Politik: Wir müssen aufhören brav zu sein!

 

Wir müssen endlich aufstehen. Wir haben ein Ziel! Das ist die Veränderung der Gesellschaft. Wir müssen selbstbewusst sein. Wir müssen streiten. Raus ins Leben. Unser Ziel müssen die jungen Menschen sein. Diejenigen die die Digitalen Veränderungen begreifen und die ein anderes Leben führen wollen. Wir müssen angreifen! Nicht technisch denken, sondern politisch. Freifunk heißt das alle an dem Wandel demokratisch mitmachen können. BGE heißt das wir Kreativität nutzen können und neue Methoden der Wirtschaft gestalten können. Die Alten sehen es nicht, in einer Generation die von den GRÜNEN geprägt ist sind wir der Feind. Dennoch sind die Leute neugierig auf uns, weil wir eine neue Idee haben. Wir müssen im Kamagnening neue Wege gehen. Memes, Lieder direkt an die Leute dran. Das Netz kann uns nur helfen wenn wir Content liefern. Frech und frei müssen wir sein. Wir müssen unser Ziele in einem positiven Gefühl umsetzen. Die Werbung und Youtubestars nutzen gewisse neue Methoden und das müssen wir auch machen. Wir können von ihnen lernen. Kreative Politik die Frech ist kann viel Erreichen, wenn wir es modern kommunizieren. Wir sollen keine Angst haben, dass sie denken das wir unseriös sind, sie werden von uns lernen und wir können eine neue Welt erschließen. Wir müssen unsere Talente bündeln und zusammenarbeiten. Unser Ziel sollte nicht weniger sein die digitale Gesellschaft weiter zu entwickeln. Wenn man Leuten in der Realität diesen Freiraum gibt und sich mit NGOs und anderen Akteuren Vernetzt sind wir wieder einen Schritt weiter. Wir können von Aktionismus von Amnesty und Greenpeace lernen und sollten Politik als Aktion in neuen Wegen nutzen. Anonymous ist mit Aktionen in einem bekannten Rahmen gekommen und wir sollten legalen Digitalen Protest bekannt machen und ihn mit Aktionen in der offline Welt verknüpfen. Last uns auch trauen Neues zu machen. Man ist noch neugierig auf uns und man kann Debatten nur anstoßen wenn man Aktiv Zeichen setzt. Die Revolution der Tat riefen die Anarchisten um Symbole zu setzen. Wir müssen ebenfalls Symbole setzen und alte Gegebenheiten legal Angreifen. Legaler Kreativer Protest ist wichtig und wenn man zivilen Ungehorsam betreibt kann man Agenden debattieren. Die Sache in Dresden zeigte uns, schnell das man Ziele in die Medien treiben kann, aber es waren nicht unsere Ziele. Sie haben mit kreativen Protest geschafft über die Medien ein falsches Bild von uns zu prägen. Die GRÜNEN waren Aktionistisch und im Parlament zugleich. Sie haben ihre Gegner vor sich hergetrieben, ähnlich müssen wir es machen. Die AfD betreibt es in Schrecklicherweise gerade und sie bestimmen die Themen. Wir kriegen sie nicht tot und sie dominieren auch in Ablehnung vieler die Themen und schweißen ihr Anhänger zusammen. Wir müssen legalen und aktiven Protest gegen diese Entwicklungen die Gesellschaft in eine Richtung zu drehen, die wir als falsch fühlen zu stoppen. Dabei geht es nicht nur um die AfD welche nur ein Symptom sind, sondern um den konservativen Muff in der Gesellschaft. Wir müssen unsere Alternativen präsentieren. Netzkampagnen, Unterschriftensammlungen von Allierten wo wir aktiv kommunizieren, dass wir die Partei dieser Leute sind helfen dabei. Wir müssen im Parlament streiten und Symbole setzen. Der Strauß war ideal, damit konnten wir Zeichen setzen. Machen wir unserem politischen Gegner klar dass wir neue Wege ihnen aufzeigen. Damals waren die Turnschuhe von Fischer genauso politisch wie heute unser Plüschtier im Landtag. Die 68er sagten Politik als Happening, irgendwie sind die Medien durch sie geprägt und wir müssen in einer Sprache reden die sie verstehen. Erst Stück für Stück können wir die Realität so gestalten wie wir leben wollen. Und wir müssen die Methoden unserer Gegner nutzen um dann das zu Schaffen was wir wollen. Die Linke hatte ihre Hymnen um zu mobilisieren, bei uns ist der Vorteil wir haben die Lieder schon die eine andere Welt wollen, die Aufrufen das wir anfangen. All 4 One von Kool Savas und Silverchairs Anthem of the Year 2000 sind nur zwei Beispiele wo die Musik unsere Generation aufrütteln will endlich zu gestalten. Wenn die Jugend auf Instagram sich präsentiert, will sie ihre Individualität zeigen und Ansehen gewinnen. Sie wollen Respekt und wir müssen zeigen, dass sie ihre Zukunft bei uns sieht, hier bekommt sie Chancen ihre Träume und Ideen zu verwirklichen. Dafür müssen wir die Weichen stellen. Das Internet ist kein Beauty Contest und Politik ist es auch nicht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Innenpolitik, Piraten, Politik, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s