Politik: Piraten, AfD und das Spannungsverhältnis von Macht

Aktuell ist es bei der AfD mit den Auswürfen von Alexander Gauland wieder alles im rechten Lot. Durch einen provozierten und kalkulierten Tabubruch hat die rechte Partei es wieder geschafft im Fokus der Öffentlichkeit zu stehen. Viele Medien greifen schnell jedes Stöckchen und jeden Fetzen der nach einem Skandal durch die rechte Partei zu riechen scheint, auf und verbreiten ihn. So schafft die AfD getreu dem Motto eines römischen Kaisers, „sie hassen mich aber sie reden wenigstens über mich,“ im Gespräch und im öffentlichen Bewusstsein zu bleiben.

Die Partei wettert gegen einen vermeintlichen „grünen Mainstream“, der die Politik ergriffen hat. Wenn man jedoch durch die großen Städte geht und sich die Werbung mal genauer ansieht, stellt man fest dass dieses „grüne Milieu“ massiv von der Wirtschaft umworben wird. Dieses Milieu sieht sich als „alternativ“ und immer noch als „alt gebliebene Rebellen“ an die über viel Finanzkraft verfügen und die Preise in vielen Gegenden in den Metropolen so bestimmen, dass junges kreatives Publikum es immer schwerer hat seine Nischen in den Städten zu finden. Bio und alternative Ernährung ist von einer Nischen- zu einem Massenprodukt geworden und man sieht auf Bildschirmen wie dieses „grüne Lebensgefühl“ massiv propagiert und als erstrebenswert dargestellt wird. Dieses Milieu gut ausgebildet, nicht unbedingt mit Kindern gesegnet sieht die Selbstverwirklichung als Maxime. Das für sie kommende Thema Rente ist sehr wichtig und sie sind einflussreich durch die Positionen in Wirtschaft und Bildung. Die Digitalisierung ist für sie ein Fremdwort und die Neuerungen die durch diese neue industrielle Revolution ausgerufen werden. Man versucht sich nicht zu verändern und betreibt eine Politik, die ihrem Lifestyle gerecht wird. Man kann es sehr gut in Baden-Württemberg sehen.

Doch liegt die AfD und ihre rechten Gesinnungsgenossen richtig, wenn sie sagen diese Gruppe diktiert und „terrorisiert“ die Republik? – Natürlich nicht! Es ist bei dieser Gruppe ein Protest gegen die Eliten und die Eliten in der Gesellschaft und ihres Denkens. Je mehr progressive Alternativen die PIRATEN zum verstummen gebracht werden, desto mehr versucht man mit Krawall sich eine Stimme zu geben. Die AfD ist die politische Partei des Krawalls und man kann sagen, dass es schon Ähnlichkeiten zur NSDAP gibt, auch in dem Punkt dass die AfD den vermeintlich schwachen eine Stimme gibt und ihnen eine Funktion und Ansehen in einem „neu zu ordnenden deutschen Staat“ ermöglichen will. – Dabei lohnt sich ein Blick ins Programm der AfD genauso wie die Parallele zu den Sozialistischen Ideen der Nazis um festzustellen, dass beide diese Leute nur Benutzen um einer Elite eine andere Ablösen will um dann ihre Ziele durchzusetzen. Gerade die Punkte zur Wirtschaft bei der AfD zeigen, dass es diesen Leuten dann nicht gerade besser geht, sie hoffen jedoch und sind daher davor blind, dass sie am Ende zu denjenigen gehören die etwas abbekommen wenn neue Macht und neues Ansehen in der „neuen deutschen Gesellschaft“ verteilt wird.

Die PIRATEN wollen ebenfalls, dass die Gesellschaft sich verändert. Nur geht sie von wissenschaftlichen Grundlagen und weniger von Ideologien und Methoden aus den 1930iger Jahren aus, wie es die AfD tut. Daher hat sie es auch schwerer. Die PIRATEN brauchen ein Milieu und sie speisen sich daraus, welches besser gebildet ist aber als „Generation Praktikum“ von Wohlstand ausgeschlossen ist. Ebenso wird ihnen eine soziale Teilhabe und eine Anerkennung für ihr Wissen und ihren Habitus verwehrt. Das Milieu der PIRATEN ist international und im Netz zuhause. Sie lesen Untersuchungen und ahnen, dass ihre Zeit erst kommen wird. Sie werden diese Gesellschaft fundamentaler herausfordern und die Eliten merken, wenn die Gesellschaft weiter bestehen will, muss sie sich wandeln. Daher sind die Positionen der PIRATEN für sie interessant und wie man bei der aktuellen Debatte um das BGE sieht, werden die Ideen und Konzepte der PIRATEN aufgegriffen. Dabei will man aber nicht die PIRATEN zu stark werden lassen. Bei allen Inhalten und Ideen für welche man die PIRATEN schätzt, traut man ihnen doch im politischen System von Seiten der Eliten weniger zu. Sie sind für das System eher eine Herausforderung weil sie souveräner sind und man die Leute die sich bei den PIRATEN sammeln und im Umfeld der Partei beheimatet sind zu den „klassischen Parteien“ abwerben will, sollten diese in dem kommenden Zeitalter eine Chance haben. Aus eigenem Überleben ist man daher daran interessiert, dass die PIRATEN ihren Leuten nicht die Möglichkeiten einer Teilhabe an der Macht und sozialen Aufstieg versprechen können. Für die Wähler die früher aus Protest die PIRATEN gewählt haben und nun bei der AfD sind, war genau dies das Motiv die PIRATEN zu unterstützen. Der Nimbus bei den PIRATEN kann man sozial aufsteigen und einen Teil der politischen und später wirtschaftlichen Macht erringen, weil sich bei den PIRATEN die „neue Elite“ in Deutschland entwickeln wird.

Die PIRATEN sind daher eine Herausforderung für den Status Quo und die Eliten nutzen ihre Verbindungen zur Medienlandschaft um diese Gefahr zu neutralisieren und die Partei zu schwächen. Daher werden die PIRATEN bekämpft und die AfD ignoriert. Die Geschichte war damals nicht gnädig mit den Eliten die sich mit Hitler verbündet hatten, damit man einen kommunistischen Wandel oder auch nur einen Sozialdemokratischen Wandel verhindern konnte. Wieso sollte sie es in Zukunft sein. Doch heute kann man von der SPD keine Hilfe für eine Stabilität in Deutschland erwarten, weil diese einst so stolze Partei ihre Seele verloren hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Innenpolitik, Piraten, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s