Soziales: Die kommende digitale Elite

Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Neue Regeln werden in der Gesellschaft aufgestellt und das Internet stellt alte Regeln in Wirtschaft und Gesellschaft auf dem Kopf. Wie sieht aber die Zukunft aus?

 

Wir erleben mehr und mehr, dass Wissen und die Inhalte seien sie auch von Leuten erstellt, die keinen direkten Abschluss haben aber sich das Wissen angesammelt haben und eine gewisse Autorität ähnlich wie man es in der arabischen Welt beobachten kann, wo Laien-Theologen eine gewisse Autorität gewinnen können und so zu beträchtlichen Einfluss kommen können, mehr und mehr an Wert gewinnen. Dies kann je nach der Qualität des Wissens sehr verschiedene Auswirkungen haben. Neben der Bewertung der Quellen wird es wichtig zu sein, welche Leute und Institutionen erkennen jemanden als Relevant in seinem Wissen an. Früher war der akademische Abschluss oder der Beruf ein Merkmal, indem man eine gewisse Autorität festlegen konnte. Dies gilt in Zeiten der Digitalisierung immer weniger. Zwar verschafft das Netz den traditionellen Wissensträgern ebenfalls Möglichkeiten sich zu präsentieren und in dieser „neuen Welt“ an Autoriät für ihre Aussagen und so gesellschaftlichen Einfluss zu gewinnen, doch sie werden da nicht alleine sein.

Interessant sind diejenigen die es im Universitätsbetrieb durch die Bolognia Reformen es nicht geschafft haben, sich aber weitergebildet haben und dann ebenfalls Wissen angesammelt haben. Sie werden sicher in Zukunft wichtiger als bisher werden und mehr gesellschaftlichen Einfluss bekommen. Diese Gruppe von Menschen ist für Leute welche außerhalb des Netz sich bewegen und in klaren festen Bahnen, wie die Gesellschaft vor der digitalen Revolution gelebt hatte und starre Regeln im Denken brauchen, schwer zu fassen sein. Die Vertreter dieser die traditionellen Wissenseliten ergänzenden Gruppe, hat es über das Netz leicht ihr Wissen und ihre Analysefähigkeiten auf ihrem Gebiet zu präsentieren und gleichberechtigt neben traditionellen Wissenseliten mit Leuten zu interagieren. Die traditionellen Eliten werden auf die „Quereinsteiger“ mitunter aufmerksam und interagieren mit ihnen. Wenn jemanden der sagen wir politisch sich äußert und ihm auf Twitter Institutionen und Leute folgen, die über eine gewisse Autorität auf dem Fachgebiet haben wirkt sich das auch auf den Quereinsteiger im Markt der Informationen aus. Er gewinnt eine gewisse Autorität, weil er von den „traditionellen Eliten“ als Gleichberechtigter akzeptiert und anerkannt wird. Durch die Anonymität im Netz ist so gewährleistet, dass nur das „reine Wissen“, sozusagen die „Essenz des Wissens“ als Währung um Ansehen und auch später um sie in materiellen Güter einzutauschen bewertet wird. Ein traditioneller Abschluss nimmt dabei immer weniger an Wert ein, wenn man das Fazit ziehen könnte dass der akademische Abschluss immer mehr entwertet wird. Die mangelnde Qualität im Studium und die Verschulung, lässt immer weniger zu dass man gewisse Methoden als Qualitätsmerkmal gelten lassen kann und die Quereinsteiger und Abbrecher die am System Universität aber nicht am Wissen gescheitert sind, werden so für Wissenschaft und Gesellschaft attraktiv.

;Wie kann man diese „neue Elite“ für die Gesellschaft aber gewinnen? – Es ist sicher im Moment noch schwer zu sagen. Sie beeinflusst viele Leute und im Moment sind gewisse rechtliche Hürden noch gegeben und ein gewisser „alter Habitus“ bei vielen Leuten diese neuen Geister kreativ und für die Gesellschaft profitierend einzusetzen. Oft haben diese Leute den Gedanken an eine große Karriere aufgeben und sehnen sich nach anderen Werten und einer neuen Art des Intellektuellen Zusammenlebens. Das BGE welches gerade deswegen von traditionellen Eliten befürwortet wird, soll auch dazu dienen diese „digitale Elite“, materiell abzusichern und ihr die Möglichkeit geben kreativ und geistig aktiv zu sein ohne dabei durch den traditionellen Broterwerb in dem was die Gesellschaft von ihnen braucht, gehindert zu werden. Die digitale Elite findet sich politisch mehr und mehr in der PIRATENPARTEI zuhause, weil man hier einen Hort von Gleichgesinnten findet. Nicht umsonst wurde diese Partei zur Münchener Sicherheitskonferenz eingeladen und nicht etwa die AfD welche mehr das digitale Proletariat abbildet.

Für Leute in sozialen Berufen, welche mit traditioneller Pädagogik an diese Leute gehen, die gerade oft in Wartestellung sind weil Psychologen und Sozialarbeiter sie oft als fälschlicherweise „lebensfremd“ sehen und sie „entsprechend alter Regeln der Gesellschaft auf den rechten Pfad“, gebracht werden sollen, macht die Arbeit mit diesen Leuten schwer. Gerade viele Studienabbrecher werden im Moment massenweise als (fälschlicherweise) psychisch Krank dargestellt, obwohl sie schon instinktiv durch die Lebensweise die sie im Netz und anderen Milieus erleben, merken dass die Gesellschaft in einem neuen Umbruch ist und sie beginnen nach neuen Normen zu leben, die in Zukunft die Gesellschaft bestimmen werden. Was Soziologen mit der Wissensgesellschaft prognostiziert haben, wird von diesen Leuten und den „digital Natives“ mehr und mehr umgesetzt. Die „digitalen Eliten“ sind dabei mehr und mehr sich auf ihre Zeit vorzubereiten und beginnen Kontakte auch wenn sie angeblich als „irrational“ und „nicht mit der Gesellschaft kompatibel“, gesehen werden. Doch sie wissen, dass nicht sie sich ändern werden, sondern die Gesellschaft beginnt sich auf sie einzustellen und sich ihnen anzupassen. Für Sozialarbeiter und Psychologen wird es schwer werden und es ist aktuell schon schwer, mit diesen Leuten zu arbeiten, die einen ganz anderen Habitus als Patienten vor ihnen hatten und das System Psychiatrie wie auch die Gesellschaft an sich umformen werden.

Die kommende digitale Elite beginnt langsam sich mehr und mehr und jeden Tag im Netz zu entwickeln und die Frage ist wie weit wir es wahrhaben wollen.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s