Shadowrun: Schöner Moment

Zusammenfassung

Die Runner müssen sich in Paris mit dem IT-Girl Carmen Molier herumschlagen, welche gerne einmal die Schatten kennen lernen will. Dabei stellen sie fest, dass sie nicht so sehr mit den Schatten fremdelt wie sie es sollte.

Einleitung

Die Runner werden gebeten, dass sie sich mit ihrem Schmidt treffen sollen. Schmidt erwartet sie im „Champagne-A-Gogo“. Schmidt trägt einen Trés chic Anzug und kommt nachdem die Runnerins Separee gekommen sind und etwas zu trinken bekommen haben zur Sache. Schmidt bittet die Runner, dass sie das junge IT-Girl Carmen Molier zu einer Tour in den Schatten begleiten. Die junge Frau scheint sehr von den Schatten fasziniert zu sein. Auch wenn sie etwas oberflächlich ist und meistens mit anderen Stars irgendwelche Affären führt, mag sie bedingt durch die Aktionen des Trideo und dem Hype und Karl Kombatmage reloaded die faszinierende Welt der Schatten. Carmen Molier ist die Tochter von einem Vorstandsmitglied von Aztechnology so ist der Auftrag besonders wichtig. Ihr darf bei dieser „Tour“ in den Schatten nichts passieren. Zwar sind ihre Eltern geschieden doch wäre es ein großer Gesichtsverlust für den Konzern sollte ihr etwas geschehen. Für diesen Auftrag bekommen die Runner 50.000 EURO. Die Runner sollen mit ihr ins Algier gehen und dann einen von Aztechnology ins kleinste Detail durchgeplanten Run durchführen. Pläne dafür werden den Runnern zur Verfügung gestellt. Da die Dame noch nicht 100%ig gesagt hat was sie gerne als Runner erleben will, kann man den Run noch nicht fertig haben. Die Runner sollen aber sich bereithalten. Es soll in zwei Tagen los gehen. Die Dame hält sich

immer im „Golden Nites“ oder der „Hyperstore Bar“ auf. Gerne geht sie auch ins Sunrise. Für diesen Job bekommen die Runner 25.000 EURO pro Person, die Hälfte als Anzahlung. Die Runner könnten ebenfalls auf P 2.0 mit ihr in Kontakt kommen und vielleicht auch herausfinden, was die Dame gerne als Abenteuer haben will. Dafür würde es 5.000 EURO extra geben.

Hintergrund

Der Run ist ein Test für die Runner. Sie sollen in einen Stresstest gesteckt werden und die Leute wollen feststellen, wie die Runner in einer Situation reagieren über die sie keine Kontrolle haben. Sie wollen feststellen, wie weit das Team mit den Situationen in der sechsten Welt und im Bezug auf die Vory umgehen kann und ob sie in der Zusammensetzung des Teams irgendwelche Probleme gibt. Die französische Mafia will herausfinden ob das Team in der Lage ist in Zukunft schwerere Jobs in Paris und Umgebung anzunehmen. Dabei haben sie einige Profile welche sie von ihren Kontakten wie Zoé Bellerose oder auch von Leonie Camus bekommen haben ausgewertet. Sie sind besorgt, dass einige der Runner eventuell nicht in der Lage sind so zu agieren wie sie es sich gerne wünschen. Dabei wissen sie nicht ob die Runner wirklich Profis sind und für einen Auftrag an ihre Emotionalen und Realen Schmerzgrenzen gehen würden. Um die Runner in einer Situation zu testen, haben sie die Runnerin Centimeter angeheuert die öfters Aufträge für die Pink Panthers gemacht hat und jetzt bei der Liste der Runner welche sich bewährt haben von Leonie Camus aufgeschrieben worden sind. Hinter der Runnerin Centimeter versteckt sich das IT-Girl Carmen Molier.

Erste Schritte

Die Runner können nun auf P 2.0 nach der Dame schauen. Sie bekommen mit, dass sie eine Menge Follower hat und dabei eine Menge an Informationen über das Leben eines reichen Mädchens in die Matrix stellt. Die Informationen reichen von Bildern und Videos wie sie etwas Kleidung kauft über wilde Shoppingtouren bis

hin zu Partys in Clubs und abfälligen Kommentaren darüber wie Leute unter ihrem Niveau es sich einbilden können, sie anzuflirten. Wenn die Runner weitersuchen können sie feststellen, dass die Dame sehr gut die Aztechnology Propaganda verkörpert und immer wieder über eine Clique lästert welche zu Ares gehört und

natürlich nur nicht im Trend liegen kann, weil sie halt zu Ares gehören. Daneben berichtet sie das Karl Kombatmage natürlich nur das beste ist und dass sie gerne eine Tour als Runnerin in spe machen würde. Daneben gibt es Kommentare von verschiedenen möchtegern Runnern und in Wirklichkeit Teenagern, welche meinen

wie die Welt in den Schatten wohl aussehen würde. Daneben gibt es immer wieder Links zu einem Animee und Sportforum, wo sich junge Frauen und andere über Sport und Animees unterhalten. Wenn die Runner sich das Forum genauer ansehen oder die Sicherheit des Knotens überprüfen stellen sie fest, dass die Sicherheit und die Sicherheit der Accounts über einigem liegt was ein normales Forum dieser Art eigentlich beinhalten dürfte. In dem Forum findet sich bei Suche und Biete einiges an seltsamen Posts wo Leute für irgendwelche Animeekarten und möchtegern Beschreibungen über virtuelles Shadowrun einiges an Preisen zahlen, wie sie auch für normale Runs in den verschiedenen Kategorien gezahlt werden. Aber das Spiel hat ja auch eine Ingame Shadowrunwährung. Jedenfalls kennen sich die Leute die da Jobs anbieten gut mit den Preisen in Paris aus und ihre Zielperson postet da auch fleißig mit und gibt ihr „Wissen“ da zur Schau, welches in einigen Punkten wenn man es nicht besser wüsste, irgendwie zu gut über die Sitten und Gebräuche in den Schatten bescheid wissen. Sie weiß zum Beispiel, dass heute niemand in den Schatten den Slang wie man sie aus den Serien und Filmen kennt nutzt und das Suki Redflower mal wirklich wohl eine Runnerin war. Interessant für die Runner könnte der Thread sein, wo die User sich über Runs unterhalten sie sie gerne einmal machen würden. Dabei scheint ihre Zielperson so die realistischste Einschätzung über Shadowruns abzugeben.Sie würde gerne einen Run gegen die Vory machen und ihnen Informationen rauben. Sie gibt als ihre Lieblingsrunner Bull und Slamm0 an. Bull ist ein bekannter Runner nach dem eine große Reihe von Computerspielen geschrieben wurden und auf den Markt geschmissen wurde. Slamm0 dagegen ist ein Matrixvandale und eigentlich außerhalb von Schattenkreisen und den sie beobachteten Kreisen kaum bekannt. Gerade hoch im Kurs ist das Lied von Zoé Bellerose wie sie singt, wie das Leben als Geliebte von einem Shadowrunner ist.

Der Run Prolog

Wenn die Runner so warten bekommen sie Informationen von ihrem Schmidt. Ihr Schützling will unbedingt, dass die Runner mit ihr Informationen über die Vory herausfinden. Dabei soll es darum gehen, wer sie mit Tempo versorgt. Natürlich sagt Schmidt das es alles sicher ist und dass sich die Runner keine Sorgen machen sollen. Die Vory sind Schauspieler die von Aztechnology angeheuert worden sind. Es gab jedoch einige Probleme mit den Daten daher ist Schmidt froh, dass dieser

Ersatzrun schnell da war. Falls die Runner nachforschen können sie herausfinden, dass ein Virus in den System gekommen ist und dabei wahllos Daten bei Aztechnology verwüstet hat und die Sicherheitskopien von irgendwelchen Daten die nicht im Zusammenhang miteinander stehen vernichtet hat. Nichts weltbewegendes die Sicherheit bei Aztechnology stuft es es als Vandalismus ein und dabei ist halt auch die Projektdatei von dem Run der Dame vernichtet worden und daher greift man auf den anderen Run zurück. Wenn die Runner weiter forschen wollen können sie herausfinden, dass der entsprechende Manager dafür Spielschulden bei der Schieberin Estelle hatte und kurz nach dem Vorfall seine Schulden bezahlen konnte. Wenn die Runner Nachforschungen über Estelle angehen, können sie in den Pariser Schatten herausfinden, dass hinter dem Pseudonym die Schieberin Leonie Camus steckt.

Die Runner sollen einen Kontaktmann namens Paolo im „Dirty Dick“, einer Neo-Tiki Bar in Montmatre treffen. Von dem sollen sie gegen eine Summe von 5.000 EURO einige Informationen zu den Aktivitäten der Pariser Vory bekommen. Dann sollen sie Beinarbeit betreiben und herausfinden wo die Vory ihr Netzwerk haben und zu dem Netzwerk sich Zugang verschaffen und einen Virus den sie von Paolo bekommen in das System hineinbekommen. Dann sollen sie unbemerkt wieder heraus kommen. Dieser Run sollte in 3 Tagen durchführbar sein und nebenbei sollen sie für ihre Zielperson so etwas Schattenfeeling hinbekommen und dafür Sorgen, dass sie so etwas gesittet das Flair der Pariser Schatten mitbekommt. Die Runner sollen die Dame zum Beispiel mit in das Sunrise mitnehmen einen Nobelclub in der Pariser Innenstadt. Hier sollen sie mit einigen Schauspielern die sich als Mitglieder französischen Mafia ausgeben unterhalten und Verhandeln was sie für die Informationen haben wollen und ihnen dann die Informationen bringen.

Wenn die Runner sich mit Carmen treffen wollen, schlägt sie vor dass sie sich mit der jungen Frau im „Cassiopée“ treffen sollen. Wenn sie in den Club kommen, sehen sie die junge Frau gerade auf der Tanzfläche und eine Traube von jungen Männern hat sich um sie gebildet. Wenn die Runner sich auf sich aufmerksam gemacht haben wird sie die Runner zu einem Separee geleiten wo die Runner ihr ihren Plan sagen können. Carmen wird den Runnern erst einmal etwas über Klatsch und Tratsch der Welt der High Society geben. So hat der Baron von Reims eine junge Geliebte und wie man sagt soll Tatjana die Tochter des Zaren auch einen Partner haben über welchen ihr Vater nicht begeistert wäre. Dann wird sie die Runner fragen was sie für einen Plan haben und ob der Spannend und authentisch ist. Wenn die Runner ihr vorwerfen sollten, dass sie ja selbst schon Kontakt in die Schatten ist wird sie realistisch alles abstreiten und dabei auf unschuldiges Mädchen machen. Sie wird darauf hinweisen wenn sie Runner wäre würde es ja in der Klatschpresse stehen. Wenn die Runner ihr von dem Plan erzählen den ihnen Aztechnology aufgetischt hat wird sie ganz begeistert sein. Sie wird die Runner immer wieder aber auch fragen ob dass denn wirklich authentisch ist. Dann fragt sie die Runner ob sie sie auf P 2.0 als Freunde adden kann. Werden die Runner ablehnen und ihr sagen, dass echte Runner kein P 2.0 nutzen wird sie sie irritiert ansehen. Sie sagt ihnen, dass das nicht stimmt. Auf P 2.0 kann man so hat sie es in Karl Kombatmage reloaded gesehen, sehr gut feststellen was eine Person macht und sie über die verschiedenen Funktionen gut überwachen und in der Lage sein Informationen über die Person zu bekommen. Leute die nicht in P 2.0 sind sind daher nicht interessant, aber da alle Leute P 2.0 nutzen um Trendmäßig mitzukommen ist es für Runner ganz wichtig. Sie empfielt den Runnern mal Social Engeneering von Hendrik Krabbabel zu lesen. Es sei denn in den Schatten gibt es nicht wirklich so etwas wie einen Face und es ist nur die Erfindung des Trideos. Wenn die Runner dann am Ende sind klingelt ihr Komlink und sie geht dran, dann wird sie ihnen sagen, dass sie Anruf von einer Freundin bekommen hat die auch im Club ist. Dann sehen sie wenn sie die junge Frau beobachten wie sie sich mit der schwarzhaarigen Schmidt welche die Runner schon näher kennen sollten unterhält.

Der Run

Die Runner können nun erst mal abwarten, was sie machen sollen. Wenn sie sich mit Carmen treffen wollen wird sie sagen wenn den „Run“ anfängt dass sie mit ihr ins „Dirty Dick“ gehen sollen. Im „Dirty Dick“ wird Carmen erst einmal sich umschauen und erstmal einen Cocktail trinken wollen. Sie fragt die Runner ob sie zusammen für ein Foto posieren können und die Runner dann so wie die Runner im Trideo schauen sollen. Je nachdem wie die Runner ihr Komlink gestellt haben bekommen sie eine Nachricht von einem gewissen Paolo, dass das Face der Gruppe sich einem Cocktail mit viel Ananas bestellen soll und dann alleine sich in eine Ecke stellen soll und dabei so aussehen soll dass es alles in Ordnung ist sie aber jetzt alleine ist. Die Runner sollen sich etwas ausdenken, so Paolo dass es niemand mitbekommt und sie eventuell einen Streit untereinander inszinieren sollen damit niemand Verdacht schöpft wieso jetzt eine Person alleine und abgesondert von ihnen da steht. Haben die Runner es gelöst und ein Runner oder eine Runnerin steht jetzt mit dem gewünschten Cocktail an der Stelle wird sie oder er nach einiger Zeit angesprochen und auf den Streit angefragt. Dann versucht die fremde attraktive Frau irgendwie mit dem Runner der den „Lockvogel“ spielt ins Gespräch zu kommen. Je nachdem wie sie reagieren wird die Frau freundlich oder weniger Freundlich zu ihnen sein. Carmen wird dabei vor Nervosität und Spannung fast platzen. Wenn die Runner sich in das Komlink der Frau rein hacken (St. 4) können sie sehen, dass dort ihr Profil gespeichert ist. Es ist als Paolo markiert und die Runner können wenn sie sie direkt auf Paolo ansprechen, wird sie sagen, dass es ihr Freund ist aber er ist im Bett eine Niete. Sie sucht etwas aufregendes und sie würde gerne den Runner näher kennenlernen. Wenn sie Runner elegant ablehnen und ihr sagen, dass sie etwas von Paolo suchen wird sie sagen sie hat da etwas mitgenommen aber sie gibt es dem Runner nur wenn er nett zu ihr ist. Dabei scheint sie mehr als lüstern den Runner anzusehen. Sie hat noch nie Sex mit einem echten Runner gehabt und das würde sie reizen. Jetzt müssen die Runner schauen wie sie da aus der Sache elegant herauskommen ohne dabei Probleme in der Bar zu verursachen. Je nachdem wie die Runner sich verhalten wird sie den Runnern schließlich die Informationen geben, dass die Vory vor einiger Zeit eine Runnerin namens Echo geschnappt haben. Eventuell kennen die Runner sie. Sie hatte sich mit einigen der Leute angelegt und die haben ein Exempel an ihr statuiert. Jetzt wollen die Vory wissen wer mit ihr Zusammengearbeitet hat. Daneben hat sie eine Datendisk für die Runner auf dieser ist ein Wurm gespeichert der das Zielsystem unbrauchbar machen wird. Dann verlässt die Dame die Runner.

Plötzlich geht die Tür auf und eine junge Frau kommt in den Laden. Sie setzt sich an eine Ecke und bestellt sich einen Wein. Dann trinkt sie diesen, während dessen kommt ein Mann auf die attraktive Brünette zu und versucht mit ihr zu flirten. Wenn die Runner aus der ADL kommen oder sich mit der Erotikbranche auskennen, werden sie feststellen, dass es das ungarische Erotikmodel Réka Kiss ist. Eventuell haben die Runner sie schon getroffen. Wenn die Runner sich in ihr Komlink (St. 5) hacken, können sie feststellen dass dort eine ganze Menge an normalen Daten zu finden sind. Daneben auch einiger privater Nacktaufnahmen von ihr. Daneben eine Auflistung ihrer geheimen erotischen Neigungen und was sie gerne hier mit einem Mann oder einer Frau in Paris erleben will. Wenn die Runner P 2.0 aufrufen können sie festellen, dass Réka gerade ein Selfie von sich in erotischer Pose macht und dabei die Runner im Hintergrund zu sehen sind. Wenn die Runner nicht schnell genug weg sind, wird Réka zu Carmen gehen und bitten das die junge Frau mit ihr ein Foto machen kann. Sie sagt ihr, dass Carmen in Aztlan ein Star ist und die Fans es sicher super finden würden, wenn die beiden Frauen zusammen ein Foto machen würden. Vielleicht kann man ja eins zusammen mit den beiden Frauen und ihren Freunden machen. Carmen wird vor Überraschung erst einmal nichts sagen können und es liegt an den Runnern etwas zu machen.

Der Wurm ist da es geht weiter

Die Runner haben nun den Wurm. Es geht nun weiter im Programm welches die Leute von Aztech oder wer auch immer für die junge Frau geschrieben haben. Carmen wird vorschlagen, dass die Runner zusammen mit ihr erst einmal ins „Sunrise“ gehen sollen. Sie will etwas Spaß haben. Wenn die Runner sich dazu bereit erklärt haben machen sie sich auf den Weg. Im Sunrise angekommen, es wird Abends sein und die Schlange vor dem Club ist schon recht lang. Carmen wird einfach an der Schlange vorbei gehen und dabei auf Protest der in der Schlange stehenden bekommen. Die Runner können ihr nun folgen und in den Club hineinkommen. Im Club ist gute Stimmung und es legt gerade „Da Empire“ auf. Carmen begrüßt erst einmal die beiden DJs welche hinter den Turntables stehen. Dabei entsteht auch wieder ein Foto für P 2.0. Runnern aus der ADL wird Michaela auffallen die Tochter von Don Lupo welche an einem Tisch sitzt und sich mit einigen Leuten am Unterhalten ist. Zoé Bellerose der Chansonstar ist auch im Club zu finden und sie tanzt gerade ausgiebig und als sie Carmen sieht geht sie hin und begrüßt sie wie eine alte Freundin. Wenn die Runner Fragen woher Zoé und Carmen sich kennen, wird Zoé sagen, dass Carmen eine richtige Partymaus ist und dass die beiden Frauen eine super Party zusammen auf Ibiza verbracht haben. Zoé wird die Runner fragen was sie in Paris machen und ob sie Freunde von Carmen sind. Falls Zoé einige der Runner näher kennen sollte, wird sie sich freuen dass sie sich anscheinend in Paris wohl fühlen und eine Menge Spaß hier haben. Tatjana die Tochter des Zaren von Paris ist ebenfalls im Club und feiert ausgelassen. Sollten die Runner zu Tatjana in der Vergangenheit ein gutes Verhältnis aufgebaut haben wird sie sich zu den Runnern gesellen und darauf bestehen, dass sie unbedingt mit ihr eine Party feiern welche die Nacht nicht vergessen wird. Gehen die Runner in die AR des Clubs können sie sehen, dass es hier viele Nachrichten von verschiedenen Leuten gibt und sie in einer wahren Spamzone gelandet sind. Weiß einer der Runner, dass Zoé Bellerose in Wirklichkeit ein Shadowrunner ist und sie beschattet wird er sehen, wie sie zu einem Mann hingeht und einige Worte mit ihm spricht. Jagen die Runner das Bild des Mannes durch die Bilderkennungssoftware können sie feststellen, dass dieser Mann zu der französischen Mafia gehört und dort eine hohe Stellung innehat. Sein Name ist Manuel Richard. Wenn die Runner Zoé darauf ansprechen sollen, wird sie sagen dass es ein alter Freund ist. Er kennt Zoé seitdem sie ein Teenager ist und er ist ein guter Freund ihres Großvaters gewesen. Zoé schaut dann zu der Tochter von Don Lupo rüber und sagt den Runnern, dass sie sich doch mal mit der alleine an dem Tisch sitzenden Frau unterhalten können. Sie kommt so hat Zoé herausgefunden aus der ADL und besucht gerade die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Vielleicht können die Runner ihr ein paar Tips geben. Scannt ein Runner nach WIFI Verkehr ist hier eine Menge los. Wenn die Runner sich in den Knoten des Clubs einhacken können sie recht gut in den offenen Knoten kommen. Daran angeschlossen ist der Knoten wo die Geschäfte laufen. Er ist mit ICE gesichert. Daran angeschlossen, können sie sehen wenn sie die Logs des zweiten Knoten auswerten, dass daran angeschlossen in verschiedenen Abständen eine Verbindung zu einem weiteren Knoten aufgebaut wird. Um in diesen Knoten zu kommen muss man ein erweitertes Passwort eingeben. Wenn die Runner kein schwarzes ICE auslösen oder den Sicherheitshacker auf sich aufmerksam machen und die Verschlüsslung (St. 6) knacken können sie sehen wie dort in Echtzeit Profile von ihnen erstellt werden und eine Bewertung und ein psychologisches Profil von ihnen erstellt wird und eine Risikoabschätzung von ihnen und ihren Kontakten gemacht wird. Dazu wird auch das Verhalten der Runner in den letzten Runs welche sie für die schwarzhaarige Schmidt gemacht haben eingerechnet. Daneben ergibt sich eine ganze Menge von den Kontakten die die Besitzer des Knotens bewerten. Die Profile der Runner sind mit einem Foto markiert. Wenn die Runner dabei weitersuchen, stellen sie fest das einige wie eine Runnerin mit Namen Echo grau markiert worden sind und daneben die Info steht, dass Echo neutralisiert wurde. Daneben ist eine Prozentangabe wie weit die Runner den Auftrag welchen sie gerade zu tun haben mit einer Wahrscheinlichkeitsangabe bestehen werden.

Wenn die Runner schnell den Laden verlassen wollen, wird Carmen verwundert sein. Wenn sie nichts mitbekommen wird sie sagen, dass sie gerne den Run mit den Runnern weitermachen will. Die Runner können sich nun erst recht gehetzt vorkommen. Carmen wird sie fragen ob alles mit ihnen in Ordnung ist. Sie wird fragen was die Runner nun machen wollen. Wenn die Runner ihr sagen was los ist, wird sie es spannend finden und bitten bei den Runnern zu bleiben. Wenn die Runner ein Safehouse brauchen dann können sie sich an ihre Kontakte wenden, doch die werden erst einmal still sein. Wenn die Runner sich an Tatjana wenden kann sie die Runner bei sich in ihrer Wohnung unterbringen. Wenn die Runner ihr sagen, dass sie glauben von der französischen Mafia überwacht werden wird sie den Runnern anbieten, dass sie mit ihrem Vater darüber reden kann ihnen zu helfen. Wenn die Runner Carmen befragen was sie da gebucht hatte, wird sie sagen, dass sie bei Aztechnology einen Abenteuerurlaub mit Runnerfeeling in den Schatten von Paris haben wollte. Plötzlich klingelt Tatjanas Komlink und sie sagt, dass die Russen wissen dass die Runner wohl sie und eine Freundin als Geisel nehmen wollen. Ein Trupp der Vory ist auf der Suche nach den Runnern.

Die Knarre macht Klick Kläck, ich komme in XS – Ach du scheisse die Mafia und die Vory sind hinter uns her

Wenn die Runner jetzt fliehen wollen und Carmen bitten, dass sie jetzt nach Hause geht wird sie sich weigern. Sie hat für Action gezahlt und ihr wird schon nichts passieren. Wenn die Runner ein Safehouse suchen können sie feststellen, dass es für sie schlecht aussieht alle ihre Kontakte haben den Kontakt zu ihnen eingestellt weil sie ihnen zu heiß geworden sind. Wenn die Runner sich an Carmen wenden, wird sie den Runnern sagen, dass sie noch bei ihrer Mutter wohnt aber sie kennt sich gut in Paris aus und könnte den Runnern helfen, weil sie hat eine Idee.

Wenn die Runner auf die Straße gehen sehen sie wie ein Kastenwagen vorfährt und die Runner fast über den Haufen fährt. Dann steigen einige Vory aus welche die Runner unter Beschuss nehmen. Von hinten kommt nach einiger Zeit schnell auch ein zweiter Wagen angefahren und die Runner sollten sich schnell aus dem Staub machen. Wenn die Runner sich aus dieser Situation gerettet haben, bittet Carmen dass sie ihr folgen sollen. Falls die Runner Carmen eine Pistole gegeben haben und sie im Feuergefecht mitgemacht hat, können die Runner feststellen, dass Carmen sich sehr gut mit Pistolen umgehen kann. Carmen führt die Runner in einen Hinterhof in einem Außenbezirk von Paris, wo sie wenn sie einen Bücherschrank eines Renterehepaares zur Seite ziehen in eine spartanisch eingerichtete zweite Wohnung kommen. Hier können die Runner erst einmal ausruhen und nachdenken. Tatjana wird ihnen anbieten, dass sie mit ihrem Papa reden kann, damit die Runner das Land verlassen können. Sie bittet die Runner sich etwas zu gedulden. Dann macht sie sich davon. Sie gibt den Runnern eine Nummer und dann verschwindet sie. Die Runner können nun erst einmal herausfinden was genau los ist. Wenn sie sich an ihre Kontakte vorsichtig heran machen, können sie erfahren, dass die Vory die Runner verdächtigen dass sie Agenten der Mafia sind und die Mafia sie wohl benutzt haben um gegen die Vory vorzugehen. Ein normaler Run der Runner wurde manipuliert, dass sie mit dem IT Girl einen´echten Run gegen die Vory ausführen sollten und die Runner haben das Spiel durchschaut. Wenn die Runner in den Außenbezirken von Paris auf die Straße gehen wollen und sich umschauen wollen, können sie feststellen dass sie beobachtet werden. Wenn sie die Sprache nicht sprechen sollen, wird es schwierig. Ohne eine falsche SIN geht es auch nicht wieder innerhalb der Mauer. Von ihren Kontakten können die Runner erfahren, dass die Vory ein Kopfgeld von 125.000 EURO auf die Runner ausgesetzt haben.

Wenn die Runner das alte Trideo an machen, können sie in den Nachrichten sehen, dass sie gesucht werden. Ihnen wird gesagt, dass sie für eine Schießerei verantwortlich gemacht werden, bei der es drei Tote gab. Je nachdem was los ist und sie einen guten Draht zu Christy Daee haben wird diese die Runner anrufen und nachfragen ob bei ihnen alles in Ordnung ist.

Don’t you worry child see heaven has a plan for you

Wenn die Runner sich an ihre Kontakte wenden, können sie erfahren, dass die französische Mafia nicht auf sie sauer ist. Sie würden gerne die gute Kooperation mit den Runnern fortsetzen und sind an einer Vertiefung der geschäftlichen Zusammenarbeit interessiert. Die Runner können wenn sie es sich wünschen mit jemanden von der Mafia zusammensetzen und die Modalitäten ihrer Zusammenarbeit neu verhandeln. Die Mafia schlägt vor, dass die Runner sich mit ihnen im Club „Sunrise“ treffen sollen. Sie bringen einen Wagen mit dem die Runner durch die Mauer geschmuggelt werden können.

Wenn die Runner im Club sind werden sie in ein Separee gebracht wo die ihnen schon bekannte schwarzhaarige Schmidt und ein weiterer Mann im Nadelstreifenanzug zusammensitzen und auf die Runner warten. Sie begrüßen die Runner freundlich. Sie sagen, dass sie mit den Runnern sehr zufrieden sind und gerne mit ihnen weiter zusammen arbeiten wollen. Sie begrüßen Carmen Molier als Centimeter und sagen den Runnern, dass sie eine Runnerin aus Paris ist die schon mit der französischen Mafia öfters zusammengearbeitet hat und sehr gut im Geschäftsmäßigen Umgang ist. Die Mafia sagt, dass sie gerne mit den Runnern dauerhaft zusammenarbeiten wollen. Dabei geht es vor allem um Ziele im Unterweltkrieg mit den Vory die sich auf ganz Europa erstrecken. Tempo hat den Konflikt zwischen Mafia und Vory wieder mehr und mehr angeheizt und es wird Zeit den Russen eine Lektion zu erteilen. Dabei sind die Runner ein wichtiger Baustein, jetzt da sie sich bewährt haben. Die Runner würden ein Festgehalt von 25.000 EURO im Monat bekommen und auf Provisionsbasis zusätzlich ihre Aufträge für die Mafia machen. Die zwei Schränke im Hintergrund sollen, die Ernsthaftigkeit des Angebotes der Mafia betonen. Um das Kopfgeld was auf die Runner ausgesetzt ist würde man sich kümmern und auch dafür Sorge tragen, dass eventuelle Anklagen gegen die Runner im Sande verlaufen.

Die young

Die Runner bekommen nun ihren ersten offiziellen Auftrag von der Mafia. Die Runner sollen sich mit Centimeter zusammen einen Advokat der Vory entführen der in Nizza gerade Urlaub macht. Die Runner sollen dabei möglichst unauffällig sein. Sie sollen den Mann möglichst unverletzt entführen und nach Marseille bringen, wo ein Kontaktmann der Mafia auf sie wartet. Für diesen Job gibt es 45.000 EURO. Wenn sie extra Ausrüstung brauchen kann diese gestellt werden, wenn es nichts zu besonderes ist. Man will von Petr Vladek herausfinden, ob dieser Informationen hat wer das Tempo für die Vory ins Land bringt. Man hat gehört, dass gerade jemand in Europa ist und für irgendwen angeblich Deals einfädelt damit Tempo von irgendwem nach Europa gebracht wird. Man braucht weitere Informationen und da wären die Runner ideal. Die Runner sollen also sich dorthin begeben und von Petr Vladek herausfinden wer die Vory in Lille mit Tempo versorgt. Danach können die Runner ihn entsorgen weil es soll keine Zeugen geben, dass die Mafia hinter der Quelle von Tempo her ist. Petr Vladek hält sich von Morgen an eine Woche in Nizza auf. Er ist im „Boscolo Hotel“ in Nizza untergebracht, einem fünf Sterne Hotel ganz nah am Meer. Die Mafia sagt den Runnern, dass die Polizei in der Tasche der Mafia ist dennoch sollen die Runner keine Sachen machen, die auf das Milieu zurückfällt. Die Mafia hat den Runnern ein Hotel in der Nähe des Boscolo Hotels gemietet. Es ist nur ein vier Sterne Hotel, doch das sollte reichen. Petr Vladek ist privat mit seiner Ehefrau und den Kindern da, doch er ist ein Schürzenjäger der gerade gegenüber Frauen nach ein paar Wodka schwach wird. Innerhalb der Woche welche die Runner in Nizza sind wird das Milieu bei der Polizei in Paris schon einiges hinbekommen, damit die Runner sich frei in der Stadt bewegen können.

Herr gib uns Kraft und Mut, wir warten durch ein Meer aus Blut

In Nizza angekommen können die Runner erst einmal entspannen. Sie sind im Hotel Audrey untergebracht. Es ist in gehobenes Hotel und auch wenn es nicht die absolute Luxusklasse hat, können die Runner gut ihre Ziellocation observieren. Petr Vladek verbringt den Tag in der Hotelbar und seine Frau geht in den Luxusgeschäften shoppen. Die Kinder sind mit verschiedenen Sachen beschäftigt und meistens in Begleitung einer einheimischen Nanny, die Studentin ist und sich nebenher etwas verdient. Wenn die Runner sich in Petr Vladeks Komlink (St. 5) hacken, können sie sehen, dass er einen Termin mit einem Anwalt der renommierten Anwaltskanzlei „Gustave“ hat. Sie treffen sich am nächsten Tag um 12Uhr30 im renommierten Restaurant „Lyon“.

Wenn man ins Lyon will muss man einen Tisch Wochen vorher reserviert haben. Die Sicherheit ist sehr eng. So sind fünf Sicherheitsgardisten immer vor Ort und ein Magier kann bei Bedarf hinzugezogen werden. Die Matrix ist mit einem erweiterten Passwort versehen so dass man sich in den Knoten rein hacken muss. Man muss einen Biometrischen Schlüssel haben um in die internen Gegenbenheiten des Restaurants zu kommen.

Wenn die Runner das P 2.0 Profil der ältesten Tochter des Vor aufrufen können sie sehen, dass sie gerade dabei ist am Strand zu sitzen und ihr neues Nanotattoo zu präsentieren. Abends will sie gerne in einen Club gehen und hofft jemand cooles kennen zu lernen mit dem sie auch die Nacht verbringen kann.

Seine Frau geht shoppen und versucht möglichst mondän auszusehen. Dabei trifft sie sich mit anderen Russinnen in einer Bar wo sie zusammen trinken und Spaß haben. Sie versuchen mit den jungen Männern zu flirten. Alles sieht hier sehr gepflegt aus und die Sicherheit in der Stadt ist sehr eng. Komlinks müssen im offenen Modus laufen und wenn man nicht gerade reich aussieht wird man von der Polizei gefragt was man in der Stadt machen will.

Carmen Molier schlägt vor, dass die Runner mit ihr in den Club „Studio 47“ zu gehen. Dieser trendige Nachtclub ist die Top Adresse von Nizza. Wenn die Runner sagen, dass sie gerne die Zielpersonen beobachten wollen, sagt Carmen das sie der Tochter eine Mail hat zukommen lassen, in der jemand dem Mädchen den Club als die Top-Adresse von Nizza präsentiert hat, welcher er auch ist. Mit Carmen vorne weg kommen die Runner gut an der Schlange vorbei und werden auch kaum kontrolliert.

Natürlich ist auch die Tochter hier. Die junge Frau mit langem blonden Haar ist das Paradebeispiel einer jungen hübschen Russin. Wenn die Runner Tatjana mitgenommen haben, könnten sie das eventuell nutzen, doch Tatjana wird nichts machen was direkt gegen die Vory geht und sie mit in Verbindung bringt. Wenn die Runner sich nah an Petr heran gehen, können sie sich in sein Komlink hacken. (St.4) Ganz Nizza ist eine einzige Spamzone. Petr verbringt die Zeit in einer russischen Diskothek mit Namen „Moskau“ welches ein Außenposten der Vory im Süden von Frankreich ist.

Um ins Moskau zu kommen, muss man an den Türsteher vorbei. Daneben ist die Sicherheit im Moskau sehr eng gestaffelt. Die Vory sind hier besonders paranoid da sie mitten in der Hochburg ihrer Feinde sind. Es kann immer wieder zu einem Schlag der französischen Mafia kommen. Die Sicherheitskameras sind mit Kabel mit dem Main-Knoten verbunden und dieser ist besonders geschützt und geht nur in unregelmäßigen Abständen mit der Matrix online. Daneben gibt es natürlich einen Knoten der von dem Sicherheitsknoten getrennt ist, der mit der Matrix verbunden ist und wo man die Sachen bestellen kann welche man in dem Club haben will und wo Gäste aus der ganzen Welt über die Matrix mit den Gästen im Club interagieren können.

Im Club drin, können die Runner sich umsehen. Ihre Zielperson sitzt meist mit irgendwelchen anderen Leuten zusammen. Wenn die Runner einen Plan von dem Laden bekommen, sei es durch Eight-Ball oder durch eine andere Person können sie sehen, dass direkt neben dem Klo der Notausgang ist. Dummerweise sitzt davor immer eine Wache. Carmen wird vorschlagen, dass die Runner sich den Notausgang zur Nutze machen sollten. Der Notausgang hat ein Magschloss (St.5) und ist verschlossen, was gegen die gesetzlichen Bestimmungen ist. Es gibt auch direkt einen Hintereingang zum Club der mit einem Magschloss (St.4) gesichert ist und an dem Schloss ist eine Antimanipulationseinrichtung angebracht. Hier können die Runner erfolgreicher sein, müssen aber irgendwie in den für Gäste verbotenen Bereich hineinkommen.

Ende gut alles gut

Wenn die Runner ihre Zielperson haben und dann sich mit ihr aus dem Staub machen wollen und sich bei Schmidt melden wollen, sagt Schmidt, dass sie die Person nach Marseille bringen sollen. Schmidt erwartet sie dort. Die Runner müssen sich über die Autobahn in die Stadt begeben um dort Schmidt zu treffen. Dabei werden sie von den Vory verfolgt. Wenn die Runner die Vory abgeschüttelt haben, können sie die Person Schmidt übergeben und werden ausgezahlt. Schmidt erwartet die Runner unter einer Autobahnausfahrt bevor es in die Stadt hinein geht. Danach sagt die Frau, dass die Runner ihren Job gut gemacht haben und sie sich für weitere Aufträge bereit halten sollen. Es gibt noch viele Jobs gegen die Vory in dem Unterweltkrieg zu tun.

NPC

Vory Hitmen Team

Rasse: Mensch

K 5 G 4 (6) R 5 (8) S 4 (6) C 2 I 4 K 4 W 3 EDG 3 Ess 0,55 INI 9 (12) ID 1 (3) ZM 11

Panzerung: 16/14

Aktionsfertigkeiten: Athletik-Fertigkeitengruppe 5, Ausweichen 4, Bodenfahrzeuge 3, Einschüchtern 4, Erste Hilfe 2, Feuerwaffen-Fertigkeitengruppe 5, Führung 2, Gebräuche 4, Heimlichkeit-Fertigkeitengruppe 4, Nahkampf-Fertigkeitengruppe 5, Wahrnehmung 4

Bodytech (alles Alphware): Injektionssystem (wiederverwertbar 3 Dosen Jazz Dauer 10 x 1 W6 Minuten Wirkung: + 1 Reaktion +1 Initativedurchgang ), Dermalpanzerung 2, Kompositknochen Plastik, Reaktionsverbesserung 1, Reflexbooster 2, Vitalmonitor, Zeiss SenseSation Livecaster-Edition (Cyberaugen 3 mit Augenlichtsystem, Infrarotsicht, Restlichtverstärkung, Sichtverbesserung 3, Sichtvergrößerung), Cyberohren 2 (mit Audioverbesserung 2, Dämpfer, Selektiver Geräuschfilter, Simrig, Radarsensor 3) Muskelstraffung 2, Muskelverstärkung 2, Thrombozytenfabrik, Traumadämpfer

Ausrüstung: Komlink (Stufe 4) [mit Analyse 4, Verschlüsslung 4], Schnellziehholster, SWAT-Panzerung mit Helm und chemischer Isolierung [B/S 14/12] Waffen: Walther Secura (schwere Pistole) Sch: 5K PB -1 HM RK 0 Muni 12 (s) , Smartlink, Skinlink (Standart und Gelmunition)

Türsteher

Rasse: Ork

K 6 G 3 R 3 St 6 C 1 I 2 L 1 W 2 EDG 1 ESS 6 INI 5 ID 1 ZM 11/9

Fertigkeiten:

Ausweichen 2, Einschüchtern 3, Gebräuche (Syndikat) 2, Nahkampf FG 2, Pistolen 2

Wissensfertigkeiten:

Billiger Synthahol 3, Straßengerüchte 3

Ausrüstung: Panzerjacke (8/6)

Waffen: Beretta 101T (leichte Pistole) Sch 4K PB – Modi HM RK – Muni 12 (s)

Teleskopschlagstock (Knüppel) Sch (STR/2+1)

Tänzerin

Rasse: Mensch/Elf1

K 2 G 5 [6] R 4 S 2 C 5 [7] I 3 L 3 W 2 EDG 2 [1] Ess 6 INI 7 ID 1 ZM 9

Panzerung: Kleidung [0/0]

Aktionsfertigkeiten: Akrobatik (Tanz) 4 (6), Gebräuche 3, Verhandlung 1, Überreden (Verführen) 3 (5)

Wissensfertigkeiten: Promigerüchte 4, Tanz 4, angesagte Bars & Clubs 5, Musik 3, Mode 3

Besonderheiten: [Restlichtverstärkung]

Elite Private Sicherheit

Professionalitätsstufe 3

K 4 G 4 (6) R 4 (6) S 3 C 4 I 5 L 3 W 3 Ess 4 INI 9 (11) ID 1 (3) ZM 11

Rüstung: 9/6

Aktions-Fertigkeiten: Atlethik-Fertigkeitengruppe 4, Nahkampf-Fertigkeitengruppe 5,

Ausweichen 4, Elektronik-Fertigkeitengruppe 2, Gebräuche (High-Society) 4 (6),

Erste Hilfe 3, Einschüchtern 4, Wahrnehmung 5, Bodenfahrzeuge 4, Pistolen 5

Gaben und Handicaps: Vertrautes Terrain, Magieresistenz (St. 2)

Cyber & Bioware: Kompositknochen Keramik, Muskelstraffung, Synapsenbeschleuniger St. 2

Ausrüstung: Actioneer Geschäftsanzug,Komlink (Gerätestufe 5), Formangepasste

Halbkörperpanzerung, (Sonnen-)Brille (St.4) (Blitzkompensation, Bildverbindung, Restlichtverstärkung,

Smartlink),

Waffen: Colt Government Model 2066 (Schwere Pistole) Sch: 5K PB -1 HM RK 1 Muni 14 (s)

(Tarnholster, internes Smartgunsystem, Triggerentfernung, Freund-Feinderkennung, elektronisches Feuern)

Elite Privater Sicherheitsdienst Kommandant

K 4 G 4 R 4 S 4 C 4 I 5 L 4 W 5 M 4 Ess 6 INI 9 ID 1 ZM 11

Rüstung: 8/6

Aktionsfertigkeiten: Askennen 3, Athletik-Gruppe 3, Schnellfeuer Waffen 4,

Verbannen 4, Nahkampf-Fertigkeitengruppe 3, Antimagie 4, Ausweichen 3,

Einschüchtern 3, Wahrnehmung 4, Pistolen (Taser) 3 (5), Beschatten 3,

Spruchzauberei 5, Beschwören 4

Gaben und Handicaps: Verbessererte Konzentration, Zauberer (Hermetiker)

Sprüche: Physische Barriere, Manablitz, Kampfsinn, Manaball, Panzer, Leben entdecken, Heilen, Betäubungsball,

Betäubungsblitz, Gesteigerte Reflexe

Gebundene Geister: Feuerelementar St. 5 (3 Dienste)

Ausrüstung: Panzerjacke, Komlink (Gerätestufe 4), Brille (Blitzkompensation, Bildverbindung, Smartlink, Thermographische Sicht),

eine Dosis Jazz2, eine Dosis Psyche3

Waffen: Cavalier SafeGuard Taser Sch: 5G(e), RK 0 PB 1/2 Md HM Muni 6 (m)

Colt Government Model 2066 (Schwere Pistole) Sch: 5K PB -1 HM RK 1 Muni 14 (s)

(Tarnholster, internes Smartgunsystem, Triggerentfernung, Freund-Feinderkennung, elektronisches Feuern)

Professionelle Spinne

K 3 G 2 R 3 S 2 C 3 I 4 L 4 W 3 Ess 5 Matrix-Ini 7 Matrix ID 2 MatrixZM 10

Fertigkeiten: Computer 4, Datensuche 3 Hardware 3, Software 3 Matrixkampf 4, Elektronische Kriegsführung 3, Hacking 2, Überreden 2, Gebräuche 3, Wahrnehmung 3, Flugzeuge 3, Bodenfahrzeuge 3, Geschütze 3,

Cyberware: Komlink, Sim-Modul, Datenbuchse, Riggerkontrolle,

Kommlink: System 4 Prozessor 3, Firewall 4, Signal 4

Programme: Analyse 4, Angriff 3, Aufspüren 4, Befehl 3, Biofeedback-Filter 4, Blockout 3, ECCM 3, Editieren 3, Medic 3, Panzerung 4, Schmöcker 3, Verschlüsslung 4, WIFI-Scan 3

Barkeeper

Rasse: Mensch

K 2 G 3 R 2 S 3 C 4 I 3 L 2 W 3 EDG 2 Ess 6 INI 5 ID 1 ZM 9

Aktionsfertigkeiten: Einschüchtern 3, Gebräuche (Straße) 3 (5), Gewehre (Schrotflinten) 1 (3), Verhandlung 3, Waffenloser Kampf 2

Wissensfertigkeiten: Allgemeinwissen 4, Alkohol 5, Medienstars 3, Sport 5, Straßengerüchte 5

Ausrüstung: normale Kleidung [0/0]

Vory-Shestiorka

Rasse: Mensch (Professionalitätsstufe 3)

K 2 G 3 R 3 S 2 C 3 I 4 L 4 W 3 EDG 3 Ess 6 INI 7 ID 1 ZM 10

Aktionsfertigkeiten: Computer 2, Einschüchtern 4 , Gebräuche (Unterwelt) 2 (4), Knüppel 3, Pistolen 2, Verhandlung 2 Waffenloser Kampf 3

Wissensfertigkeiten: Gang-Identifizierung 2, Glücksspiel 4, Kriminelle Geschäfte 3, Polizei-Prozeduren 3, Unterweltpolitik 4

Panzerung: Gefütterter Mantel [6 / 4] ,

Ausrüstung: Komlink (Gerätestufe 3)

Waffen: Schlagring (Waffenloser Kampf) RW – Sch 3G PB –

HK MK 31 (schwere Pistole) Sch: 5K PB -1 Mod HM Rück – Muni 15 (s)

HK MP-5 TX (Maschinenpistole) Sch: 5K PB 0 HM/SM/AM RK 2 (3) Muni 20 (s), Smartlink, Skinlink,

oder

HK G12A3z (Sturmgewehr ) Sch: 6K PB -1 HM/SM/AM RK 3 Unterlaufgewicht, Gasventil 2, Smartlink, Skinlink

Vory-Shestiorka

Rasse: Mensch

K 2 G 3 R 3 S 2 C 3 I 4 L 4 W 3 EDG 3 Ess 6 INI 7 ID 1 ZM 10

Aktionsfertigkeiten: Computer 2, Einschüchtern 4 , Gebräuche (Unterwelt) 2 (4), Knüppel 3, Pistolen 2, Verhandlung 2 Waffenloser Kampf 3

Wissensfertigkeiten: Gang-Identifizierung 2, Glücksspiel 4, Kriminelle Geschäfte 3, Polizei-Prozeduren 3, Unterweltpolitik 4

Panzerung: Gefütterter Mantel [6 / 4] ,

Ausrüstung: Komlink (Gerätestufe 3)

Waffen: Schlagring (Waffenloser Kampf) RW – Sch 3G PB –

HK MK 31 (schwere Pistole) Sch: 5K PB -1 Mod HM Rück – Muni 15 (s)

Polizeibeamter (staatliche Polizei)

Rasse: Mensch (Professionalitätsstufe 3)

K 4 G 4 R 3 S 3 C 4 I 3 L 3 W 3 EDG 3 Ess 6 INI 6 ID 1 ZM 10

Panzerung: Panzerweste [6/4]

Aktionsfertigkeiten: Athletik-Fertigkeitengruppe 3, Bodenfahrzeuge (Auto) 3 (5), Einschüchtern (Verhör) 2 (4), Gebräuche 2, Infiltration 2, Knüppel (Schlagstock) 3 (5), Pistolen (Halbautomatik) 3 (5), Schnellfeuerwaffen (Maschinenpistolen) 1 (3), Waffenloser Kampf 1, Wahrnehmung (Sehen) 3 (5),

Wissensfertigkeiten: Gesetze 3, Ortskenntnis Rhein-Ruhr-Megaplex 4, Polizeitaktik 3, Straßengerüchte 4, Verbrechertreffpunkte 2,

Ausrüstung: Brille (mit Bildverbindung, Infrarot, Restlichtverstärkung, Sichtverbesserung 3,) Handschellen (Metall), 10 Handschellen (Plastik), Komlink (Gerätestufe 3), Taschenlampe

Programme: Analyse 3, Säubern 3, Verschlüsslung 3,

Waffen: Betäubungsschlagstock (Knüppel) RW 1 Sch: 6G(e), PB ½

Walther P99 leichte Pistole Sch 4K PB – HM RK – 12 (s)

SimSinn-Star

Rasse: Mensch

K 3 G 4 R 3 S 3 C 5 I 3 L 3 W 2 EDG 2 Ess 5,5 INI 6 ID 1 ZM 10

Panzerung: Designer-Kleidung mit Delta-Amyloid [3/1]

Aktionsfertigkeiten: Akrobatik (Tanz) 3 (5), Gebräuche 4, Verhandlung 1, Handwerk 5

Wissensfertigkeiten: Medienrecht 2, Promigerüchte 4, Schauspielerei 4, SimSinn-Produktion 3

Cyber-/Bioware: Leichte Bioformung, Simrig

Model

Rasse: Mensch/Elf

K 3 G 4/5 R 3 S 3 C 5/7 I 3 L 3 W 2 EDG 2/1 Ess 5,5 INI 6 ID 1 ZM 10

Panzerung: Zoë de Paris – Designer Kleidung [0/0]

Aktionsfertigkeiten: Akrobatik (Tanz) 3 (5), Gebräuche 4, Verhandlung 1, Überreden (Verführen) 5 (7)

Wissensfertigkeiten: angesagte Clubs 2, Promigerüchte 4, Mode 4, Mode-Designer 3

Cyber-/Bioware: Leichte Bioformung, Simrig, Seidenhaut

Barkeeper

Rasse: Mensch

K 2 G 3 R 2 S 3 C 4 I 3 L 2 W 3 EDG 2 Ess 6 INI 5 ID 1 ZM 9

Aktionsfertigkeiten: Einschüchtern 3, Gebräuche (Straße) 3 (5), Gewehre (Schrotflinten) 1 (3), Verhandlung 3, Waffenloser Kampf 2

Wissensfertigkeiten: Allgemeinwissen 4, Alkohol 5, Medienstars 3, Sport 5, Straßengerüchte 5

Ausrüstung: normale Kleidung [0/0]

Türsteher

Rasse: Ork

K 6 G 3 R 3 St 6 C 1 I 2 L 1 W 2 EDG 1 ESS 6 INI 5 ID 1 ZM 11/9

Fertigkeiten:

Ausweichen 2, Einschüchtern 3, Gebräuche (Syndikat) 2, Nahkampf FG 2, Pistolen 2

Wissensfertigkeiten:

Billiger Synthahol 3, Straßengerüchte 3

Ausrüstung: Panzerjacke (8/6)

Waffen: Beretta 101T (leichte Pistole) Sch 4K PB – Modi HM RK – Muni 12 (s)

Teleskopschlagstock (Knüppel) Sch (STR/2+1)

Locations

Cassiopée

Das Cassiopée ist eine große Bar an der Rue de Châteaudun in der Innenstadt von Paris. Geleitet wird es von einer schönen Frau namens Hélène Lamard welche bei besonderen Anlässen ihren wunderschönen Bedienungen zur Hand geht. Die Gäste sind der Meinung, dass diese wunderschönen Frauen eine gewisse Klasse haben. Die Gäste sind entweder Neureiche oder Adlige. Sie hat eine Menge privater Räume wo man sich zur Besprechung hin zurückziehen kann. Ihre Bar ist ein großer Informationspool über die Ereignisse in der Konzernwelt und High Society. Hélène selbst ist ein ehemaliger Runner und hat eine Menge Verbindungen in Paris.

Champagne-A-Gogo

Das Champagne-A-Gogo liegt im äußersten Randbereich einer Ausgehmeile für Touristen im XX. Arondissement. Die Betreiber geben sich gerade genug Mühe, um dem »Champ« einen allzu durchsichtigen Schleier zu verpassen, der es von den Stripschuppen der eigentlichen Rotlichtszene unterscheidet. Dies zielt genau auf den typische Besucher, vielleicht ein Geschäftsmann, der das Gefühl haben will, nur einen kurzen Ausflug in diese Art von Szene zu machen.

Entsprechend interessiert sich die typische Kundschaft weniger für die solide Auswahl an Drinks oder die schummrig beleuchtete kleine Tanzfläche. Es sind eher die Gogo-Tänzerinnen und die nicht sehr diskret platzierten Compartements für Privatvorstellungen, die für Besucher sorgen. Diese abgetrennten Bereiche werden mit Kameras überwacht. Aber gegen eine ordentliche Gebühr wird dem Kunden die Kontrolle über die Überwachungselektronik überlassen, sei es um sein Erlebnis aufzuzeichnen oder um im Gegenteil jegliche Aufzeichnung mit dem eingebauten White Noise Generator und Jammer zu verhindern. Das macht das Champ noch lange nicht zu einem Mittelpunkt der Schattenszene, aber es ist eine solide Wahl für Geschäftsverhandlungen, wenn man gerade die Aufmerksamkeit der zwielichtigeren Seite der Bevölkerung vermeiden möchte.

Dirty Dick

Das Dirty Dick ist eine Neo-Tiki Bar in Paris Montmatre wo sich die Leute auf teure Drinks treffen und Spaß haben wollen. Die Bar wird von jungen Leuten der gehobenen Mittelschicht Paris besucht und man findet hier auch eine Menge Touristen die abends Spaß haben wollen. Es wird hier eine Menge guter Getränke mit echtem Alkohol ausgeschenkt, da die Bar Wert auf natürliche Zutaten legt. Die Cocktails sind aus echten organischen Zutaten und die Früchte sind biologisch angebaut worden, was sich auch auf den Preis niederschlägt.

Moskau

Das Moskau ist eine Russendiskothek in Nizza. Hier wird Osteuropäischer Pop gespielt. Der Laden ist sehr elegant und teuer eingerichtet. Hier treffen sich reiche Russen die an der Cote d’Azur Spaß haben wollen. Die Getränke sind recht teuer und die Bedienung ist erstklassig. Die Vory welche hier her kommen, sehen es als selbstverständlich an sich mit den hübschen Bedienungen heimlich zu vergnügen. Die Sicherheit in dem Club ist sehr hoch, da man hier auf dem Heimatgebiet der französischen Mafia aktiv ist.

Studio 47

Das Studio 47 ist ein trendiger und edler Nachtclub in Nizza. Eine Besonderheit des Clubs ist es, dass hier alles aus Eisimitat ist und es erinnert einem sehr an den Film Frozen, der Club ist wie eine Eislandschaft gestaltet. Hier kann man entsprechend Spaß haben und die Nacht durchfeiern, wenn man zu den Reichen und Berühmten gehört, da die Schlange vor dem Club immer sehr lang ist. Das illegale Geschäft ist fest in der Hand der französischen Mafia welche von hier ihre Geschäfte in Nizza koordiniert.

Sunrise

Das Sunrise ist ein Club in der Innenstadt von Paris. Hier hängen gerne die Söhne und Töchter der Reichen und Berühmten ab. Das Sunrise ist sehr edel eingerichtet. Hier ist die Innenausstattung sehr edel. Die Besitzerin des Clubs Johanna Roy ist die Tochter eines einflussreichen Mitglied der französischen Mafia welche den Laden auch nutzen um einen Vorposten in Paris zu haben.

1Die Werte für den Elfen stehen in eckigen Klammern

2 Jazz Dauer 10x1W6 Minuten, Wirkung: Reaktion +1, +1 ID – GRW S. 300

3 Psyche Dauer (12-KON) Std. Min 1 Std. Wirkung: +1 INT + 1 LOG GRW S. 301

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Shadowrun abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s