Politik: Das Fanal und die Gefahr um die Freiheit von heute

Ich mache mir um Deutschland Sorgen. Der Rassismus den es bisher im Netz gab bricht sich auf die Straßen. PEGIDA lässt den Pöbel schreien und man diskutiert über Ausländer und Asylsuchende als ob diese nun der Untergang des Abendlandes wären. Von Empathie und Mitfühlenden Wesen sucht man im Netz vergebens. Zwar gibt es auch viele die sich dem rechten Pöbel entgegen stellen doch, geht nun eine Saat auf die sich im Netz gut entwickelt hat. Wenn dann auch noch Wahnsinnige Rassisten einen Sturm auf den Bundestag am Tag der Befreiung forcieren wird mir Angst und Bange. Das rechte Gedankengut macht sich immer mehr in der Mitte der Gesellschaft breit und viele aus dem bürgerlichen Lager sehen den Feind immer noch links. Wenn Dortmund immer noch darüber redet, dass man auch linke Gewalt bekämpfen muss und wie in der Zeitung „Bodo“ stand Rechtsextremismus immer im Atemzug mit dem Extremismus der Linken benannt wird und Christina Schröder damals Familienministerin bevor die NSU Morde bekannt werden, in guter CDU Manier die Arbeit von Initiativen gegen Rechts behindern will, und unter Generalverdacht mit dem Linksextremismus zu sympathisieren sieht man dass die CDU nicht wirklich begriffen hat, wo der Feind der Demokratie heute steht.
Wenn einige sogenannte PIRATEN wie Tweecix auf Twitter um Verständnis und Sympathie für PEGIDA werben und dabei reden, dass die PIRATEN von Linken „unterwandert“ sind, sieht man dass auch einige PIRATEN dabei vergessen, wie es um dieses Land bestellt ist. Zum Glück sind solche PIRATEN die Ausnahme und die weite Mehrheit der PIRATEN in Deutschland sagt, dass man sich dem rechten Mob entgegen stellen muss. Die PIRATEN in Sachsen haben alle Hände voll zu tun sich PEGIDA in den Weg zu stellen und den Rechten zu zeigen, dass Sachsen nicht kampflos dem brauen Mob übergeben wird. Die Regierung und vor allem die CDU macht Sonntagsreden, doch lässt sie den ehemaligen Bürgermeister von Tröglitz alleine im Kampf gegen den rechten Mob. Es kam ein Aufschrei als er zurückgetreten ist und doch brannte jetzt das Haus in dem Asylsuchende einquartiert werden sollten. In der ZEIT ist ein guter Artikel über die Lage in der Stadt.

Die Überschrift sagt böse Treffend aus, wie viele der Konservativen auf dem Land im Osten und teilweise auch im Westen darüber denken. „Hauptsache es herrscht Ordnung“. Doch wollen wir eine Ordnung die uns die Rechtsradikalen aufzwingen wollen? Was sagt das über den Pluralismus und die Vielfalt in unserer Gesellschaft aus?
Die NSU Morde entstanden nicht im leeren Raum und auch jetzt nachdem die Morde scheinbar vergessen sind, zeigt sich die Fratze des Rechten Ungeistes wieder. Wir müssen alle Wachsam sein und gerade wenn die Große Koalition dem nicht massiv entgegen tritt ist die Zivilgesellschaft gefragt. Auch die PIRATEN müssen Wachsam sein. Nachdem man schon einmal von Rechts versucht wurde unterwandert zu werden und die radikale Linke es ebenfalls versucht hatte, müssen wir nun wieder alles daran setzen, dass die Freiheit des Individuums nicht von den Nazis uns Stück für Stück in Zusammenarbeit mit blindem Gehorsam von einigen in der CDU wieder genommen wird. Liberalismus ist Freiheit und die Nazis wollen sie uns Stück für Stück nachdem sie sich im Netz geordnet haben uns nun in der „echten Welt“ nehmen.
Nach langen Debatten sollte uns der Brandanschlag klar machen, wie sehr unsere Republik in Gefahr ist. Rechtes Gedankengut kommt immer mehr in der Mitte der Gesellschaft an und die CDU und erst recht die CSU befeuern diese Entwicklung noch. Dazu kommt ein Hass gegenüber der Presse und wenn schon Todeslisten von Journalisten veröffentlicht werden, wie in Dortmund vor einiger Zeit geschehen muss man nun erst recht die Rechten mit allem legalen Mitteln bekämpfen. Dabei wäre es schön wenn der Staat helfen würde und mehr machen würde, als es nur Sonntagsreden von Politikern gibt und Gabriel von der SPD fordert, dass man doch mit PEGIDA reden soll, weil man doch „Verständnis“ für die Sorgen der Leute haben soll. Nein man soll kein Verständnis und keine Akzeptanz für die Ideen von Rechts haben!
Wir müssen alles daran setzen, dass dieser Spuk heute zu Ende geht. Man muss PEGIDA bekämpfen und politisch isolieren. Man muss klar zeigen, dass dieses wirre und gefährliche Denken keinen Platz in Deutschland hat. Man muss dieses Klima des Hasses besiegen. Dies ist gerade für uns PIRATEN wichtig. Wir wollen eine freie Gesellschaft und wir müssen uns auch diesen Themen mehr und mehr widmen. Das Internet brütet auch diesen Geist aus und wir müssen für die Schattenseiten des Internets auch Antworten haben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Innenpolitik, Piraten, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s