Politik: Deutschlands neue Rolle und die Aufgabe der Jugend – Ein politischer Ausblick auf die Wahl von Donald Trump

The New York Times schreibt in einen Kommentar zur Wahl von Donald Trump und der Reaktion von Deutschlands Bundeskanzlerin Merkel auf diese Wahl, dass Deutschland den USA eine Zusammenarbeit auf Basis der liberalen Werte des Westens anbietet. Dies kann sehr wohl als Warnung verstanden werden, sollte Donald Trump diesen liberalen Weg des Westens verlassen. Die USA werden unter Trump sollte er seine Reden aus dem Wahlkampf wahr machen, sich sehr von den Werten verabschieden, die USA von ihren bisherigen Verbündeten alleine gelassen wird. Die EU und Deutschland scheinen sich schon nach dem Brexit und der Wahl von Trump auf eine neue Welt und Ordnung des Westens einzustellen. Deutschland scheint so die Times sich langsam auf die für das Land und deren Eliten ungewohnte Rolle einzugewöhnen, dass die Bundesrepublik die Führungsmacht im Westen werden muss. Es ist eine Ironie der Geschichte, dass Deutschland nun im 21. Jahrhundert wider Willen in eine Rolle kommen wird, welche das Land unter anderen ideologischen Vorzeichen im 20. Jahrhundert anstrebte und dabei eine Katastrophe auslöste. Nun scheint das Zeitalter Deutschlands so die Times anzustehen. Man kann abwarten wie weit die NATO sollte Donald Trump das Engagement in dieser Reduzieren, wird wohl Deutschland das Vakuum welches sich mit dem Abschied der USA entwickeln wird füllen müssen. Deutschland würde alleine wenn es die Vorgaben der NATO erfüllen würde, zur stärksten Militärmacht in Europa neben Russland werden. Eine Rolle die es schon einmal inne hatte und die im Gegensatz zu heute, viele Staaten beunruhigt hatte. Heute wartet man in der EU auf eine Führung durch Deutschland, auch wenn alle Regierungen in Berlin dem sich immer wieder verweigert hatten. Nun scheint es soweit zu sein, dass mit dem Wegfall aller bisherigen Partner die Deutschen kaum eine andere Wahl haben werden, sollten sich die Hiobsbotschaften bewahrheiten. Außenpolitisch wird Deutschland sich mehr und mehr zu einer größeren Macht aufschwingen müssen und es ist die Frage wie weit die politischen Eliten der Bundesrepublik wie auch die deutsche Öffentlichkeit mental mit dieser von ihnen ungeliebten Rolle einfinden müssen, sollte die Prognose der Times sich bewahrheiten. Für die LINKE und das allgemein linke Spektrum der Gesellschaft wird dies ein Gräuel sein.

 

Als PIRATEN bleibt uns politisch auf diese neuen Zeiten vorzubereiten. Wir müssen unserer jungen Generation ein Sprachrohr sein, die in den US Wahlen wie beim Brexit mit ihrer Meinung und ihrem politischen Ausdruck überstimmt worden sind. Dies kann uns sehr wohl auch in Deutschland blühen.

Die Frage wird sein, wenn die Jugend und die jungen Leute sehen, wie die Alten ihnen demographisch überlegen sind und sie daher kaum eine Chance haben sich mit ihren Ideen in der Politik durchzusetzen, wie dieses Gefühl der Ohnmacht sich auf sie psychologisch auswirken wird. Es ist sicher so, dass ein Manko der jungen Leute ist neben ihrer numerischen Anzahl, dass sie sich nicht so sehr mit der Politik befassen. Gerade in Deutschland ist es so, dass sie durch die ökonomischen Umstände und den Druck in der Gesellschaft zu funktionieren und sich mit „sinnvollen Sachen“ beschäftigen sollen, sie einem politischen Engagement eher kritisch gegenüberstehen. Gleichzeitig lehnen sie viele der Entwicklungen in der Gesellschaft ab und sehen der Zukunft oft skeptisch bis hoffnungslos entgegen. Wenn das Gefühl entsteht, dass junge Menschen gegenüber den Alten kaum eine Chance haben müssen sie sich fragen, wie weit sie wenn sie weiter apathisch bleiben zusehen wollen wie die Politik ihren Interessen und Werten zuwider läuft. Wenn sie nicht selbst bereit ist ihr „Schicksal selbst in die Hand zu nehmen“, dann sieht es für sie schlecht aus. Dann hilft auch nicht wenn sie sich ins „private zurückziehen können“, da die Gesellschaft und die Politik massiv auf ihre Welt sich auswirken werden. Wenn junge Menschen nicht aktiv werden dürfen sie nicht nachher meckern, dass die Welt sich in eine Richtung entwickelt die sie nicht gutheißen können. Daher müssen sie selbst aktiv werden, wenn sie die Welt in eine Richtung verändern wollen die mit ihren Werten übereinstimmt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik, Innenpolitik, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s