Politik: Über Dinosaurier und politische Arbeit

 

Bei mir ist gerade die Luft raus. Ich nehme gerade etwas Abstand von der Politik und schaue sie mir mit etwas Distanz an. Dies liegt mit einem Typus Mensch in der Piratenpartei zusammen, welchen ich liebevoll doch aus meiner Sicht treffend als „Dinosaurier“ bezeichne. Dies ist natürlich eine wertende Bezeichnung doch trifft sie die Situation in welche diese Parteimitglieder stecken trefflich. Dabei meinen sie es nicht böse in ihrer Art, jedoch sehen sie nicht 100%ig das die Partei sich weiterentwickelt und neue Ideen in die Partei von jedem hineingetragen werden sollen.

Die Dinosaurier sind Parteimitglieder welche aus den Kämpfen vor Halle erprobt sind. Sie haben durch das Jahrelange Kämpfen einen Blick auf die Partei bekommen, der teilweise einengend ist jedoch ihrer Sozialisierung durch die Partei in jener Zeit geschuldet ist. Damals, als man für Ideen welche einem Flügel nicht passend waren massiv bekämpft wurde und deswegen man ein starkes Fell entwickeln musste. Diese „Dinosaurier“ meinen, da sie lange in der Partei sind die Partei zu kennen und dabei übersehen, dass die Partei nach Halle eine gewisse Häutung erfahren hat und in eine neue Phase ihrer Existenz eingetreten ist. Dieser Typus Pirat meint er wisse genau was die Partei braucht und wie man es erreichen soll und versteht oft nicht wenn Mitglieder mit Ideen kommen, die die Partei anders kennengelernt haben andere Ideen hineinbringen. Hier wird massiv die Kompetenz des anderen Abgesprochen oder wenn man sich in der Rolle des Einsamen Mahners versteht massiv verbal mit einkalkulierenden Ausrutschern im Ausdruck der vermeidliche Gegner angegriffen. Im Gegensatz zu früheren Zeiten wird dies jedoch nicht mehr begeistert aufgegriffen sondern stößt bei vielen in der Partei auf Ablehnung. Andere werden aufgrund ihrer bestehenden Verdienste in Schutz genommen. Das ist wichtig doch müssen wir als Partei auch auf diese „Dinosaurier“ zu gehen. Wir müssen mit ihnen wenn sie es wollen einen Dialog führen, denn es gibt noch viele in der Partei und ihnen die seit Halle bestehende neue Qualität in dieser Partei nahebringen. Im Gegensatz zu vielen Kritikern ist die Partei nicht tot, sondern befindet sich nach der Konsolidierung auf dem Weg sich neu zu erfinden. Auf allen Ebenen wird über Probleme diskutiert. Foti hat in seinem Blogpost auf eine wichtige Problematik mit den Problem der innerparteilichen Demokratie und Gerechtigkeit hingewiesen und die mir als ich mich anmeldete „Mailingliste des Grauens“, diskutiert sachlich und mit dem Nötigen Ernst diese Thesen die in dem Blog aufgeworfen wurden aus. Es werden viele Aspekte der politischen Arbeit wieder neu aufgegriffen und es weht ein neuer Wind in dieser Partei. Viele neue Ideen werden debattiert und der Wille nach einer Struktur ist da.

Die „Dinosaurier“ sehen oft diese in ihrer Veränderung durch Details auszeichnende Entwicklung oft nicht. Sie meinen es wäre alles beim Status Quo und wenn man sich nur aus Twitter und seinen aus Kampfestagen erfolgreichen Netzwerke informiert, scheint es auch zu stimmen. Doch die Partei hat sich weiterentwickelt und der BUVO und die LVs arbeiten neue Konzepte aus und tragen sie in die Partei. Von uns als Piraten wird nun erwartet, dass wir uns den „Dinosauriern“ annehmen. Wir müssen ihnen helfen, sich dem neuen Abschnitt in der Partei anzupassen um sie konstruktiv in der Partei wirken zu lassen. Andernfalls werden sie gehen und bei der Professionalisierung der Partei, welche kommen wird, ins Abseits gestellt werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Innenpolitik, Piraten, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s