Soziales: Wandel und Politik – Die „Generation X“ und ihre Chancen die kommen werden

Interessant ist es wenn man in „progressiven Gruppen“ ist, wie weit sich die Leute gegenseitig gegeneinander agieren und die gemeinsamen Ziele dem eigenen Ego hinten anstellen. Dies sorgt dafür, dass oft dann die Gruppen am Ende anhand interner Probleme scheitern. In der Zeit wo ich in verschiedenen progressiven und liberalen Gruppen aktiv bin fallen mir immer wieder die gleichen Probleme und Situationen ein.

Wenn man den letzten LPT und das (zum Glück), misslungenen Antrag zur Abwahl des Vorstandes der LV NRW sich ansieht, dann sieht man wie einige im LV NRW versuchen ihre eigene schmutzige Wäsche zu waschen und dann am Ende, vergisst man das man am Ende nicht mehr weiß wie das gemeinsame Ziel ist was man als PIRATEN hat und dann am Ende doch leider scheitern könnte. Ich bin daneben beim BPE e.V. einem Lobbyverband für Psychiatrieerfahrene aktiv und ihre Ziele und Überzeugungen sind sicher wichtig und klar. Doch dabei sind da wenig junge Leute aktiv sind, so haben sich die älteren Mitglieder basierend auf ihrem sozialen und politischen Hintergrund in der 68iger Bewegung und dem Milieu welches nachher zur Gründung der GRÜNEN führte, bis heute vieles in Deutschland und seiner Gesellschaft bis heute prägt und (teilweise) schadet. Die Unterschiede im Aufwachsen der Generationen, sorgt immer wieder für Probleme im sozialen und politischen Handeln, sowie der Kommunikation innerhalb und außerhalb der politischen Gruppe die von der jeweiligen Generation geprägt wurde und wird.

Das Ego der einzlenen und das Spalterische welches sich sektierische Gruppen in Bewegungen schaffen können, füllt ganze Bücherregale linker politischer Literatur. In der Generation X ist im Gegensatz zu den Babyboomers und den Millenials verbreitete Interesse an Selbstmarketing und der Prefektionierung der eigenen Person und Meinung als alleinige Maxime persönlichen Handelns, etwas was diese mit Abstand begegnet. Forbes beschrieb in einem Artikel die Kernmerkmale der missachteten Generation X, die sich selbst als politisch und gesellschaftlich depressiv betrachteten. Aus der Maxime „nicht reden sondern handeln“, die ihnen zueigen ist – wuchs das politische Projekt der PIRATEN, weil ihnen durch die damaligen Möglichkeiten des Netz gegeben war, dass sie mit ihrem eigenen individuellen Denken nicht alleine war und dann daraus ähnlich wie Marx die Grundzüge des Wachsen einer politischen progressiven Bewegung aufzeigt, es zu Ideen für politisches Handeln und das Interesse am Wandel und an der Mitarbeit an Diesem kommt.

Das der „Hacker-Ethik“ erwachsene man schaut anhand der Fähigkeiten und Projekte und deren Ergebnisse was eine Person kann und wieweit man einem Individuum eine Autoriät auf einem Gebiet zuweisen kann. Dieser Faden, welcher in der „politischen DNA“ der PIRATEN inne ist, sollte einem einzelnen Mitglied und uns allen innerhalb der internationalen PIRATENBEWEGUNG ein Ansporn sein, dass man Spaß daran hat eben diese neuen Projekte zu starten und gemeinsam erfolgreich (!) umsetzen. Das Spannende an neuen Bewegungen und die PIRATENBEWEGUNG ist ähnlich wie die anti-psychartiebewegung eine neue, ist deren Dymanik. Im Gegensatz zur letzteren sind die PIRATEN kein Produkt der 1970iger Jahre und daher traditionell „undogmatisch“ in dem Sinne, dass sie ihre eigene politische Philosophie erst finden müssen und zu einem Gerüst, aus den Werten die den Mitgliedern zueigen sind verschriftlichen sollten. Dadurch gewinnen die PIRATEN an Profil und sind auch resistenter gegenüber neuen Mitgliedern und Besterbungen innerhalb der Bewegung welche die PIRATEN in eine Richtung bringen wollen, die deren „politischer DNA“ widerspricht.

Diese Schwäche innerhalb des politischen Handelns bedingt durch das individuelle Ego, wo es zum Schaden der gemeinsamen Ziele kommt und der Zwang junger Menschen „Karriere zu machen“ um das Leben zu gestalten, lässt junge progressive Bewegungen wie man bei den PIRATEN zu beobachten, „Talente“ die meist wie Christopher Lauer und andere die inhaltlich wenig zum Erfolg der Marke PIRATEN beitrungen und beitragen, dank ihres eigenen Erfolges in der Vermarktung ihrer Person, da sie kompatibler mit den Werten und Ideen der Babyboomers sind, eine größere Stimme im gesellschaftlichen Diskurs geben, als es ihren Fähigkeiten und Geist sonst möglich wäre. Sie entsprechen eher den Werten eines „Zeitgeistes“ und „Denken einer Generation“, die dabei ist durch die Dyanamik der Digitalisierung von der sie sich (zurecht) bedroht fühlen, und daher am Ende scheitern werden.

Als Vertreter der „Generation X“ wie auch der nachfolgenden Generationen für welche das Digitale nur eine Erweiterung des „Real Lifes“ ist, wird es interessant sein wie man die Dynamik des Digitalen auf die Gesellschaft am Ende mit Abgang der Babyboomers gestalten wird und viele der „Dämme“ einreißen wird, welche die Boomers aus Angst gerade errichten. Ein Problem ist, dass viele der jungen Menschen das Digitale als selbstverständlich in ihrem Leben sehen. Dabei wird verkennt wie fragil diese Freiheiten des Netz sind. In einem Gespräch erlebte ich, wie eine Menge Leute die PIRATEN und deren Ziele als unverständlich sehen und nicht unterstützen, dabei nutzen dieseLeute selbstverständlich das Netz weiter in deren Freiheit und haben keinen Instinkt für die Gefahren, welche ein Ende des freien Netz am Ende für deren Gestaltung ihres individuellen Lebens bedeutet. Für viele Menschen muss das „Kind daher erst in den Brunnen fallen“, bis man am Ende einen Zaun um den Brunnen baut. Ein Dilemma für die PIRATEN, was aber der Menschlichen Psyche geschuldet ist und welches sie am Ende wenn „die Schlacht verloren ist“, ihnen ermöglicht den „Krieg zu gewinnen“.

Die Zeit der Generation X und auch der PIRATEN wird daher erst noch kommen, abgesänge auf diese Generation und das politische Projekt ihrer Zeit sind daher von unkenntnis gesellschaftlicher Dynamiken geprägt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Piraten, Politik, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s