Politik: Digitalisierung und die Bekämpfung des Wandels

Es ist faszinierend wie gerade ältere Menschen die in sozialen Berufen mit jungen Menschen arbeiten das Internet verdammen und sie dazu zwingen wollen, dass diese die gesellschaftlichen Normen als etwas festes und starres zu akzeptieren haben. Das gerade viele der jungen Menschen von ihrem Habitus und ihrem Milieu weniger Chancen haben die Veränderungen die die Digitalisierung mit sich bringt zu begreifen so zu ihrem Nachteil gewertet wird. Die Sozialarbeiter und andere Menschen die in sozialen Berufen arbeiten, können dabei aufgrund des Habitus in welchem sie sich bewegen, den jungen Leuten dabei nicht die Chancen aufzeigen, wie sie sich in der neuen Welt der Digitalisierung und wie diese die Gesellschaft umordnet gut bewegen können. Oft wird gerade von diesen Sozialarbeitern die Gesellschaft und ihre Werte als etwas in Stein gemeißeltes gesehen und die Digitalisierung und der aktuelle Wandel der Gesellschaft als etwas gesehen, was den Status Quo und die Leute die sie betreuen bedroht. Dabei haben die jungen Menschen eine besondere Affinität zum Netz und wollen an den neuen Chancen teilhaben, auch wenn sie oft nicht wissen wie sie die besten Chancen nutzen können, um mit Hilfe des Netzes ihre eigene Position verbessern zu können. Man lässt sie mit „dem Internet“ alleine und man gibt ihnen keine Anreize sich durch das Netz zu bilden und unabhängiger von den Prozessen der Gesellschaft zu werden. Oft versucht man sie durch oberflächliche politische und soziale Aussagen in eine Richtung zu lenken, wie man von Seiten der Gesellschaft aktuell meint wie man am besten „zu funktionieren hat“. Alles was diesem Denken widerspricht wird als Bedrohung gesehen und kategorisiert als etwas was es nicht zu geben hat. In sozialen Berufen finden sich überdurchschnittlich viele Anhänger der GRÜNEN und anderer linken Splittergruppen, die technikfeindlich und ideologisch agieren und so versuchen junge Leute in ihrem Sinne zu formen. Chancen, dass diese jungen Leute die instinktiv erkennen, dass das Internet eine Chance ist ihren eigenen Horizont in einer gewissen Weise zu erweitern, werden so als als Gefahr gesehen, diese junge Menschen im Sinne der Sozialarbeiter und der Gesellschaft in eine passive und angepasste Rolle zu formen.
Oft geht es den Sozialarbeitern darum ihnen neben allgemein gültigen Werten, auch eine gewisse Ideologie zu vermitteln und auch dafür zu sorgen, dass man den jungen Menschen eine gewisse Stärke und Grundlagen zu selbstständigen Wissen abspricht. Wenn man platt gesagt nicht „aufräumen kann“, hat man auch die Chancen verspielt aktiv und erfolgreich sich in der Gesellschaft zu entfalten und eigene Gedanken zu machen. Man versucht die Leute in eine Form zu pressen ohne zu merken, dass gerade alles auf den Kopf gestellt wird und wir aktuell in einem großen Wandel wie die Gesellschaft sich formen wird befindet. Oft wird bei diesen Leuten ihre Chancen und ihre Gesellschaftliche Rolle nur auf Materielle Komponenten reduziert. Wenn man Bedenkt, dass aktuell viele junge Leute aufgrund psychischer Erkrankungen arbeitsunfähig geschrieben werden, ist so die Gefahr gegeben, dass diese vielen Sozialarbeitern ausgeliefert sind und die Leute in ihrer aktuellen persönlichen Krise leicht zu beeinflussen sind.

Für PIRATEN ist es sicher wichtig da genau hinzuschauen. Diese jungen Leute sind wenn man ihnen zuhört schnell mit sozialen Problemen konfrontiert wo die PIRATEN mit dem BGE und anderen Inhalten die Antworten auf ihre Probleme haben. Auch sind diese jungen Leute die erste Entwicklung wo man sehen kann, wie die Digitalisierung neue Chancen ermöglicht und wo man ihnen helfen kann neue Wege zu gehen. Sie sind die erste Gruppe die von der Digitalisierung und den Chancen die sich ihnen dadurch bietet profitieren können und so quasi Pioniere und Boten wie die Digitalisierung auch nachher weitere Teile der Gesellschaft umwälzen wird. Parallel dazu werden sie oft vom Status Quo zwanghaft niedergedrückt. Hier zeigen sich Prozesse wie die Leute die von der Digitalisierung am meisten profitieren mundtot gemacht werden und vom politischen Prozess soweit es geht ausgeschaltet werden. Diesen Leuten wenn man mit ihnen redet haben eine gute Chance von dem was die PIRATEN ihnen bieten zu profitieren und wir sollten uns ihnen annehmen damit wir Wähler gewinnen und uns auf die kommenden Schachten vorbereiten, wenn deren Probleme immer mehr Leute in der Gesellschaft betreffen. Diesen jungen Leuten helfen Netzwerke zu bilden und ihnen klar zu machen, dass gerade sie von den Ideen der PIRATEN profitieren und sich am besten mit unseren Ideen identifizieren können, sollte daher in unserem eigenen Interesse sein. Da sie oft Orientierungslos sind, könnte es bei ihnen schnell in Frustration enden und sie könnten so von der AfD manipuliert werden, wenn sie nicht von Sozialarbeitern und der Ideologie der GRÜNEN irgendwie vom politisch und sozialen Leben isoliert werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Innenpolitik, Piraten, Politik, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s