Shadowrun: Half as Much

Zusammenfassung

Die Runner müssen sich mit den verschiedenen Schwierigkeiten bei einem Konzern herumschlagen, an dem die Reichen und Schönen ein Interesse haben.

Einleitung

Die Runner werden gebeten, dass sie sich mit ihrem Schmidt heute um 15 Uhr 30 im Café Marché in der Innenstadt von Nizza treffen sollen. Dupont wird eine Frau Ende dreißig sein, die aus der besseren Schicht von Nizza kommt. Sie wird ein Kostüm von Zoé tragen und eine aktuelle Ausgabe der New York Times, gedruckt auf echtem Papier. So jedenfalls der Schieber. Wenn die Runner ins Café kommen sehen sie ein nettes und feines Café in dem viele ältere Damen sitzen, aber einige jüngere die bei Kaffee und Kuchen dabei sind über Gott und die verschiedenen Aspekte der Welt zu reden. Die Sicherheit ist dezent, aber es wird da das Café in einer Tripel A Zone liegt nicht so viel in Sicherheit gesteckt. An einem Tisch sitzt eine attraktive menschliche Frau in einem teuren Geschäftskostüm und trinkt einen Kaffee. Auf dem Tisch liegt dezent eine Ausgabe der New York Times in gedruckter Form. Sie raucht eine Zigarette an einem langen Stil.
Wenn die Runner sich zu ihr setzen begrüßt sie die Runner in einem weichen Französisch. Sie scheint keine andere Sprache zu sprechen. Jedenfalls reagiert sie auf Englisch nicht, obwohl die Zeitung auf Englisch ist. Nachdem die Runner sich etwas bestellt haben kommt sie zu dem geschäftlichen Teil des Treffens. Die Runner sollen eine Frau aufspüren die Verschwunden ist. Sie hat etwas herausgefunden, was Dupont gerne wissen will was es ist. Wenn es zu irgendwas verwertbar ist will Dupont dass die Runner sich darum kümmern das Dupont da einen Vorteil hat. Weitere Details bekommen die Runner wenn es dann soweit ist. Für das finden der Frau gibt es 15.000 EURO pro Person. Die Hälfte als Anzahlung und ein Spesenkonto von 30.000 EURO was die Runner am Ende den Rest behalten können. Sie lässt sich bis auf 25.000 EURO pro Person und ein Spesenkonto von 50.000 EURO hoch handeln.

Der Run

Die Runner sollen das verschwundene Au Pair Mädchen Valerie Brown, welche aus New York stammt aufspüren. Sie arbeitete für eine angesehene Familie in der Stadt. Sie ist gestern Abend aus dem Haus ihrer Arbeitgeber verschwunden. Sie hat keine Vorstrafen und ihre Familie in New York gehört zu der besseren Schicht. Ihre Mutter arbeitet für Zürich Orbital in Manhattan und ihr Vater ist Manager bei der Citigroup. Dupont gibt den Runnern ein Bild des verschwundenen Mädchens mit. Valerie ist Fan des französischen Chansons und sie wollte morgen auf das Konzert der Sängerin Zoé gehen, welche im Club „Krysha Mira“ auftritt. Das Mädchen war gerne im Café „Lyn“ direkt am Yachthafen in Nizza. Sonst wie jeder Teenager und junger Erwachsene war sie wie besessen von P 2.0 von Horizon. Valerie ist wie besessen von Frankreich und will sich nach dem Au Pair an der Uni von Nizza in einen magischen Studiengang einschreiben lassen, da sie erwacht ist. Sie ist sehr sportlich und hat an ihrer Schule in New York die Cheerleader angeführt. Daneben hat sie bei Miss Deveraux Schauspielunterricht hier in Nizza genommen. Miss Deveraux hat ihre Schule hier in der Innenstadt von Nizza.
Wenn die Runner hingehen sollten, kommen sie an die Sekretärin von Miss Deveraux die sagt, dass sie keine Zeit im Moment hat. Die Runner können aber einen Termin machen. Dann werden sie nächste Woche Zeit haben. Wenn die Runner Miss Deveraux sonst sehen wollen müssen sie sich schon was anderes ausdenken.1 Wenn die Runner sich in das Terminal reinhacken, (Gerätestufe 4)2 können sie feststellen, dass alle Termine von Miss Deveraux fein säuberlich aufgelistet sind. Darin geht hervor, dass sie sich diese Woche öfters mit einem gewissen Archie Leach trifft.3 Fragen die Runner in den Schatten nach Archie Leach erfahren sie nicht viel. Schieber mit einer niedrigen Loyalität werden abwinken, während Schieber mit einer hohen die Runner warnen, sich mit der Sache zu sehr zu beschäftigen.4 Er ist ein Geschäftsmann aus London. Wenn die Runner in Schattenforen hineinschauen, können sie erfahren dass Archie Leach wohl früher ein erfolgreicher Kunstdieb war. (Erfolge 2), Archie Leach gehört(e) da sind sich die Quellen nicht einig wohl dem Netzwerk unter dem Namen „Typhon“ der Pink Panthers an. (Erfolge 3) Er hat eine Schülerin soll aber jetzt wieder auf der Suche nach einer Neuen sein. (Erfolge 4).
Beschatten die Runner Leach auf P 2.0 stellen sie fest, dass es alles nach einem alten reichen Mann aussieht der verheiratet ist und eine Tochter hat. Das Bild in P 2.0 lässt ihn als seriös erkennen. So findet man nichts aufregendes. (Datensuche 3).
Schauen die Runner unter dem Straßennamen „Thyphon“ in den Schattennetzwerken nach, erfahren sie dass es ein sehr guter Kunstdieb war den Interpol und Europol lange gesucht haben. (2 Erfolge) Er ist vor einigen Jahren von der Bildfläche verschwunden, nicht ohne die Versicherung OYS und ihrem CEO Ian Blackpoole einen mehreren Millionen NuYen teuren Schaden verursacht zu haben.(3 Erfolge) „Thyphon“ soll der Mentor von „Parker“ einer sehr guten und notorischen Diebin zu sein, die ebenfalls dem Netzwerk der „Pink Panthers“ zugeordnet wird. Parker hat einige soziale Störungen und gilt als verrückt. (4 Erfolge).
Wenn die Runner nachforschen können sie wenn sie die Mrs. Deveraux beschatten sehen, dass sie sich mit Mr. Leach in einem feinen Restaurant in einem Separee trifft. Die Runner müssen irgendwie schon hinein kommen um Informationen zu bekommen. Nach dem Essen verabschieden sie sich und gehen getrennte Wege. Wenn die Runner Leach verfolgen sehen sie, wie er im Edelhotel „Empire“ absteigt.
Von dem Concierge können sie gegen eine Bestechung von 1000 EUR erfahren, dass Mister Leach heute Abend einen Wagen zum Club „Serenity“ gebucht hat. Wenn die Runner ihm ins Serenity folgen können sie sehen wie er sich dort mit Zoé Bellerose unterhält. Wenn die Runner auf P 2.0 nachforschen können sie sehen, wie Zoé gepostet hat dass sie ein paar nette Tage in Nizza verbringt und sich schon sehr auf ihren Auftritt in Nizza in ein paar Tagen freut. Wenn die Runner Zoé und Leach beobachten, sehen sie wie sie zusammen sich sehr angeregt im Club unterhalten bewacht von einigen Bodyguards. Die Runner können versuchen sich in das Komlink einer der Beiden zu hacken (Gerätestufe 7) (Verschlüsselung 6) doch nichts brauchbares finden.5
Am nächsten Tag meldet sich ein Schieber den die Runner haben,6 und sagt, dass er eine Information für die Runner hätte. Ihre Zielperson ist auf einer Yachtparty des Playboys und Mafiaerben Silvio Cagliotti hier in Nizza nach ihrem Verschwinden gesehen worden. Sie war in Begleitung einer jungen blonden Frau da die etwas „schräg“ war. Auf der Party ist außerdem ein Diebstahl passiert wo Unterlagen verschwunden sind. Ein gewisser Angelo könnte mehr wissen, Die Runner können ihn im Café Marché gegen 16 Uhr finden. Kommen die Runner in dem Café an und suchen Angelo werden sie soweit der Schieber ihnen die Info gab an einen älteren Mann in einem feine Zwirn verwiesen. Er trinkt gerade einen Kaffee und scheint die Runner zu erwarten. Wenn die Runner sagen, dass sie auf der Suche nach Valerie Brown sind, wird er erst mal ihnen davon abraten sich weiter mit der Sache zu beschäftigen. Sie ist in eine Sache verwickelt die zu groß für die Runner ist. Dann lässt er kryptisch fallen, dass Valerie eine besondere Liebe für Juwelen und Kunst entwickelt hatte seitdem sie in Nizza ist. Sie sollen ein Auge auf die Museen und Kunstausstellungen der Stadt werfen.
Ein erster Zusammenstoß
Verlassen die Runner das Café werden sie merken, dass sie beschattet werden. Dabei versuchen ihre Verfolger möglichst betont unauffällig zu agieren. Wenn die Runner sich trennen werden ihre Verfolger es ebenfalls versuchen. Die Runner müssen ihre Verfolger irgendwie abschütteln oder irgendwie anders ausschalten. Wenn die Runner sie verhören, wird ihnen gesagt dass ihre Verfolger über die Matrix kontaktiert wurden herauszufinden wo die Runner in Nizza untergebracht sind. Diesen Auftrag haben sie heute bekommen und ihnen wurde gesagt, dass sie die Runner wahrscheinlich im Café Marché treffen werden.

Was nun?

Die Runner können nun sich nun erst mal über Museen und Kunstaustellungen informieren. Dabei können sie erfahren, dass gerade eine große Ausstellung über das „Zarengold“ im Museum von Nizza zu sehen ist. Auch ist eine Ausstellung in der Galerie von Nizza über moderne Kunst seit dem Erwachen zu sehen. Beide Orte sind in der Innenstadt von Nizza und gut bewacht.
Wenn die Runner ins Museum gehen können sie sich in eine Schlange von Leuten zusammen mit den vielen Touristen und Geschichtsinteressierten anstellen. Sie müssen durch einen Metalldetektor (St. 3) und das Gepäck wird durchleuchtet. Im Museum gibt es einen Geschenkshop. Wenn die Runner die Sicherheit des Museums diskret untersuchen, können sie viele Kameras sehen und an den Fenstern sind Sensoren angebracht. Die Austellungsstücke sind hinter Glas zu sehen. Die Wachen stehen aufmerksam herum und man scheint großen Wert auf die Sicherheit der Ausstellungsstücke zu legen.
In der Galerie ist ebenfalls eine Sicherheit. Die Tür ist durch ein Magschloss (St.5) gesichert und es sind offensichtliche Kameras angebracht. Die Kameras laufen auf einem Matrix-Knoten zusammen der entsprechend gesichert ist.7 Es gibt Wachpersonal welches von der Sicherheitsfirma Knight-Errant gestellt wird.
Es sieht alles sehr normal aus und in die Galerie kommen immer wieder Interessenten die das eine oder andere über das Kunstwerk wissen wollen. Sie werden dann von einer Elfe die auf dem Namen Ivana hört in Empfang genommen. Wenn die Runner ihr sagen, dass sie den Verdacht haben dass ein Kunstwerk aus ihrer Galerie gestohlen werden soll, wird sie lachen. Sie wendet ein, dass sie eine State of the Art Sicherheit haben und die Überwachung in Nizza fast lückenlos ist so dass man kaum hier etwas stehlen kann ohne dass man sofort mit der Polizei zu tun hat.
Gehen sie auf die Straße merken sie plötzlich das ihre Komlink Verbindung schlechter wird und über die Werbeanzeigen ein Video abgespielt wird, welches der Hackerguppe Marianne zugeordnet werden kann. Eine Person in eine Guy Fakes Maske liest dabei ein politisches Manifest zu vor und sagt dass die Hackergruppe Marianne gerade die Sicherheitsnetzwerke in Nizza gekapert hat um gegen die Überwachung und den Totalitarismus in Frankreich zu protestieren. Wenn die Runner auf ihre Komlinks schauen stellen sie fest, dass diese auch die Botschaft der Gruppe abspielen und wenn ihre Firewall nicht so hoch ist, dass sie gerade dem Waisenhaus von Nizza eine kleine Summe gespendet haben. Wenn die Runner zum Museum kommen können sie erfahren, dass die Sicherheitssysteme des Museums gerade alle Besucher gebeten haben, das Museum zu verlassen da es ein Sicherheitsleck gibt. Die Sicherheitsleute des Museums sind sehr irritiert und wissen nicht was sie machen sollen. Das Verkehrssystem der Stadt spielt etwas verrückt. So spielt das GridGuide seltsame Wege aus und es kommt zu Staus.
Die Go Gangs aus dem Erdbeben Gebieten nutzen das Chaos um über die guten Viertel herzufallen und die Sicherheit ist sehr beschäftigt jetzt etwas zu machen. Wenn die Runner sich an Charlie Hubot wenden, wird er ihnen sagen dass es gerade in drei Museen zeitgleich Einbrüche gegeben hat. Er nennt ihnen die Namen der Museen es ist das Kunstmuseum „Nizza“ das Museum für Moderne Kunst und das Museum für AR Kunst. Die Sicherheit hat keine Ahnung und kann nur schwer agieren, da Spammeur die rebellische KI gerade dabei ist die Knoten der Polizei mit politischer Propaganda zu fluten. Das ist für den Adel sicher ein Schock wollten sie morgen doch eine große Gala veranstalten und Nizza für sein innovatives Sicherheitssystem feiern.
Die Runner können jetzt überlegen was sie machen sollen. Es kommt zu Szenen wie sie sie schon aus der Zeit des Crash 2.0 kennen sollten. Die Polizei fährt mit schweren Geschütz vor und es herrscht in der Stadt ein Chaos. Die Runner können eine Frau sehen die ganz Ruhig ist. Sie spricht in ihr Komlink und geht dabei eine Straße entlang. Sie geht recht schnell und sie biegt in eine Seitenstraße ab. Wenn die Runner ihr Folgen sollten bleiben sie an einer Seitenstraße stehen die ganz ruhig ist. Es ist ein Komlink Laden dort zu finden, der offen hat und wo normaler Betrieb zu sein scheint. Gehen die Runner in den Laden hinein ist alles voll mit Komlink Modellen und auf den Bildschirmen läuft ganz normal die Werbung der Konzerne. Wenn die Runner den Mann hinter dem Tresen ansprechen sagt er, dass er seinen Laden vor so etwas wie damals Lofwyr die europäische Matrix mit einem Aus Knopf versehen hat. Wenn die Runner sagen, dass sie eine Frau suchen, wird er ihnen sagen dass niemand in den Laden gekommen ist. Aufmerksame Runner können sehen, dass er gerade zwei Kaffeetassen mit Kaffee in den Händen hält und die Tür zum Hinterzimmer des Ladens nur angelehnt ist. Wenn die Runner wisse wollen wer da hinten im Laden ist, sagt er dass seine Frau da ist die er schnell durch das Chaos in den Laden hat bringen lassen, weil sie am Einkaufen war.
Wenn die Runner nachschauen wollen wird er Protestieren und sagen, dass es sie nichts angeht und sie bitten dass sie den Laden verlassen sonst holt er die Polizei. Wenn die Runner irgendwie ihn überwältigen oder einschüchtern können sie hinten nachsehen wo sie sehen, dass das Fenster offen ist und der Wind die Vorhänge davon weht. Wenn die Runner den Ladenbesitzer verhören sollten wird er nichts sagen. Er nachher wird er sagen, dass er von dem Ereignis was erahnte. Er hatte einige Leute darüber sprechen hören. Wenn die Runner seine Geschäftlichen Aufträge durchgehen sieht er, dass er einen Termin mit einer „Vulture“ hatte und anscheinend auch zu Charlie Hubot Kontakt hat. Wenn die Runner wissen wollen wer Vulture ist, wird er sagen dass es eine Kundin ist die sich für Technik interessiert. Sie ist Sicherheitshackerin hier in Nizza und will immer auf dem neusten Stand der technischen Errungenschaften sein. Wenn die Runner in den Schattenforen nach „Vulture“ schauen, stellen sie fest (1) das sie in den Schatten als Hacker aktiv ist. (2) Sie ist Konzernkritisch eingestellt und hat eine linke Agenda. Sie stammt aus der ADL. (3) Sie arbeitet mit dem Netzwerk „Marianne“ zusammen und sie soll sich wegen einem politischen Ding gerade in Nizza aufhalten. (4 Erfolge)
Über dass Netzwerk „Marianne“ können die Runner erfahren, dass es Hacktivisten aus Frankreich und Europa sind. (1) Sie halten mit vielen Hackerangriffen und Datendiebstählen die Reichen und Mächtigen ganz schön in Trab. (2) Sie scheinen mit dem Matrix-Gestalt „Spammeur“ ein größeres Ding gerade in Nizza abgezogen haben. (3) Sie sollen dabei Hilfe vom Diebesnetzwerk „Pink Panthers“ bekommen haben. (4 Erfolge)
Die Runner können sich nun wieder an die Sache heran machen. Von ihren Informanten können sie hören, dass Interpol seinen besten Mann James Sterling an die Sache angesetzt hat, herauszufinden wie man den „Pink Panthers“ das Handwerk legen kann. Wenn die Runner nun auf den Spuren nach ihrer Zielperson sind, können sie erfahren dass sie wahrscheinlich an der Sache nicht beteiligt war. (1) Wenn sie weitergraben hören sie, dass sie in einem der Museen angeblich gesehen worden war kurz bevor sie evakuiert wurden. Ob sie mit herauskam weiß man nicht. (2) Sie kam wohl schon mit heraus bei der Evakuierung jedoch soll sie sich ganz cool gewirkt haben. Sie schien etwas wohl zu verbergen, wie man angesichts dieses Coups denken kann. Die Runner sollten mal Murielle Claubert im Auge behalten. Eine Taliskrämerin die hier in Nizza aktiv ist. (3) Die Polizei hat sie jedenfalls nicht in Verdacht. Die Sängerin Zoé ist Angesichts des Chaos in Nizza wieder abgereist und das Konzert fällt aus. (4)
Schauen die Runner nach Murielle können sie herausfinden, dass sie einen kleinen aber feinen Laden hier in einer guten und edlen Ecke von Nizza hat. Man kann hier einiges an edlen Tand erwerben aber auch wenn man nachfragt, echte Zauberformeln und einige Foki. (1) Auch ist sie als gute Verzauberin bekannt. (2) Sie ist eine Magierin des zarathustrischen Weges. Sie hat Kontakte in die hiesigen Schatten und sie ist in Frankreich eine Top-Adresse für Foki und Verzauberungen. (3) Sie ist die Quelle in den Schatten von Nizza für magische Gegenstände und hat ihr großes Netzwerk welches sich weit erstreckt. (4)
Kommen die Runner in den Laden erinnert es weniger an einen klassischen Taliskrämerladen sondern mehr an einen teuren Laden für Schmuck. Es ist hell und edel eingerichtet. Zwei wunderschöne Verkäufer ein Mann und eine Frau, beides Menschen in eleganten und seriösem Outfit (beides von der Marke Armanté und Zoé ) schauen ob sie den Runnern helfen können. Wenn sie sagen, dass sie mit Murielle reden wollen, werden sie sagen dass Mademoiselle Claubert gerade nicht im Haus ist. Die Runner können aber sagen, was sie wollen und man kann eventuell einen Termin aushandeln. Eine hübsche blonde Frau kommt in den Laden und sagt, dass sie nach etwas sucht, vielleicht kann man ihr helfen. Wenn die Runner sich erinnern und vorher schon auf Sarah Walker getroffen sind, werden sie merken dass die CIA anscheinend auch aktiv ist, da Sarah ebenfalls eine Termin mit Mademoiselle Claubert haben möchte.8
Eine Netzsuche auf P 2.0 ergibt dass Murielle Claubert sich heute Abend im Club „Krysha Mira“ aufhaten wird. Sie können dort vorbei schauen. Wenn die Runner in den Club kommen, können sie sehen wenn sie ab 23 Uhr da sind dass Murielle sich gerade mit dem Geschäftsmann Jean-Claude Picard in einer netten Ecke des Clubs am unterhalten ist. Wenn die Runner näher heran kommen, können sie feststellen dass Picard von ihr einen Verankerungsfoki haben will. Auch geht es darum, ob sie eine größere Menge Foki an ihn Liefern kann. Daneben reden sie über den Coup der Pink Panthers und Picard hat gehört, dass jemand neues bei den Panthers gerade eine Ausbildung bei „Isebeau“ im Süden von Frankreich hat. Ein Team soll die Schülerin von Isebeau herholen wie er gehört hat. Die Kleine hat ungewöhnliches magisches Potential welches einige nutzen wollen. Die Schwarze Loge hat ein auswärtiges Team welches gerade in Nizza ist, damit beauftragt die Kleine zu sich zu bringen. Wie er die Lodge kennt, werden sie danach die Spure verwischen. Auch ist er sehr zufrieden wie „IX-3000“ sich bei dieser ganzen Geschichte bewährt hat. Er denkt dass der Test die Kunden sehr erfreut hat und ein neuer Weg in Sachen „D-Waffen“ ist. Ohne „IX-3000“ wäre dieses Chaos bei weitem nicht so erfolgreich gewesen wie es war. Er denkt, dass er „IX-3000“ potentielle Kunden sehr interessieren könnte. Er hat vor die Ware nach Südamerika zu liefern. Bei den Spannungen könnte es sehr gut den Feinden von Aztlan helfen. Vielleicht kann man noch einen weiteren Test machen. Da bräuchte er eine gewisse Formel da er gehört hat mit etwas magischem Boost könnte man diese Geschichte noch besser umsetzen. Er würde sich freuen wenn Murielle ihm die Sachen besorgen könnte.
Wenn die Runner aufmerksam sind sehen sie dass eine rothaarige Frau das Gespräch zwischen Murielle und Picard ebenfalls belauscht. Es ist Belle Fadden von den Mystic Crusaders. Wenn die Runner der Spur nachgehen wollen, können sie Erfahren dass Belle hinter einigen Artefakten her ist, die Murielle für einige Adlige Erwachte in Nizza eingekauft hat.

Whaaaat?! – Für wen arbeiten wir und die wollen Waaas?!

Die Runner können sich nun ihren Teil denken. Wenn sie nun untertauchen wollen, können sie erst einmal schauen was los ist. Wenn sie eine Aufnahme von Dupont haben können sie diese bei ihren Schieber herumzeigen. Diese werden ihnen sagen, soweit sie gute Kontakte haben, dass Dupont auf Vertragsbasis arbeitet und frei Agiert. Dupont wird von verschiedenen Auftraggebern angeheuert um Operationen mit Runnern durchzuführen. Wenn die Runner nach der Schwarzen Lodge sich erkundigen können sie erfahren, dass es ein mächtiges geheimes Netzwerk von Magiern ist. (1) Sie stecken wenn man vielen Informationen in den Schatten glauben soll hinter viel mächtiger Magie und sie haben ein Talent darin andere magische Gruppen zu infiltrieren. (2) Sie sind gerade hinter irgendwas mit dem Namen „IX-3000“ her welches sie für etwas nutzen wollen. (3) Sie haben ein Team beauftragt auch die zweite Komponente für ihre Pläne zu organisieren. (4)
Wenn die Runner sich an Dupont wenden wird Dupont nichts davon wissen. Dupont wird abstreiten etwas mit der Lodge zu tun zu haben, welche eh nur ein Gerücht aus den Märchen ist. Angeblich soll die Lodge ja schon vor dem Erwachen mit Magie zu tun gehabt zu haben und die Lodge ist eher eine böse Geschichte mit der man Leute die neu in den Schatten sind einschüchtern will. Die Runner sollen ihren Auftrag machen und Dupont ist bereit die Summe für die Runner signifikant zu erhöhen wenn sie es wollen und zeigt ihnen, dass die Summe auf einem Nummernkonto auf den Kaiman Inseln für sie bereitliegt wenn sie den Auftrag erfüllen.
Wenn die Runner nun überlegen was sie machen sollen, können sie eventuell wen von den Panthers über Zoé kontaktieren, wenn sie Kontakte zu ihr haben. Andernfalls können sie es über einen Schieber tun. Sie bekommen nach einiger Zeit die Anweisung dass sie sich mit einem Kontakt mit Namen „Eric Lansherr“ beim illegalen Kampf in der vom Erdbeben zerstörten Gebiet von Nizza treffen sollen.
Kommen die Runner in das Gebiet stellen sie fest dass es abgesichert ist. Sie müssen erst an der Absperrung des französischen Militärs welche inzwischen die Sicherheit von Nizza übernommen hat und niemanden aus dem Gebiet wieder herauslässt vorbei kommen. Die Koordinaten welche sie bekommen haben lassen sie zu einem Gebäudekomplex führen der auch schon bessere Tage gesehen hat. Einige schwer bewaffnete Wachen stehen da und fragen die Runner was sie wollen. Wenn die Runner die Losung „Clochard“ kennen, werden sie durchgelassen und ihnen wird gesagt dass sie ihren Wagen an einer bewachten Stelle neben den ganzen Luxuskarossen abstellen können. Sie werden dann zu dem Event begleitet. Dort können sie auch die blonde Frau sehen, welche wie interessiert die Kämpfe in einem eleganten und teurem Kleid beobachtet und welche die Runner als Sarah Walker identifizieren können. Wenn die Runner nun Eric suchen, sehen sie wie er sich gerade mit einer hübschen jungen Frau unterhält. In seiner Nähe sind einige Männer welche nach Bodyguards aussehen und eine Elfe steht ebenfalls in einem sündhaft teurem Kleid daneben und wenn die Runner Eric ansprechen dass sie mit ihm reden wollen, wird er kurz zu der Frau schauen und dann die Runner bitten dass sie ihm und der Frau folgen sollen. Die Frau stellt Eric als Estelle eine Schieberin aus Paris vor. Wenn die Runner sagen, dass Valerie Brown von der Schwarzen Loge gesucht wird weil an ihr etwas besonders ist und die Informationen mit Eric teilen wird Estelle sagen, dass die Loge schon mal ihnen in die Quere kam. Sie hatten Rose in Köln damals entführt weil sie die Dryade für ihre Zwecke brauchten und ein Team aus dem Plex ist damals gekommen und hat dies vereitelt.9
Wenn die Runner erzählen was sie wissen und wie in die Sache Valerie Brown passt wird Estelle sagen, man hat bei dem Mädchen schon eine ungewöhnliche Aura erkannt. Sie denkt, dass man sie außer Landes bringen kann.10 Die Runner sollen „IX-3000“ vernichten. Die Software ist eine militärische und die Codes wurden von einer Softwareschmiede bei München hergestellt. Der CEO ist ein Mitglied der High-Society und hat Kontakte zu Renraku. Wahrscheinlich hat er die Software im Namen von Renraku hergestellt. Eine Schieberin in Miami mit Namen Eight-Ball kann den Runnern die Pläne des Gebäudes besorgen. Sie wird alles in die Wege leiten, so dass die Runner Eight-Ball in Miami treffen können und dann nach München weiter fahren können. Sie sollen sich dort mit Sarah Walker in der Havanna Lounge in München treffen.
München – Gute alte dekadente ADL
Die Runner können nun in München ankommen. Wenn sie wollen wird Estelle ihnen eine Verbindung nach Miami und dann direkt an die Isar-Metropole organisiert haben. In München steigen die Runner im Münchener Hotel „Panoptikum“ ab. Wenn die Runner sich dann auf zum Treffpunkt am Abend machen, müssen sie sich mit den strengen Türstehern herumschlagen, die nur modisch angesagte Leute in den Club lassen. Dabei werden die Runner wenn sie nicht nach Geld aussehen nach Waffen und anderen Sachen durchsucht. Sarah Walker wird sie schon im Club erwarten und die Runner fragen ob sie die Pläne bekommen haben.
Sie sagt den Runnrn das eine gewisse Fabienne Dubois eine gewisse Menge an Geld in die Schmiede gesteckt hat. Daneben noch eine Investmentfirma die über Umwegen zu Renraku gehört. Shin Nakatomi der mit dem hohen Tier von Renraku verwandt ist hat jedenfalls ein gewisses Interesse an dem Laden und seine Firma „Henderson Inc.“ mit Sitz auf Jersey hat einiges an Geld was wohl von Renraku kommt dort investiert.
Wenn die Runner die Daten zu IX-3000 haben ist das nächste Ziel eine gewisse Frida Kohlmann die von Renraku hier in München gefangen gehalten wird zu extrahieren. Sie weiß sicher was Renraku genauer vorhat. Sie kann uns auch Informationen zu einer gewissen Gruppe mit Namen „Ex Paxis“ und ihrer Anführerin Pax geben. Renraku sucht jedenfalls nach ihr, weil sie „IX-3000“ verbessern wollen.
Die Daten zu IX-3000 sind auf Servern von Renraku die in der Zentrale hier in München laufen. Die Firma die IX-3000 hergestellt hat wird sie an Renraku geliefert haben. Die Runner müssen in die Zentrale eindringen und auf den Servern die Daten holen. Dann sollen sie Frida Kohlmann die in einer WIFI-Abweisenden Zelle gefangen gehalten wird befreien und zu Sarah Walker bringen die die Flucht der Kohlmann und die Beweise das IX-3000 vernichtet ist mitnehmen wird. Ein Safehouse für die Runner kann sie in Hasenbergl organisieren. Ausrüstung die die Runner brauchen könnten wird ihnen ins Safehouse gebracht. Die Runner sollen vorsichtig sein, da der Schieber der General seine eigenen Pläne mit IX-3000 hat und hier in München sehr einflussreich ist. Sie gibt den Runnern die Adresse und den Schlüssel zum Safehouse und wünscht ihnen dann alles gute. Wenn die Runner Geld brauchen gibt sie ihnen Zugang auf ein Konto bei der Bank of America wo 500.000 UCAS Dollar (125.000 EURO) gelagert sind.
Die Runner sollen als erstes das IT-Girl Jenny Stadt entführen die Tochter des Chef Exec von Renraku Europa damit man sie umprogrammieren kann und an die Zugangsdaten zum Bereich von Frau Kohlmann kommen kann. Die Runner können Jenny immer auf irgendwelchen Society Events oder Partys treffen. Sie ist ein wildes rebellisches Mädchen gewesen was gebrochen ist, Die Runner sollen sie zu Sarah bringen, damit man die Umerziehung von Tamara Glas rückgängig machen kann und Jenny gegen ihren Vater in Position bringen kann. Sie kann den Runnern dann die Codes bringen die sie brauchen um in der Zentrale von Renraku zu IX und zu Frau Kohlmann zu kommen. Wenn die Runner auf P 2.0 nach Jenny Stadt schauen stellen sie fest, dass es ein wildes Partymädchen ist. Sie bewegt sich gekonnt in der Schickeria von München. Sie postet wie wild Bilder und Ereignisse aus ihrem Leben so dass sie schon den Spitznamen „Kim Kardashian“ bekommen hat. Sie will morgen Abend in den Club „Dark Euphoria“ gehen.

Alles klar entführen wir mal eben die Tochter von Karl Stadt – Wir sind ja die Dummen die es machen müssen!

Die Runner können nun sich auf die Suche nach Jenny Stadt machen. Wenn sie ins Dark Euphoria gehen werden sie schwer an der Schlange und den strengen Sicherheitsleuten vorbei kommen. Sie werden dabei nach Waffen durchsucht.11 Sie werden dann in den Club kommen wo ihnen wilder französischer Pop entgegen schallt und viele Leute werden bewusst französisch reden weil dies gerade der letzte Schrei in der Isar-Metropole ist. Wenn sie Jenny Stadt suchen werden sie die junge Frau gerade auf der Tanzfläche tanzen sehen und dann mit einigen ihrer Clique zusammen sitzen und Spaß haben. Ihr Profil auf P 2.0 postet wie wild was sie gerade macht und viele Fans kommentieren es ausgelassen. Wenn die Runner irgendwie an Jenny heran kommen und sie entführen können, eine Hilfe ist dass sie wie wild gerade auf Liebschaften in der besseren Gesellschaft aus ist. Eine junge Frau ist ebenfalls im Club und hat ein Auge auf Jenny. Sie scheint dort mit einer anderen jungen Frau zu sein und sie scheinen zu lästern. Sie beobachten Jenny jedenfalls ausgiebig.12
Haben die Runner Jenny ihren Bodyguards entwendet sollen sie sie in ein Haus im Promistadtteil Waldruderring abliefern. Hier hat Doktor Eisenbart Psychologe und Schattenpsychiater seinen Sitz. Wenn sie unauffällig sind werden sie durch den Hintereingang die junge Frau in den Keller führen. Hier ist ein Gerät13 an welches die Assistentin des Doktors nachdem sie Jenny ein Beruhigungsmittel verabreicht hat anstöpseln. Die Runner werden gebeten, dass sie das Gebäude sichern sollen und der Doktor fragt die Runner ob sie noch einige besondere Verhaltensmaßnahmen für Jenny durch das Gerät implantiert sehen wollen. Er sagt er muss eine bestehende Gehirnwäsche des Mädchens erst einmal entfernen.
Es wird etwa einen Tag dauern die Runner sollen unauffällig sich im Haus verhalten, dann sollen sie Jenny mitnehmen wenn alles erledigt ist. Haben die Runner Jenny mitgenommen und wieder an einer Ecke ausgesetzt heißt es warten. Nach zwei Tagen informiert sie Sarah das die Runner die Zugangsdaten für die Renraku Sache haben können. Sie würde sie durch einen Kurier vorbei bringen. Frau Kohlmann hält sich in einer Zelle im zwölften Untergeschoss der Anlage auf. Es ist keine Elektronik dort vorhanden. Die Wachen in dieser Etage haben auch nichts elektronisches an sich, was daran liegt das Frau Kohlmann ein Technomancer ist. Die Daten zur Waffe befänden sich diesen Aufzeichnungen nach in der vierten Etage in einem gesicherten Serverraum. Aus den Daten geht hervor, dass nur alle paar Stunden man von außen auf den Speicher für eine begrenzte Zeit zugreifen kann. Sie lässt die Daten ihnen durch einen Kurier zukommen.

Auf in die Renraku Zentrale von Renraku Europa

Die Runner können nun mit den Plänen bewaffnet in die Renraku Zentrale gehen. Wenn sie einen Plan haben wäre das nicht mal so schlecht. Die Wachen kontrollieren jeden der hinein will und man muss ein Schild tragen indem ein RFID Chip drin ist der die Person im Gebäude überwacht. Überall sind Wachen und Kameras. Es sind viele Schleusen vorhanden. Um mit dem Aufzug zu fahren müssen die Runner ihre Chip Karte senden, der Aufzug lässt sie dann in die autorisierten Bereiche hinfahren. Im Aufzug ist eine Kamera. Um in die Treppenhäuser zu kommen kann man leicht rein. Jedoch um wieder herauszukommen muss man einen Code in einem Pad eingeben, (Magschloss St.6) Auch ist das Treppenhaus lückenlos mit Kameras gesichert. Mehrere Sicherheitsknoten verbinden die Matrix des Gebäudes. Sie sind sehr leistungsstark und IC und Sicherheitshacker bewachen das Netzwerk. Die Interne Gebäude Netzwerke werden durch Sicherheitsrigger kontrolliert, der auch den WIFI Verkehr überwacht.14
Am Eingang muss man an einem Detektor vorbei (Metall St.6 Chemsniffer St.4) Und die SIN wird überprüft. (St.6) Sarah Walker kann den Runnern falsche SINs besorgen. Je nachdem als was die Runner sich ausgeben können sie sich im Gebäude bewegen. Man muss im Gebäude sein PAN senden und es wird überprüft ob das Gerät und das Betriebsystem von Renraku ist. (Erweitertes Passwort) um als Nutzer in den Arbeitsbereich des Netzwerkes gelassen zu werden.15 Wenn die Runner sich als Renraku Mitarbeiter ausgeben müssen sie aufpassen dass sie nichts falsch machen.16
Die Runner können nun sich im Gebäude bewegen. Die Renraku Konzernkleidung ist von der Marke „Europa“.17
Wenn die Runner sich im Gebäude auf die Etage wo der Serverraum ist hinbewegen wollen, kommen sie an Kameras vorbei. Eine Wache ist in der Nähe des Raumes und unterhält sich mit eine Angestellten. Die Tür ist durch ein Magschloss der Stufe 4 gesichert und das Log nimmt jeden Versuch ob geöffnet wurde auf. Die Runner müsse dann die Logs säubern. Wenn die Runner an das Terminal kommen können sie sich mit einem Passwort autorisieren. Sie müssen dann im Knoten die Software und die weiteren Daten herunterladen und dann ihre Spuren verwischen.Es ist im Flur ein Druckpolster angebracht welches reagiert wenn jemand unautorisiertes sich hier aufhält.18

In die Anlage wo sich Frau Kohlmann befindet ist alles archaisch. Die Wachen sind hier normale Wachen ohne Cyberware und sonstiges. Sie tragen Schlüsselbunde. Die Runner können sie überwältigen und zu dem Raum kommen wo die Zelle ist. Die Kameras zur Zelle führen mit Kabel direkt in den Kontrollraum der Ark. Es ist hier eine WIFI-Tote Zone. Frau Kohlmann sitzt apathisch in ihrer Zelle da sie unter Drogen gesetzt wurde. Sie ist eine alte recht attraktive Menschliche Frau. Ihre Augen schauen leer in die Gegend. Sie murmelt immer wieder etwas dass sie doch gerne ihre Tochter sehen will, wieso kommt sie nicht zu ihr. Die Runner müssen sie aus der Zelle kriegen und dann aus der Anlage bringen. Wenn sie Sarah Walker informieren dass sie sie haben, sagt sie sie sollen die Person und das Programm zu einem alten Flughafen in der Nähe von München bringen. Sarah Walker erwartet die Runner dann an einer schon bereit stehenden Gulfstream und nimmt die Daten und die Frau in Empfang. Sie bedankt sich bei den Runnern während bewaffnete Männer die Frau in die Maschine packen und Sarah Walker mit ihr davon fliegt und die Runner mit der Bezahlung auf dem Rollfeld zurücklässt.

NPC

Sophie Deveraux ist eine Grifterin eine charmante Diebin und Betrügerin, die in den besseren Kreisen verkehrt. Sie ist in der Kriminellen Szene eine Legende und hat schon eine Menge hochkarätige Betrügereien unter falschen Aliase in der westlichen Welt durchgeführt. Sie spricht mehrere Sprachen fließend ohne Linguasoft und tut im Leben so, als wäre sie eine Schauspielerin obwohl da ihre Leistungen unterdurchschnittlich sind, im Gegensatz zu dem wenn sie für einen Con schauspielert wo sie einfach zur internationalen Spitzenklasse gehört. Sie ist ein sehr liebevoller Mensch in Wirklichkeit kann jedoch sehr hart sein wenn es die Rolle oder der Auftrag erfordern. Sie gehört zum Netzwerk der Pink Panthers. Sie ist ein Ki-Adept vom Weg des Sprechers.
Sarah Walker – CIA Agentin / Studentin der Philosophie
Sarah Walker hat als Agentin bei der CIA angefangen. Sie hat die Farm gerade überstanden und macht nun als Agentin ihren ersten Einsatz in Europa. Sie ist groß athletisch und sehr attraktiv. Sie hat langes blondes Haar und blaue Augen. Sie ist in Paris stationiert. In Sie geht einer Spur nach, dass Insektengeister sich in Paris aufhalten und ist einem Nest auf der Spur was angeblich sich in Paris befinden soll. Ihre Tarnung ist, dass sie an der Sorbonne Studentin der Philosophie ist.
Sarah Walker ist neu in das Haus wo Cora wohnt eingezogen. Sarah Walker ist natürlich nicht ihr echter Name. Sie heißt eigentlich Sam Lisa Sachs und ist in New York geboren und aufgewachsen. Sie wurde an der Universität wo sie Sport und Geschichte studierte angesprochen und für die CIA rekrutiert. Sie ist 28 Jahre alt und Single. Sarah Walker wohnt nun in Paris und macht sich daran, dass sie den Insektenbau in Paris aufspüren soll. Sie vermutet, dass Ares ebenfalls von den Bugs unterwandert sein könnte. Sie hat die Tarnung der Tochter eines reichen Geschäftsmannes aus New York welche nun in Paris lebt um etwas von der Welt zu sehen. Sie tut nach außen hin, dass sie eine Sportbegeisterte wenn auch in Sachen Liebe sehr naive junge Frau zu sein scheint. Sie mag gerne ausgehen und Spaß zu haben. Sie ist immer für irgendwelchen verrückten Kram zu begeistern.
Doktor Eisenbart
Doktor Eisenbart ist eine weibliche Elfe, die eine Schattenklinik getarnt in einem Spa für reiche Leute betreibt. Sie ist Medizinern ganz und gar und in ihrer Klinik kann man auch Operationen durchführen. Sie arbeitet eng mit der Mafia zusammen, welche ihr die Ausrüstung für ihre Dienstleistungen liefert. Sie ist nicht ganz billig, doch Exklusivität hat in einem Polizeistaat wie Nizza ihren Preis. Sie hat den Ruf Fair und diskret zu sein und doch gibt es Gerüchte, dass ihre Klinik die Mafia mit Organen und gebrauchter Cyberware beliefert.
Snowflake
Eine ehemalige Runnerin aus Seattle welche bei den Top Teams war und nun für NeoNet aktiv ist. Sie ist noch eine junge Frau und Erbin eines Milliardenschweren Konzerns aus Vancouver de im Finanzmarkt tätig ist und eine A Einstufung hat. Sie ist zusammen mit Cara Villiers auf verschiedenen Societyevents oft zu sehen und manche sagen, dass sie wahrscheinlich mehr als nur Freunde sind. Es gibt Gerüchte, dass sie noch im Dienst ist und für die Villiers Familie Aufträge exklusiv durchführt, jetzt wo Miles Lanier verschwunden ist.19

NPC – Werte

Belle Fadden
Rasse: Elf
K 3 (4) G 4 (7) R 4 (7) S 3 (4) C 6 (8) I 4 L 4 W 5 M 6 (4/2) EDG 5 Ess 3,13 INI 8 (11) ID 1 (3) ZM 11
Rüstung: 3/1
Aktions-Fertigkeiten: Askennen 3, Athletik-Gruppe 4, Schnellfeuerwaffen (Maschinengewehre) 3 (5), Beschwören-Gruppe 4, Cracking-Gruppe 2, Elektronik-Gruppe 3, Exotische Fernwaffen (Laserwaffen) 5, Einfluss-Gruppe 3, Wahrnehmung 4, Hexerei-Gruppe 5, Heimlichkeits-Gruppe 4, Wurfwaffen 4
Gaben: Mystischer Adept
Initiantengrad: 3
Metamagie: Zentrierung, Maskierung, Abschirmung
Adeptenkräfte: Astrale Wahrnehmung, Mystischer-Panzer (2)
Zaubersprüche: Giftwolke, Kampfsinn, Gedankenkontrolle, Verbesserte Unsichtbarkeit, Verbesserte Logik, Manaball, Geistessonde, physische Barriere, physische Maske
Gebundene Geister: 2 Feuerelementare (St. 4 3 Dienste)
Bodyware: Keramikknochen (Betaware), Cyberarm, Muskelstraffung St. 2 (Betaware), Synaptsenbeschleuniger St. 2, Synthacardium St. 2, Maßgeschneiderte Pheromone St. 2,
Ausrüstung: Komlink (Gerätestufe 5), Feuerelementarfokus (St.2), Kraftfokus (St. 2), Zauberspeicher (Heilung) St. 5, 3 Dosen Psyche, Zoé de Paris Kleidung mit Delta-Amyloid

Bellas gebundene Feuerelementare
K 5 G 6 R 7 S 2 C 4 I 4 L 4 W 4 M 4 Ess 4 INI 11 ID 2 ZM 11
Rüstung 8/8
Aktionsfertigkeiten: Astraler Kampf 5, Ausweichen 5, Exotische Fernkampfwaffe 5, Fliegen 5, Wahrnehmung 5, Waffenloser Kampf 5
Kräfte: Unfall, Astrale Gestalt, Verwirrung, Elementarer Angriff, Energie Aura, Materialisierung, Menschliche Gestalt, Suche,

Sarah Walker – Frischgebackene CIA Agentin
Rasse: Mensch
K 3 G4 R 3 S 3 C 5 I 4 L 5 W 4 EDG 2 Ess 5,9 INI 7 ID 1 ZM 10
Panzerung:  Actioneer-Geschäftsanzug [5/3]
Aktionsfertigkeiten: Atlethik-Fertigkeitengruppe 2, Bodenfahrzeuge 3, Cracken-Fertigkeitengruppe 3. Einfluss-Fertigkeitengruppe 3, Elektronik-Fertigkeitengruppe 3, Entfesseln 1, Fallschirmspringen 1, Feuerwaffen-Fertigkeitengruppe 3, Heimlichkeit-Fertigkeitengruppe 4, Navigation 1, Tauchen 1, Waffenloser Kampf 3, Wahrnehmung 3, Wurfwaffen (Messer) 5 (7)
Wissensfertigkeiten:  Safehouses 5, Magische Bedrohungen (Insektengeister) 4 (6), Geheimdienste (CIA) 3 ( 5),  Wiz-Punk 4, Philosophie 3, Unterwelt (Vory) 3 (5)
Bodytech: Datenbuchse
Ausrüstung: Hermes-Ikon Komlink mit Iris Orb Betriebsystem (Gerätestufe 4), Brille (Bildverbindung, Blitzkompensation, Restlichverstärkung, Sichtverbesserung 2), Zoë Designerkleidung
Waffen: Colt Government Model 2066 (Schwere Pistole) Sch: 5K PB -1 HM RK 1 Muni 14 (s)
Wurfmesser Sch: (STR/2)K Reich: kurz 0-STR Mittel STR x2 Weit STR x3 Extrem STR x4
Terracotta Arms PUP (Hold Out) Sch: 4K PB – Muni 5 (s)
Snowflake – Runnerin
Rasse: Mensch
K 4 G 5 R 5 S 3 C 6 I 5 L 5 W 5 EDG 5 Ess 6 INI 10 ID 1 ZM 10
Panzerung: 3/1
Aktionsfertigkeiten: Athletik-Gruppe 4, Bodenfahrzeuge 3, Einfluss-Gruppe 4, Heimlichkeit-Gruppe 4, Waffenloser Kampf 5, Biotech-Gruppe 5, Entfesseln 3, Wahrnehmung 5, Beschwören-Gruppe 5, Hexerei-Gruppe 5, Askennen 5, Pistolen 5, Ausweichen 4, Computer 2, Datensuche 4
Wissensfertigkeiten: Medizin 5, Mode 4, Finanzprodukte 5, Broking 6, Börse 5, Finanzunternehmen 4, Feine Küche 3, Angesagte Bars und Clubs 4, High-Society 4
Gaben/Handicaps: Zauberer, Schutzpatron (Katze), Lightweight, Legendär
Initiantengrad: 4
Metamagie: Zentrierung, Maskierung, Abschirmung, Erweiterte Maskierung
Zaubersprüche: Giftwolke, Kampfsinn, Gedankenkontrolle, Verbesserte Unsichtbarkeit, Verbesserte Logik, Manaball, Geistessonde, physische Barriere, physische Maske, Heilen, Krankheit heilen, Prophylaxe, Elementarschlag, Leben Aufspüren.
Ausrüstung: Komlink (Gerätestufe 5), Beschwörenfokus (St. 2) , Kraftfokus (St. 2), Zauberspeicher (Heilung) St. 5, 3 Dosen Psyche, Zoé de Paris Kleidung mit Delta-Amyloid

Professionelle Spinne
K 3 G 2 R 3 S 2 C 3 I 4 L 4 W 3 Ess 5 Matrix-Ini 7 Matrix ID 2 MatrixZM 10
Fertigkeiten: Computer 4, Datensuche 3 Hardware 3, Software 3 Matrixkampf 4, Elektronische Kriegsführung 3, Hacking 2, Überreden 2, Gebräuche 3, Wahrnehmung 3, Flugzeuge 3, Bodenfahrzeuge 3, Geschütze 3,
Cyberware: Komlink, Sim-Modul, Datenbuchse, Riggerkontrolle,
Kommlink: System 4 Prozessor 3, Firewall 4, Signal 4
Programme: Analyse 4, Angriff 3, Aufspüren 4, Befehl 3, Biofeedback-Filter 4, Blockout 3, ECCM 3, Editieren 3, Medic 3, Panzerung 4, Schmöcker 3, Verschlüsslung 4, WIFI-Scan 3

Verfolger
Rasse: Mensch (Prof. 0)
K 3 G 2 R 2 S 4 C 1 I 2 L 1 W 2 Ess 6 INI 4 ID 1 ZM 10
Fertigkeiten: Einschüchtern 2, Knüppel 2, Waffenloser Kampf 2
Panzerung: normale Kleidung [0/0]
Ausrüstung: Komlink (Stufe 2)
Waffen: Knüppel [Knüppel] RW 1 Sch 4K PB –
Messer (Klingenwaffe) RW – Sch 4K PB –

Französisches Militär
Infanterist
(Professionalitätsstufe 4)
K 4 G 3 R 3 S 3 C 2 I 3 L 2 W 3 Ess 6 INI 6 ID 1 ZM 10
Panzerung: 14/13
Fertigkeiten: Athletik-Gruppe 3, Ausweichen 2, Erste Hilfe 1, Fallschirmspringen 1, Feuerwaffen-Gruppe 3, Gebräuche (Militär) 2 (4), Geschütze 1, Nahkampf-Gruppe 2, Schwere Waffen 3, Survival 1, Waffenbau 1, Wahrnehmung 2, Wurfwaffen 2
Ausrüstung: Leichte Militärpanzerung, Militärhelm, Singularity Battle Baisc (St.7), TacSoft 2, Medkit St. 6
Waffen: HK G12A4m (Sturmgewehr) Sch: 8K PB -2 HM/SM/AM RK 2 (3), 32 /s)
Ares Predator IV Sch: 5K PB -1 Mod HM Rück – Muni 15 (s) mit Smartlink 3 Ersatzmagazine
Splittergranate Sch: 12K (f) PB +2 Sprengwirkung -1/m Sprengwirkung 10m Radius
Überlebensmesser: Reich – Sch: (STR/2+1)K PB -1

Go-Ganger (Professionalitätsstufe 3)
Rasse: Mensch
K 3 G 3 R 4 S 3 C 3 I 3 L 2 W 2 EDG 2 Ess 6 INI 7 ID 1 ZM 10
Aktionsfertigkeiten: Ausweichen 2, Bodenfahrzeuge 4, Fahrzeugmechanik 3, Gebräuche (Straße) 1 ( 3), Knüppel 3, Pistolen 2, Waffenloser Kampf 2, Wahrnehmung 2
Wissensfertigkeiten: Gangidentifizierung 4, Gangterritorien 3, Rennmotorräder 4m Schmuggelrouten 4, Simporno-Trivialwissen 3
Ausrüstung: Gefütterter Mantel [6 / 4] , Komlink (Gerätestufe 3)
Waffen: Ceska Black Scorpion (Automatikpistole) Sch: 4K PB – Mod HM/SM RK (1) Muni 35 (s)
Walter P109 (schwere Pistole) Sch 5K PB -1 Mod HM RK 1 Muni 12 (s)
Teleskopschlagstock R: 1 Sch: (STR/2+2)K

Elite Private Sicherheit
Professionalitätsstufe 3
K 4 G 4 (6) R 4 (6) S 3 C 4 I 5 L 3 W 3 Ess 4 INI 9 (11) ID 1 (3) ZM 11
Rüstung: 9/6
Aktions-Fertigkeiten: Atlethik-Fertigkeitengruppe 4, Nahkampf-Fertigkeitengruppe 5,
Ausweichen 4, Elektronik-Fertigkeitengruppe 2, Gebräuche (High-Society) 4 (6),
Erste Hilfe 3, Einschüchtern 4, Wahrnehmung 5, Bodenfahrzeuge 4, Pistolen 5
Gaben und Handicaps: Vertrautes Terrain, Magieresistenz (St. 2)9
Cyber & Bioware: Kompositknochen Keramik, Muskelstraffung, Synapsenbeschleuniger St. 2
Ausrüstung: Actioneer Geschäftsanzug, Komlink (Gerätestufe 5), Formangepasste
Halbkörperpanzerung, (Sonnen-)Brille (St.4) (Blitzkompensation, Bildverbindung, Restlichtverstärkung, Smartlink),
Waffen: Colt Government Model 2066 (Schwere Pistole) Sch: 5K PB -1 HM RK 1 Muni 14 (s)
(Tarnholster, internes Smartgunsystem, Triggerentfernung, Freund-Feinderkennung, elektronisches Feuern)
Waffen: AK-98 (Sturmgewehr): Sch: 6K PB -1 HM/SM/AM Rück – Muni 38 (s)

Elite Privater Sicherheitsdienst Kommandant
K 4 G 4 R 4 S 4 C 4 I 5 L 4 W 5 M 4 Ess 6 INI 9 ID 1 ZM 11
Rüstung: 8/6
Aktionsfertigkeiten: Askennen 3, Athletik-Gruppe 3, Schnellfeuer Waffen 4,
Verbannen 4, Nahkampf-Fertigkeitengruppe 3, Antimagie 4, Ausweichen 3,
Einschüchtern 3, Wahrnehmung 4, Pistolen (Taser) 3 (5), Beschatten 3,
Spruchzauberei 5, Beschwören 4
Gaben und Handicaps: Verbessererte Konzentration, Zauberer (Hermetiker)
Sprüche: Physische Barriere, Manablitz, Kampfsinn, Manaball, Panzer, Leben entdecken, Heilen, Betäubungsball, Betäubungsblitz, Gesteigerte Reflexe
Gebundene Geister: Feuerelementar St. 5 (3 Dienste)
Ausrüstung: Panzerjacke, Komlink (Gerätestufe 4), Brille (Blitzkompensation, Bildverbindung, Smartlink, Thermographische Sicht),
eine Dosis Jazz, eine Dosis Psyche
Waffen: Cavalier SafeGuard Taser Sch: 5G(e), RK 0 PB 1/2 Md HM Muni 6 (m)
Colt Government Model 2066 (Schwere Pistole) Sch: 5K PB -1 HM RK 1 Muni 14 (s)
(Tarnholster, internes Smartgunsystem, Triggerentfernung, Freund-Feinderkennung, elektronisches Feuern)
Türsteher
Rasse: Ork
K 6 G 3 R 3 St 6 C 1 I 2 L 1 W 2 EDG 1 ESS 6 INI 5 ID 1 ZM 11/9
Fertigkeiten:
Ausweichen 2, Einschüchtern 3, Gebräuche (Syndikat) 2, Nahkampf FG 2, Pistolen 2
Wissensfertigkeiten:
Billiger Synthahol 3, Straßengerüchte 3
Ausrüstung: Panzerjacke (8/6)
Waffen: Beretta 101T (leichte Pistole) Sch 4K PB – Modi HM RK – Muni 12 (s)
Teleskopschlagstock (Knüppel) Sch (STR/2+1)
Model
Rasse: Mensch/Elf
K 3 G 4/5 R 3 S 3 C 5/7 I 3 L 3 W 2 EDG 2/1 Ess 5,5 INI 6 ID 1 ZM 10
Panzerung: Zoë de Paris – Designer Kleidung [0/0]
Aktionsfertigkeiten: Akrobatik (Tanz) 3 (5), Gebräuche 4, Verhandlung 1, Überreden (Verführen) 5 (7)
Wissensfertigkeiten: angesagte Clubs 2, Promigerüchte 4,Mode 4, Mode-Designer 3
Cyber-/Bioware: Leichte Bioformung, Simrig, Seidenhaut
Jenny Stadt
Rasse: Menschen
Gaben und Handicaps: Lightweight, Gesunder Menschenverstand
K 3 G 4 R 4 S 4 C 6 I 4 L 3 W 5 EDG 2 Ess 6 INI 8 ID 1 ZM 10
Panzerung: Zoë de Paris – Designer Kleidung [0/0]
Aktionsfertigkeiten: Akrobatik (Tanz) 3 (5), Gebräuche 4, Verhandlung 1, Überreden (Verführen) 5 (7)
Wissensfertigkeiten: angesagte Clubs 2, Promigerüchte 4,Mode 4, Mode-Designer 3, Renraku 5
Cyber-/Bioware: Leichte Bioformung, Seidenhaut

Top-Bodyguard (Bodyguard von Jenny Stadt)
K 5 (9) G 5 (8) R 5 (9) S 3 C 2 I 5 L 3 W 3 Ess 1,24 INI 10 (14) ID 1 (3) ZM 11
Rüstung: 11/7
Fertigkeiten: Athletik-Fertigkeitengruppe 4 (7), Ausweichen 4 (6), Schnellfeuerwaffen 4(5),
Gebräuche (Konzern) 3 (5), Wahrnehmung 5 (7), Pistolen (Halbautomatisch) 6 (7), Einschüchtern (körperlich) 4 (6()
Verhandeln 3, Bodenfahrzeuge 4, Heimlichkeit-Fertigkeitengruppe 4, Waffenloser Kampf 5
Gaben: Magieresistenz (St. 2)
Cyberware/Bioware (alles Betaware) Aufmerksamkeitsbooster 2, Cyberohren (Audioverbesserung 2 Dämpfer) Cyberaugen (St. 4)
(Augenlasersystem, Augen-Lasermikrofon (St.3), Augenrekorder, Blitzlichtkompensation, Restlichtverstärkung, Schutzgläser,
Smartlink, Infrarot, Sichtverbesserung (St.3)), Datenbuchse, Kompositknochen (Keramik), Kunstmuskeln 3, Reflexbooster,
Geruchsbooster St. 6, Reflexrekorder (Feuerwaffen), Move-by-Wire
Ausrüstung: Actioneer Geschäftsanzug, Komlink (Gerätestufe 5), Angepasste Vollkörperpanzerung, Medkit St. 6, Tranq-Patch St. 10, Trauma-Patch St. 6
Waffen:
Terracotta Arms Mordred (Maschinenpistole) Sch: 5k Mod SM/AM RK (2) Muni 20 (s)
IZOM HP-49B (schwere Pistole) Sch: 5k Mod HM RK – Muni 12 (s)

Renraku Konzerngardist
Rasse; Mensch (Professionalitätsstufe 4)
K 4 G 5 R 4 (5) S 3 (4) C 4 I 5 L 3 W 4 EDG 4 Ess 2,2 INI 9 (10) ID 1 (2) ZM 10
Panzerung: leichte Militärpanzerung + Dermalpanzerung St 2(14/12)
Aktionsfertigkeiten: Athletik-Fertigkeitengruppe 3, Bodenfahrzeuge (Auto) 3 (5), Einschüchtern (Verhör) 2 (4), Flugzeuge (Fernsteuerung) 2 (4), Gebräuche 3, Infiltration 2, Knüppel (Schlagstock) 3 (5), Pistolen (Halbautomatik) 4 (6), Schnellfeuerwaffen (Maschinenpistolen) 4 (6), Waffenloser Kampf 2, Wahrnehmung (Sehen) 4 (6),
Wissensfertigkeiten: Gesetze 2, Ortskenntnis Renraku Niederlassung 4, Personenkontrollen 4, Renraku Konzernpolitik 2, Sicherheitstaktik 3, Verbrecher-Treffpunkte 2
Bodytech: Cyberaugen St. 3 (mit Infrarotsicht, Restlichtverstärkung, Sichtverbesserung 3, Sichtvergrößerung, Smartlink) Cyberohren (St. 2) (mit Audioverbesserung, Richtungsdetektor, Selektiver Geräuschfilter St. 3), Dermalpanzerung St. 2, Reflexbooster 1, Muskelverstärkung 1
Ausrüstung: Handschellen (Metall) 10 Handschellen (Plastik) , Komlink (Gerätestufe 5) leichte Militärpanzerung, Taschenlampe
Programme: Analyse 5, Befehl 5, Säubern 5, Verschlüsslung 5
Waffen: Betäubungsschlagstock (Knüppel), RW 1, Sch 6 G(e), PB ½
IZOM HP-49B (schwere Pistole) Sch: 5K PB -1 Mod HM RK – Muni 12 (s)
Ultimax 83 (Sturmgewehr) Sch: 6K PB – Mod AM RK – Muni 32 (s)

Locations

Café Marché
Das Café Marché ist ein elegantes Café in der Innenstadt von Nizza. Es ist immer gut besucht und es ist sehr auf süß gemacht. Es ist sehr rosa eingerichtet und es gibt hier leckere Törtchen und guten echten Kaffee. Besonders bekannt ist es für seine Cupcakes. Betrieben wird es von einer jungen Frau und ihrer Mutter. Gerne ältere reiche Damen besuchen das Café was biologisch und natürliche Zutaten für seine Speisen verwendet.

Krysha Mira

Das „Krysha Mira“ ist ein russischer Club in der Innenstadt von Nizza. Er richtet sich an die gehobene Schicht und an Exilrussen und Russen im Urlaub. Die Getränke sind recht edel und man kann nur in den Club kommen wenn man nach entsprechend Geld aussieht. Im Club wird osteuropäischer Pop gespielt. Beliebt ist der Club bei ehemaligen Söldnern aus Russland und dem Balkan welche zu Geld gekommen sind und nun sich hier in Südfrankreich es gut gehen lassen. Die Pink Panthers nutzen den Club gerne als Treffpunkt für ihre Geschäfte in Südfrankreich. Besonders bekannt ist der Club für seine Exquisiten GoGo Girls und Boys.
Besonders gut ist auch der echt russische Kaviar den es hier zu bestellen gibt. Was niemand weiß, der Ort ist ein Außenposten des UGBs welcher von hier aus die Gegend und Nordafrika im Blick hat.

Dark Euphoria
Dieser Club ist einer der neueren in München. Er liegt in München Nordpark und ist bei der Schickeria ziemlich angesagt. Das Publikum besteht aus einer Mischung aus Konzernvertretern und Leuten aus der Medienwelt. Aber auch Filmsternchen und Leute au Politik und die es sich leisten kommen sind hier bei teurem Alkohol und willigem Fleisch zu finden. Der Laden ist vom Stil her auf ein Krankenhaus getrimmt und die Einrichtung verströmt eine sterile Atomsphäre.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Shadowrun abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s