Warum die SPD uns Hoffnung gibt, dass es nach dem Streit auch bei den PIRATEN wieder aufwärts gehen wird

So es ist Nacht und die Gemüter haben sich beruhigt und liegen größtenteils im Bett. Die Frage ist was können wir PIRATEN nun nachdem der Flügelstreit erst einmal beendet sein wird tun? Wir haben ganz klar im ganzen Kampf um die innerparteiliche Ausrichtung unseren Kompass auf hoher See ignoriert und müssen nun schauen wie wir wieder auf Kurs kommen. Sekor hat in der Flaschenpost ein interessantes Interview gegeben.

Es stimmt es ist Hoher Seegang und wir sind eher unrühmlich in den Medien, wie der Teaser zu dem Artikel in der FLASCHENPOST darlegte. Wir haben weiterhin in der Partei ein „Soziales Gewissen“, und es zeigt ja auch das es wie mich PIRATEN gibt die mit dem Streit zwischen den Flügeln nicht gerade viel zu tun haben. Wir PIRATEN müssen klar als soziale und liberale Partei punkten und wie ich schrieb müssen wir uns bereit machen, eventuell auf eine neue gehypte Partei von Ex-FDPlern und Hinterbänklern der FDP zusammen mit ein paar Promis zu reagieren. Die Medien werden diesen neuen Versuch zum Kampf um die Mitte „lieben“ und sich dann freuen sie fertig zu machen. Der AfD droht gerade schwerer Seegang, nachdem die Medien sie erst einmal groß schrieben und die Antifa uns PIRATEN so sehr beschädigt hatte, damit die AfD in das Vakuum welches wir hinterlassen haben, hineinwachsen konnte. Dies soll jetzt nicht heißen, dass wir uns der AfD annähern sollten! Ganz im Gegenteil! Wir müssen sie aus der Mitte heraus bekämpfen und politisch mit den besseren und liberalen Konzepten gewinnen, wo der Mensch bei uns im Mittelpunkt steht. Wie ich schon an anderer Stelle im Blog wie auch in der FLASCHENPOST schrieb, müssen wir PIRATEN auf unserem Kurs den wir uns in Halle gegeben haben, dabei bleiben. Dabei dürfen wir uns von Ex-PIRATEN und PIRATEN welche nicht in der Partei weiter für ihre Position werben wollen und daher gehen, beirren lassen. Was wir brauchen sind Köpfe und Ideen. Dabei kommt es nicht nur auf die Prominenten an, sondern auch auf diejenigen die wie ich in AGs und anderen „Think-Tanks“ der Partei sitzen und Konzepte für den politischen Alltag ausarbeiten. Wir PIRATEN müssen uns dann mit den Konzepten und Ideen, welche auf Parteitagen oder über die Flaschenpost in Artikeln präsentiert werden auseinander setzen. Wie gesagt, wenn wir mit der gleichen Leidenschaft wie wir uns bekämpft haben uns nun in die Arbeit stürzen und Politik machen, dann wird es der Partei welche aus uns allen besteht gut gehen. Wir PIRATEN müssen nun im Stillen und da die Medien uns ignorieren werden, wenn wir nicht jeden Unsinn direkt via Twitter hinausblasen und kommentieren, die Ruhe haben das Comeback der Partei geschlossener und besser als wir es waren vorzubereiten. Die mangelnde Ernsthaftigkeit und diese Entblößung des Privaten mit Shitstorms und Diffamierungen des Anderen hat uns am meisten geschadet. Wir haben den Medien das Futter freiwillig gegeben, damit sie uns niederschreiben konnten. Statt einmal innezuhalten haben wir jeden Unsinn kommentiert und statt über menschlichere Kanäle, wie das wir den BUVO per Mail auffordern das Anne Helm nach dem Bombergate Konsequenzen zu tragen hat und wenn dabei eben die Server zusammengebrochen wären, mussten wir es öffentlich für alle über Twitter tun. Wenn die Progressiven uns Sozialliberalen Vorwarfen, dass wir kein Soziales Konzept und indirekt Gewissen haben, mussten wir uns über Twitter aufregen. Dabei hätten wir die Größe besitzen sollen, über diese kleinlichen Provokationen hinweg zu sehen und unsere Köpfe in dem Bereich vorschicken sollen und direkt zeigen sollen, wo unsere Positionen da sind. Wir hätten sie organisiert und strukturiert auch vor der Presse entlarven und entzaubern sollen. Stattdessen haben wir Häme und Spott in das Netz geblasen und nicht Analysen geliefert wo sie recht haben können, und wieso sie solch einen Unsinn verbreiten können. Das heißt doch, dass unsere Positionen und Pläne auf anderen Gebieten, außerhalb der Netzpolitik nicht bekannt genug sind. Wir haben uns auf unser Zugpferd die Netzpolitik alleine verlassen und nicht gemerkt, dass unsere anderen Ideen und die Gesamtheit der „Gesellschaft 2.0“ das Produkt der „Digitalen Revolution“ für die wir alle stehen, nicht in ihrer Gesamtheit bei den Menschen und potentiellen Wählern ankam. Wir müssen nun die verschiedenen AGs besser in Schwung bringen und besser vernetzen, damit der Output der AGs zum Input für die Partei wird und Diskussionen bei den PIRATEN dann auch über Twitter in Schwung bringt. Wenn wir uns auf Mailinglisten und Twitter aber auch in Artikeln in der FLASCHENPOST und in Blogs über Inhalte die Köpfe heiß reden und dabei mit Respekt umgehen, dann sind wir wieder das was wir einmal waren. Wenn wir pluralistisch aber geschlossen gegen Angriffe von Außen reagieren und den politischen Gegner vor uns her treiben, dann sind wir stark, Wir müssen auch Vertrauen in diejenigen haben, welche wir gewählt haben. Wenn diejenigen die sie nicht gewählt haben, sie nicht sabotieren sondern um ihre Positionen fair werben, denn dies ist Demokratie, wenn sie fair um ihre Standpunkte werben, dann haben sie eine Chance. Die Progressiven in der Partei sind gescheitert, weil sie laut und nicht auf Kompromiss aus waren. Sie wollten auf Kosten der Partei und der Allgemeinheit „siegen“ und beugten sich nicht dem Willen welcher Demokratisch auf dem aBPT gesetzt wurde. Statt mit Verständnis und Güte die Mehrheiten in Zukunft für sich zu gewinnen, kam nur Hass und der Aufbau paralleler Strukturen. Dies hat uns allen geschädigt und Querschläger waren für die Presse wunderbar. Jetzt ist der letzte Akt ihr Abgang, welcher sie in Presse und Twitter feiern. Doch die Partei wird sie überleben. Die SPD hatte schlimmere kämpfe gehabt und da ist mehr Hass zwischen den einzelnen Aktionen gewesen und sie hat es überlebt. So wird es uns PIRATEN auch gehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Innenpolitik, Piraten, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s