Politik: Donald Trump und der Faschismusvergleich

Kann man Trumps Anfänge mit den Anfängen von Hitler vergleichen? – Ich hatte heute eine Diskussion wo gesagt wurde man kann Trump und eventuell seine Politik als Faschistisch bei dem was Brannon und Co auf der Agenda haben sehen, aber mit Hitler vergleichen geht nicht, weil schließlich hat Trump keine KZ und Vernichtungslager auf der Agenda.

Mein Einwand war, dass Hitler 1933 dies auch nicht hatte, wo mir widersprochen wurde und die These welche beliebt ist vertreten wurde dass Hitler von Anfang an den Holocaust plante. Ich wollte darauf nicht eingehen, dass diese These unter Historikern sehr umstritten ist und dies immer wieder in der Zunft zu Diskussionen führt. Wer dazu den Stand haben will, kann mal genauer im Internet googeln es gibt ohne Ende zu der Debatte und den Stand in dieser Matrial zu finden. Es ist auch nicht das Thema dieses Beitrages.

Wie gesagt, die Anfänge von Trump so mein Gegenüber kann man als Faschistisch sehen und vielleicht wäre so mein Gegenüber Mussolini dafür eher passend. Auch als ich einwarf, dass Trump eher nicht einen Marsch auf Rom durchgeführt hatte und nicht geputscht hat wie es der Duce tat. Daher so mein Einwurf wäre es eher 1933 mit dem Sieg der NSDAP bei den Wahlen eher mit Trumps Sieg zu sehen. Auch wenn die Geschichte zeigen wird, ob die Warnungen ob Donald Trump nachher eine Dikatur oder ähnliches in den USA errichten wird Erfolg hat oder ob die Zivilgesellschaft und die Institutionen es zu verhindern wissen. Es ist in Gewissermaßen nun der Fall da vor dem die Gründerväter der USA immer warnten, dass ein „Volkstribun“ dabei ist das demokratische System auszuhebeln und wogegen verschiedene Sicherungen damals in die US Verfassung eingebaut wurden, die dies verhindern sollten. Kommentatoren in den USA warnen, davor dass man nicht darauf setzen soll, dass die politischen Strukturen diesen Fall erfolgreich abwehren können und deswegen man als Bürger in den USA sich zurücklehnen kann, sondern dass man als „Patriot“ nun in seiner Pflicht ist wenn die „Republik in Gefahr ist“, den Teil zu tun welche man als Bürger in den USA geschworen hatte zu leisten.

Es ist ja so dass in vielen Teilen der US Gesellschaft sich nun Widerstand regt und es eine Breite „Anti-Trump Allianz“ gibt, die von George W. Bush hin zu Michael Moore reicht und man abwarten wird wie die Sache sich entwickelt. Mein Gegenüber meinte, dass die Parolen der Republikaner von „Schutz der Verfassung“ nur Gerede sind, weil die traditionellen Kräfte der Republikaner sauer sind, dass sie in der Partei von der Macht vertrieben wurden. Man kann aber dann abwarten, so meine Überlegungen wie diese Kräfte sich politisch und parteitechnisch orientieren werden und wie es Auswirkungen auf die politischen Parteien in den USA haben wird. Ich denke in den USA ist gerade einiges im Fluß und man kann erst mit einer gewissen Zeit sagen, welche Auswirkungen die Schockwellen des Sieges von Donald Trump und „seinen Republikanern“ auf die US Politik haben werden. Ebenso wird die Frage sein wie die US Gesellschaft darauf reagiert.

Es gab schon einmal die Frage in den USA wohin die Zukunft des Landes gehen wird und wenn man die Situation die zum US Bürgerkrieg führte sich genauer ansieht und weg von den Plakativen Sklaverei Thema kommt, da es beim Bürgerkrieg um mehr als dieses eine Thema ging, hat man das Gefühl dass seit George W. Bush und dann seit Obama hier sich ähnlich wie damals bei den Ereignissen die zum Bürgerkrieg führten, zwei Lager bilden die um die Seele des Landes und wie sie diese interpretieren ringen.

Wenn man wie in dem Text den ich vorher in meinen Blog stellte sich überlegt, wie die Außenpolitik und die Gewichte in der Welt durch die Wahl von Donald Trump sich verschieben und wie Kagan vor den Auswirkungen warnt, hat man das Gefühl dass zu den Gefahren einer aus heutiger Sicht total hypothetischen und unrealistischen (erneuten) Bürgerkrieg in den USA – zusätzlich ein genauso unrealistischen dritter Weltkrieg als Gefahr zu drohen ist, wie Kagan in seinem Text schrieb. Es ist interessant wenn man die Situation sich ansieht, dass gerade die USA sollten sie intern in irgendeiner Form in Extreme Verwerfungen kommen die dann Eskalieren, dass dies zu Schockwellen in der Welt führen wird. So oder so die Welt bewegt sich in eine gefährliche Zeit und es wird für die EU nun an die Zeit aus dieser Situation das beste zu machen oder unterzugehen.

Die EU wird sicher daran gut tun nun endlich den nötigen Realismus aufzubringen um sich daraus zu stärken und den Brexit als Chance zu sehen. Ebenso wird Deutschland endlich alles daran setzen müssen um den inneren und äußeren Feinden entgegenzutreten. Unsere Verfassung und unsere politischen und administrativen Strukturen sind daraus als Lehre aus 1933 darauf ausgelegt, sich solchen extremen Gefahren zu widersetzen und es wird an den Bürgern genau wie in den USA heute liegen, diese Freiheit und Demokratie zu verteidigen. Es geht nicht mehr nur um abstrakte Themen sondern ein jeder Bürger wird gefragt sein auf welcher Seite er stehen wird und wie sehr einem die Demokratie etwas wert ist. Will man lieber ein System a la Putin oder eher den westlichen Liberalismus haben?

Können radikale Parteien die AfD und die LINKE einem wirklich Freiheit und Brot geben oder wird es eher wie Emmanuelle Todt schrieb „Egalitalismus und Gulag“ sein? Es wird die Geschichte zeigen ob Trump eine Episode blieb oder ob nun Frankreich als nächstes dran ist und es am Ende Deutschland an den Kragen gehen wird? – Aber es liegt an einem jeden sich dazu eine Meinung zu machen und zu zeigen, dass einem Freiheit und Demokratie nicht egal sind.

 

EDIT: Einem Bericht auf Foreign Policy der heute veröffentlicht wurde, scheinen manche US Diplomaten die Gefahr eines (erneuten) US Bürgerkriegs im Gegensatz zu mir als eine realistische Gefahr an. Man mag dies als Warnung verstehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik, Leben, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s