Politik: „Das goldene Zeitalter der PIRATErie“ steht erst noch bevor – Wieso die PIRATEN in Zukunft stärker dabei sein werden

Im Moment wendet sich der Fokus der Öffentlichkeit auf die AfD. Sie sind die „Schmuddelkinder“ der deutschen Politik, die polarisieren und faszinieren zugleich. Man schaut sich auch die internationale Bewegung der Rechten an und hat das Gefühl, als gehöre dieser Gruppe die Zukunft. Der Hass welchen sie predigen und wie sie Erfolge in der Politik direkt und indirekt erlangen und die öffentliche Debatte beherrschen, hätte man vor einigen Jahren nicht für möglich gehalten. Vor einigen Jahren, als schon der Frust am Status Quo groß war, haben die PIRATEN es für einen kurzen Augenblick geschafft eine Alternative zu sein und kritische Fragen und Ideen zu stellen, und wurden dabei als Gefahr, dass man Politik nun mit Digitalen Nerds machen muss und überkritisch weil sie anders als alles bisherige war, medial und debattentechnisch begleitet. Nach 5 Jahren in den Parlamenten, welche nun für die PIRATEN zu Ende gehen werden, trauert man ihnen hinterher. „Die Nerds“ haben sich als erstaunlich arbeitsintensiv und als neuer Impuls für die bisherige Politik begleitet. Man trauert ihnen nun nach, gerade mit Ausblick auf den Erfolg der AfD welche gefährlicher für unsere Demokratie ist, als dass sie etwas „schräger als normale Politiker“ aussehen.

Der WDR machte einen Radiobeitrag, wo sie selbstkritisch den Umgang der Medien im Bezug auf die PIRATEN aufmerksam machen. Man hat das Gefühl als wäre man über sein eigenes Gebaren im Umgang mit der Partei nun zerknirscht und scheltet sich dafür, dass man nun in dem Vakuum welches die PIRATEN in der Politik erst einmal hinterlassen werden, die AfD und die rechten Bewegungen welche mit ihr verbunden sind, den Weg geebnet zu haben. Wie die Geschichte mit dieser Sache umgehen wird und wie unsere Gesellschaft die Antworten darauf finden wird und am Ende gestärkt aus der Sache hervor gehen wird, mag man heute nicht beantworten können.

Dennoch denke ich dass die PIRATEN erst ihre Zeit vor sich haben. Wenn man mit jungen Menschen redet, wenden sie sich eher den LINKEN mit ihren Ideen zu oder wenn sie dem anderen Spektrum angehören, dann eher der AfD. Dabei ist es für kreativ und veränderungsliebenden Leuten, wie man es in der Jugend zuhauf findet die PIRATEN die logische Alternative. Da die PIRATEN gerade offen sind und nicht die festen Netzwerke haben, kann man mit seinen Talenten und wenn man offen mit Menschen umgeht, gut Leute erreichen und für seine gemeinsamen Ideale werben. Da die PIRATEN viele Themen die nahe an der Lebenswirklichkeit dieser Ansprechen und die digitale Wirklichkeit ihr Thema ist, kann es für sie eine Möglichkeit sein ihre reale Wirklichkeit in der sie leben, eine politische Agenda geben. In anderen Parteien wird diese Wirklichkeit als Gefahr für den Status quo gesehen und mit den Slogans gegen Facebook und die Fake-News sich erhofft ein Bollwerk gegen den Einflusses des Internets auf die „reale Politik“ zu errichten. Die PIRATEN sehen viele der negativen Auswirkungen des digitalen Wandels ebenfalls, doch sie sehen es als Herausforderungen an denen man begegnen muss. Gerade hier diese Sachen aufzugreifen und da man den technischen Fortschritt nicht aufhalten kann, ist es für junge Leute interessant sich hier nahe ihrer Ideen und ihrer Lebenswirklichkeit zu engagieren. Gerade da die PIRATEN im Moment nicht viel in den Medien sind, kann man neue Wege beschreiten und auch Fehler machen ohne direkt im Medialen Fokus zu stehen. Dies kann für die Partei eine Chance sein, weil man neue Wege beschreiten kann und auch ein anderes Klientel anziehen wird. Es wird mehr darum gehen, sich „für die Sache zu engagieren“ und weniger darum wie der einzelne „möglichst schnell Karriere in der Politik machen wird“. Die PIRATEN werden auch Chancen haben, sich in Zukunft gegen Selbstdarsteller wie einen Christopher Lauer besser zu behaupten, da sie gelernt haben mit solchen Menschen umzugehen und dann destruktive Charaktere besser in ihre Schranken zu weisen. Man mag es vielleicht aus Frust und den Erfahrungen die man in der Vergangenheit als Mitglied der Partei manchmal gemacht hatte nicht glauben, doch die Partei ist an vielen Ecken und Enden dabei neu zu wachsen und Ideen besser nach innen und außen fließen zu lassen. Dazu können die einzelnen Mitglieder die in Zukunft vor allem „der Sache wegen“ dabei sind, sicher viel beitragen und die Chancen dass die PIRATEN wieder in Zukunft eine Rolle in der deutschen Politik spielen sind groß, weil sie die Thematik des Digitalen besetzt haben und diese mehr und mehr eine wichtige Rolle spielen werden. Die damaligen Parteien der Arbeiterbewegung die aus dem Entwicklugen der Industrialisierung entstanden waren brauchten auch ihre Zeit bis sie damals zu der Größe herangewachsen waren, die sie dann spielten. Genau so wird es den PIRATEN wohl ergehen, die mehr als eine deutsche Partei sind sondern die international eng vernetzt sind und im stetigen Austausch stehen. Man lernt von den Fehlern und Herausforderungen der anderen und dies führt zum Erfolg der ganzen Bewegung bei.

Da die Digitalisierung mehr als ein Strohfeuer sein wird, haben die PIRATEN den Vorteil dass sie mehr und mehr mit ihren Themen und Ideen Gehör finden werden und viele Themen der PIRATEN auch schon jetzt diskutiert werden ohne dass man weiß dass es ursprünglich von den PIRATEN in die politische Arena gebracht wurde.

Daher sollte man die Momentaufnahme vom „Ende der PIRATEN“ nicht glauben. Die große Zeit der PIRATEN steht ihnen noch bevor.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Piraten, Politik, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s