Politik: Warum die Zukunft den PIRATEN gehört

Ein Einblick in die PIRATEN. Viele sagen nach Hamburg es wäre nun schlimm. Dabei is die Talsohle erreicht und die PIRATEN stehen da wo die FDP stand. Todgesagt doch gibt es viel Potential nach oben. An vielen Ebenen wird ernsthaft gearbeitet und viele lassen sich von dem Gerede was auf Mls und Twitter abgeht nicht beirren. Gerade hat die AG Außenpolitik eine Konferenz die hochkarätig besitzt war durchgeführt. Auch haben viele PIRATEN vor Ort und in ihren Arbeitsbereichen viel getan. Klar, sie sind nicht mehr IN aber sie werden beobachtet. In der Süddeutschen Zeitung war ein Bericht, wieso die PIRATEN im Gegensatz zur AfD im Moment nicht so erfolgreich sind. Die Analyse ist treffend und beschreibt das gesellschaftliche Umfeld in denen die PIRATEN zu kämpfen haben. Es zeigt, dass die PIRATEN die Idealisten in der deutschen Politik sind. Sie sind noch neu und jung und wollen die Welt mit ihren Mitteln zum besseren wenden. Da sind sie mit den jungen GRÜNEN auf einem Weg welche damals den gesellschaftlichen Wandel versprachen auch wenn sie jetzt überholt sind. Im CICERO war ein Artikel zum Ende der GRÜNEN und wieso sie sich gesellschaftlich überholt haben. Die PIRATEN sind der Vorreiter einer neuen Gesellschaft die technologisch vernetzt ist und die neue Wege beschreiten wollen. Dabei sind sie der Zukunft offen gegenüber und wollen gestalten. Die GRÜNEN sind jetzt konservativ, nicht umsonst sind sie in BW so erfolgreich und haben sich dem konservativen Mainstream angepasst. Gleichzeitig geht der nationalkonservative Geist wieder durch Deutschland. AfD und PEGIDA versuchen mit Parolen Stimmen zu kriegen und lassen sich dabei auf Wähler ein die nicht genau wissen, was ihre Partei da gerade fordert und dass sie dabei Probleme bekommen werden. So fordert die AfD neue soziale Kälte und wird dennoch von sozial Schwachen, die nur die Parolen der AfD hören gewählt. Wir müssen um uns dem Rechen Gedankengut in Deutschland entgegen stellen, mehr und agressiver in die politische Bildung setzten. Dies geht nur bei jungen Menschen und wir müssen als PIRATEN und als Gesellschaft darin unsere Verantwortung sehen, Wenn wir nie wieder Auschwitz und Faschismus wollen, müssen wir die Ursachen bekämpfen und die sind Unwissenheit und Angst. PEGIDA ist ein Faktum und dies gerade in Gegenden wo wenig miteinander gelebt wird und die mit anderen Kulturen wenig zu tun haben. Wir brauchen klare Wissenschaftliche Analysen zu dem Thema und auch zur AfD. Ein Versuch ist gerade unternommen worden,doch wir brauchen mehr. Wjr müssen mehr in soziale Analyse stecken und klar um Leute werben die aus Angst schwanken. Wir müssen weg von Ritualen und klar ein neues Gesellschaftskonzept vorlegen, wie wir mit der digitalen und sozialen neuen Welt umgehen wollen. Da können nicht nur die PIRATEN die Aufgabe haben, etwas dazu zu sagen sondern da muss die gesamte Gesellschaft bis hinein in CDU/CSU sich daran beteiligen. Wir müssen neue Impulse in die Gesellschaft bringen, dass ist die Aufgabe der PIRATEN doch müssen diese dann auch von anderen Kräfte aufgegriffen werden.

Somit packen wir es an!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Innenpolitik, Piraten, Politik, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s