Soziales: Die Bekämpfung der PIRATEN führte zu der politischen Situation die wir heute haben

Wenn man nun in den Weihnachtstagen in sich geht, ist es schwer zu glauben dass man die Weihnachtsbotschaft in vielen Gebieten ernst nimmt. Man macht sich Gedanken um zwei Flüchtlinge die in einen Stall unterkommen müssen und viele verteufeln diejenigen die aktuell zu uns kommen. Gerade nach Berlin wird der Hass welche den Leuten die in unserem Land zuflucht suchen nur noch mehr entgegen hallen. Dazu kommt die Meldung aus Berlin wo junge Menschen einen Obdachlosen an den Weihnachtstagen angezündet haben.

Was mag in solchen Jugendlichen vorgehen? Ist der Hass und die Langeweile, welche in unserem Land herrscht schon so extrem, dass man immer mehr Menschen versucht zu töten welche nicht ins Bild vieler passen? In manchen Gegenden ist die AfD inzwischen stärkste Kraft, wie beispielsweise in Sachsen-Anhalt. Wenn Seiten wie PI ihren Hass verbreiten, nach dem Attentat in Berlin und wie man an diesem Artikel sehen kann wurde er in einer Zeitung entnommen, so fragt man sich ob manche nicht wissen was sie da gerade tun? Oder viel schlimmer ist es sie wissen es und machen es mit Vorsatz einfach aus Freude am Zündeln und wollen mit etwas Aufmerksamkeit haben, worüber sie sich keine Gedanken machen. Es scheint, dass für viele Leute die Aufwertung der neuen rechten und faschistischen Ideen einfach einem Verlangen an kindlicher Provokation und ein „Spaß“ sein soll. Wenn Leute welche viel verloren haben, dennoch eine Partei wie die AfD wählt um einen „Denkzettel“ zu verpassen und dabei diese Partei das Leben für diese Leute viel schlimmer macht als es jetzt schon ist.

Das AfD Programm ist ein Zeichen für sozialen Abbau und eine Bekämpfung derer die sie wählen, wenn man die Ausführungen von Katharina Nocun hier und hier liest, welche dieses Werk analysiert hatte. Wenn man vielen Leuten zuhört, so hat man das Gefühl als würde man Fakten bekämpfen und man ist froh wenn man sich „alternativ informiert“ und so das Gefühl bekommt als „einziger mit seinen Eingeweihten“ die „alleinige Wahrheit kennt.“ Die Abgehängten sind in diesem Denken mit dem Gefühl ausgestattet, dass sie die einzige Elite des Wissens sind. Und gerade deswegen bekämpfen sie diejenigen die mit Fakten ihnen entgegentreten wollen. In den USA sieht man geradezu exemplarisch wohin dies führen kann. Diese Postfaktische Welt lässt vieles in neuem Licht erscheinen. Es ist so, als würde eine neue Elite entstehen und diejenigen welche über Wissen verfügen werden an den Rand gedrängt und müssen sich verstecken. Das Credo der Wissensgesellschaft wird geradezu umgedreht.

 

Gerade diejenigen welche an den alten Gesellschaftsstrukturen festhalten wollen, sehen diejenigen die anders sind und die in der Wissensgesellschaft auch wenn sie nicht über die ökonomischen Mittel verfügen eine Gefahr an. Sie sehen diejenigen welche die Chance haben durch ihren Intellekt sozial aufzusteigen und die Mittel des Internets zu nutzen wissen, als etwas an was man bekämpfen muss. Dazu kommt der Hass gegenüber der Traditionellen Eliten welches man als Demokratiefeindlich und Technologiefeindlich bei LINKEN, teils den GRÜNEN – welche sich nun dem rechtspopulistischen Bewegungen anbiedern, wie auch der AfD findet. Dass die GRÜNEN wie zum Beispiel Boris Palmer nun teils Statements von sich geben, wo sie sagen dass man Flüchtlinge abschieben soll, zeigt dass es ihnen darum geht konservativ zu werden. Sie reden empört dass sie gegen schnellere Abschiebungen sind, doch wie die TAZ schreibt nutzen sie ihre reale Macht nicht um es zu verhindern.

Sie nutzten das Freie und Kreative Milieu um ihren Anschein des Pluralismus zu geben um so das eigene Ego zu stärken. Man geht immer mit dem Trend und sorgt nebenbei dank des guten Einkommens dafür, dass kreative Zentren dank Gentrifizierung (einen Einführenden Bericht zu dem Thema gibt es hier), in den Städten zu Inseln GRÜNEN Denkens werden und so veröden. Neue Bewegungen und Ideen werden dabei bekämpft wie man am Umgang der GRÜNEN mit den PIRATEN sehen kann.

Diesen Kampf der verschiedenen Gruppen in der Gesellschaft nimmt immer mehr zu. Gerade der Konflikt zwischen PIRATEN und GRÜNEN zeigt, wie die Gruppen welche gut gebildet sind aufgrund ihrer verschiedenartiger Prägung unterschiedlich die Welt interpretieren. Diese Problematik und das Problem dass das Milieu der GRÜNEN ihr Monopol an der „intellektuellen Deutungshoheit“ bewahren wollen, sorgt auch dafür dass es sich nicht erneuert und liefert so den Parolen der Rechten geradezu Vorschub. Gerade da die Rechten Bewegungen von einem GRÜNEN „Meinungsmonopol“ ausgehen, muss man alternative progressive Ideen wie sie die PIRATEN darstellen mehr in den Vordergrund der politischen Akteure bringen um den Rechten den Wind aus den Segeln zu nehmen. Man muss die Unzufriedenheit demokratisch kanalisieren um sie nicht in Hass umschwenken zu lassen und so zu verhindern, dass die Extreme gestärkt werden. Dass man die PIRATEN damals bekämpft hat sorgt nun dafür dass die AfD in dem Vakuum entstehen kann, mit all den Konsequenzen die daraus für die politische und soziale Debatte und Kultur in Deutschland folgen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Piraten, Politik, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s