Shadowrun: Moi Lolita

Zusammenfassung

Die Runner sollen ein junges Mädchen suchen, welches verschollen ist. Sie könnte Informationen haben welche für die französische Mafia wichtig sind, damit sie einen Adligen erpressen können. Doch nicht nur die Mafia will das Mädchen haben. Die Vory sind auch an dem Mädchen interessiert.

Einleitung

Die Runner werden gebeten, dass sie sich mit der ihnen schon bekannten Schmidt im Cassiopée treffen sollen. Schmidt hat dort ein Separee für die Runner reserviert. Schmidt ist die den Runnern schon bekannte junge Frau welche sich freut, dass die Runner gekommen sind. Sie fragt die Runner ob sie was zu trinken haben wollen. Dann wenn die Runner versorgt sind, kommt sie zum geschäftlichen. Die Runner sollen ein junges 15 Jähriges Mädchen mit Namen Lolita Ledoux wieder finden. Schmidt gibt ihnen ein Foto, welches ein junges Mädchen mit langen braunen Haaren und einem süßen Gesicht zeigt. Sie ist eine Schülerin einer weiterführenden Schule und ihre Eltern arbeiten für Saeder-Krupp in Paris. Sie ist vor zwei Tagen verschwunden und man hat nichts von ihr gehört. Schmidt vermutet, dass sie in gewisse kriminelle Kreise gekommen sein könnte. Sie hatte sich immer wieder teure Sachen leisten können, welche sie sicher nicht von einem Taschengeld bezahlen können. Vielleicht hat sie einen Sugar-Daddy oder sie arbeitet Professionell. Man nennt es auch den Ruby-Faktor benannt nach einer Minderjährigen Prostituierten welche den italienischen Ministerpräsidenten Anfang des 21. Jahrhunderts ins Gefängnis gebracht hatte.

Für diesen Job bekommen die Runner 35.000 EURO pro Person die Hälfte als Anzahlung. Die Runner haben eine Woche Zeit mit Informationen zu kommen. Lolita wurde das letzte mal in dem Club Le Wagg gesehen. Vielleicht können die Runner dort nach Informationen suchen.

Hintergrund

Lolita ist in der Tat bei einem Sugar Daddy. Sie hat den Baron von Straßburg kennen gelernt. Sie arbeitet nebenbei als Minderjähriges Callgirl um sich so das Taschengeld aufzubessern. So lernte sie den Baron kennen. Der Baron unterstützt die Vory und freute sich, dass die Russen ihm dieses junge Mädchen als Begleitung gaben. Der Baron ist sehr erpicht darauf, dass niemand von seiner kleinen Liaison mit dem jungen Mädchen weiß. Die französische Mafia hat davon Wind bekommen. Ihr ist der Baron schon lange ein Dorn im Auge. Sie wollen aber keine Einheimischen Runner nehmen und gegen den Adel einsetzen. Daher kommen ihnen die Runner aus dem Ausland und einige Einheimische No-Name Runner gerade recht.[1]

Erste Schritte

Die Runner können sich nun auf ins Le Wagg machen. Die Einrichtung könnte auch in tausend anderen Clubs sein und lässt keinen individuellen Stil erkennen. Was auffällt ist das sehr junge Publikum welches die preiswerten Getränke in sich hinein kippt. Wenn die Runner die Barkeeperin Alyssa fragen ob sie Lolita Ledoux gesehen hat, wird sie sagen dass das Mädchen vor einiger Zeit öfters hier war. Sie langweilte sich wohl zuhause und war froh hier unter anderen jungen Teenagern zu sein, welche keine Lust auf die Sitten und Gebräuche von Zuhause hatten. Sie hat sich immer mit Sophie hier getroffen. Die ist auch hier im Club. Die Barkeeperin zeigt auf ein blondes junges Menschenmädchen. Wenn die Runner Sophie nach Lolita befragen und was Lolita gerne macht, wird diese erst einmal misstrauisch sein.[2] Wenn die Runner Sophie dazu bekommen, dass sie ihnen Vertrauen kann, wird Sophie sagen dass Lolita gerne mit älteren Männern zu tun hat. Sie hat wohl einen Vaterkomplex. Sie hat sich auch gerne ein extra Taschengeld verdient. Sie ist oft in Begleitung eines älteren Mannes gesehen worden. Mit dem scheint sie sich öfters zu treffen. Sophie vermutet, dass dieser Mann aus der besseren Gesellschaft kommt, anhand der teuren Kleidung die er getragen hat. Er hat Lolita immer teure Geschenke gemacht. Er war ein Mensch. Er hat erzählt, dass er gerne im L’Arpège essen geht.

In dem Restaurant ist es schwer einen Tisch zu bekommen. Wenn die Runner einen Kellner fragen ob sie Lolita in Begleitung eines älteren Mannes hier öfters gesehen haben, werden diese erst einmal ablehnen etwas zu sagen. Gegen ein kleines Trinkgeld (500 €) werden die Bediensteten des Restaurants schon gesprächiger. Sie sagen den Runnern, dass Lolita hier immer jede Woche sich mit dem Baron von Straßburg trifft. Sie scheinen ganz Vertraut miteinander zu sein. Doch Lolita wirkte trotz des Designerkleider die sie trägt nicht gerade so als ob sie zur High Society gehören würde. Der Baron scheint jedoch sehr von ihr Angetan zu sein. Was sie dann machen, kann der Kellner nicht sagen.

Was will der Baron mit dem jungen Mädchen? – Ist es offensichtlich oder steckt mehr dahinter? Und wo ist sie nur?

Die Runner haben jetzt einen Namen. Wenn die Runner jetzt Nachforschungen anstellen können sie herausbekommen, dass der Baron gerne in Begleitung von blutjungen Frauen ist und dass er eine eher „lockere“ Sexualmoral hat. Wenn die Runner die Klatschpresse in der Matrix lesen können sie feststellen, dass der Baron heute Abend auf eine privaten Party des Maquis de Pompadour ist. Es ist eine private Party wer alles auf das Anwesen des Maquis kommt ist nicht bekannt. Auch nicht wann es genau anfängt. Wenn die Runner sich jetzt in den Knoten des Netzwerkes des Barons einhacken (Gerätestufe 4)[3], können sie herausfinden, dass die Party im Palais Rouge in der Innenstadt von Paris stattfindet. Beginn ist 22 Uhr und es ist ein Maskenball. Dafür müssen sie den Baron abfangen. Wenn sie auf „Adels Watch“ oder einer ähnlichen Community gehen, können sie feststellen dass sich der Baron gerade alleine in einem Designerkleidungsgeschäft in der Innenstadt von Paris aufhält. Über „Adels Watch“ können sie seine Bewegungen im öffentlichen Raum nachfolgen.[4] Der Baron ist in Begleitung von seinen Bodyguards.

Wenn die Runner sich über den Baron schlau machen, stellen sie über eine Connection fest, dass dieser generell gerne mit dem Maquis de Pompadour verkehrt. Der Maquis de Pompadour ist in der Welt des Adels eine sehr gern gesehene Gestalt. Seine Partys sind gerne besucht von den Reichen und Mächtigen in Paris. Auch wenn über die Partys gemunkelt wird, dass sie sehr ausschweifend sind und die Adligen dort gerne verbotenen Gelüsten nachgehen. Man nennt den Maquis de Pompadour auch Scherzhaft Maquis de Sade. Aber was daran wirklich wahr ist, ist nicht bekannt und wahrscheinlich sind es nur Gerüchte.

Zwischenspiel – Adlige sind komisch und ich will mit ihnen nichts zu tun haben

Wenn die Runner bei ihren Nachforschungen dran sind, können sie mitbekommen wie jemand anderes nach dem Maquis de Pompadour nachforscht. Wenn die Runner sich schlau machen, können sie über ihre Connections heraus bekommen, dass ein gewisser Eric David ein Mitglied des Policlubs Résistance Anarchiste, welcher sich gegen die Herrschaft des Adels auflehnt und Anarchistische Tendenzen hat.[5] Wenn die Runner sich über Eric David schlau machen wollen, wird ihnen von den Schatten gesagt, dass sie sich da heraushalten sollen. Sie würden sich in Sachen einmischen, welche sie nichts angehen. Wenn die Runner ihre Kontakte dennoch abfragen, können sie zu hören bekommen, dass Eric David ein Modedesigner ist der gerne sich in die Machenschaften des Adels einmischt und ihnen gerne einen Strich durch die Rechnung machen will. Wenn die Runner sich mit Eric David in Kontakt setzen wollen, wird er über ein Schattenboard oder eine anonyme Nachricht welche nicht zurück verfolgbar ist, ein Treffen in der Hyperstore Bar um 19 Uhr vorschlagen. Wenn die Runner Eric David einem jungen attraktiven Elfen in einem Designeranzug treffen, sehen sie dass er in Begleitung einer wunderschönen Elfenfrau ist. Er wird sie als Estelle de Chiefière vorstellen. Estelle de Chiefière[6] ist ein Top-Model welches in Paris aktiv ist. Dies können die Runner durch eine Probe auf Menschenkenntnis herausfinden. David und Estelle sagen den Runnern offen, dass sie an den Machenschaften des Maquis interessiert sind. Ihnen ist das Gehabe des Adels ein Greul. Es muss sich etwas in Frankreich ändern. Sie wollen gerne wissen, was der Maquis so macht und dafür Beweise finden, wenn es etwas verwerfliches ist. Sie wären den Runnern dankbar wenn sie sich in das Anwesen des Maquis einschleichen würden und wenn sie da sind um ihren eigentlichen Job zu machen, könnten sie das Treiben der Gäste dokumentieren. Wenn sie noch herausfinden könnten wer aus der High-Society dort vor Ort ist und sich am Leid der Menschen amüsiert und es den Beiden mit Beweisen berichtet, könnte man es gegen den Adel verwenden. Im Gegenzug würden die Beiden dafür sorgen, dass der Policlub ihnen bei ihrem weiteren Aufenthalt in Paris wenn es gegen den Adel gehen sollte unter die Arme greifen könnte.

Rache der Vory

Wenn die Runner nun sich daran machen, dass man den Maquis unter die Lupe nehmen will, werden sie merken wenn sie in gewissen Clubs sich aufhalten oder auf der Straße sind dass sie das Gefühl bekommen sollten verfolgt zu werden. Gewisse seltsame Gestalten schauen sie böse an und wenn die Runner in einem Gebiet sind, welches nicht eine so hohe Sicherheit hat oder in einem Etablissement sind, welches mit den Vory in Kontakt steht werden sie rüde behandelt. Schließlich wenn ein Runner alleine ist, wird er in eine Seitenstraße gezogen und man versucht ihn oder sie zusammen zu schlagen. Wenn jemand dem Runner zur Hilfe kommen will, rennen die Angreifer davon und lassen den Runner zurück. Dabei verlieren sie Fotos der Runner und eine Visitenkarte zum Club „Showcase“.

Die Party des Maquis

Wenn die Runner auf die Party des Maquis kommen wollen, müssen sie sich etwas ausdenken. Sie könnten sich wenn sie über P 2.0[7] Kontakte zur besseren Schicht haben vielleicht auf die Gästeliste setzen lassen oder wenn sie die entsprechenden Kontakte haben, in Begleitung von jemanden auf die Party gehen.[8] Von einer entsprechenden Connection können die Runner erfahren, dass die private Party des Maquis ein Maskenball sein wird. Die Runner können auch sich versuchen in die Party einzuschleichen. Die Sicherheit wird vom Haus ausgestellt. Das Catering wird im Haus selbst gemacht, doch wenn die Runner ihre Connections fragen können sie herausbekommen, dass eine kleine Musikergruppe in Zahl der Runner auf dem Fest spielen wird. Wenn die Runner irgendetwas ins Haus schmuggeln wollen, müssen sie damit rechnen durchsucht zu werden.[9] Sonst können die Runner versuchen sich ins Haus zu schleichen. Die Schlösser im Haus sind Magschlösser Stufe 6. Der Knoten welcher für die Sicherheit zuständig ist, ist Gerätestufe 5.[10] Die Spinne scannt das Haus nach nicht autorisiertem WIFI-Verkehr.

Wenn die Runner nun auf die Party kommen, können sie sehen wie die Adligen in Masken da sind und teure Kleidung tragen. Dabei trinken sie teure Getränke und Essen Häppchen. Die Musiker (vielleicht die Runner) beginnen dann zu spielen. Irgendwann sagt der Maquis dass man nun zum spannenden Teil der Party übergehen kann. Drei junge Mädchen werden in die Mitte geführt und auf jeweils eine Bahre festgemacht. Dann werden sie begonnen ausgezogen zu werden und mit sadomasochistischen Spielchen gequält zu werden. Dabei scheint es den Mädchen schon etwas auszumachen, dass sie da gequält werden. Unter dem Mädchen ist auch die Zielperson der Runner. Wenn die Runner den Maquis askennen und seine Maskierung durchbrechen, verstehen sie wieso er so stark erregt ist. Der Maquis ist ein Schattengeist der Gruppe Sukkubus.[11] Es liegt nun an den Runnern zu reagieren. Wenn sie die Mädchen befreien wollen, werden die Wachen des Hauses versuchen sie daran zu hindern. Der Maquis wird den Runnern sagen, dass sie sich nicht in die Sachen einmischen sollen und das Schauspiel „genießen“ sollen. Dabei wird er unnatürlich die Augen leuchten lassen. Die Runner müssen nun schauen, wie sie reagieren da die Gäste des Maquis von dem Schauspiel ganz entzückt sind. Einige werden beginnen sich eX reinzuwerfen und wenn die Runner nicht reagieren eine Orgie veranstalten, welche der Sukkubus nur zu gern genießt. Wenn die Runner nichts machen, wird der Sukkubus wenn jemand von den Gästen die Runner zum mitmachen animieren will und diese Ablehnen, mit seiner Kraft versuchen zu zwingen, dass sie mitmachen und der Maquis also der Sukkubus sich von ihnen nähren kann.

Haben die Runner das Mädchen gerettet sollten sie sich schnell, je nachdem wie sie vorgegangen sind aus dem Anwesen begeben. Dabei werden die Wachen versuchen sie aufzuhalten. Man will die Runner zur Strecke bringen, da sie wissen was auf der Party für Spielchen gespielt werden und ein Schweigegeld wohl nicht helfen wird. Je nachdem wie die Runner sich anstellen und ob der Maquis weiter aktiv sein wird, könnte es sein dass er die Runner bei der Polizei wegen Einbruch und andere ausgedachter Verbrechen anzeigt und die Polizei gegen die Runner beginnt zu ermitteln.

Die Runner haben das Mädchen ist jetzt alles gut?

Wenn die Runner das Mädchen haben und sich mit ihrer Schmidt in Kontakt setzen wollen, wird diese ihnen sagen, dass die Runner mit dem Mädchen erst einmal untertauchen sollen. Die Adligen suchen nach dem Mädchen und die Vory sind auch hinter ihr her. Schmidt kann das Mädchen jetzt nicht in Empfang nehmen. Schmidt vermittelt den Runnern ein Safehouse im Außenbezirk der Stadt. Wenn die Runner das Safehouse erreichen, stellen sie fest dass es ein Zimmer in einer italienischen Wäscherei ist. Es ist sehr warm. Das Mädchen wird die ganze Zeit sagen, dass die Runner es doch laufen lassen sollen. Sie will wieder nach Hause und sie hat Angst. Wenn die Runner ihr Gehör auf den Straßen haben, bekommen sie mit wie die Vory sich nach ihnen erkundigen. Sie sind anscheint hinter dem Mädchen her.

Gegen Abend hören die Runner lautes gepolter und Stimmen von außerhalb des Safehouses welches von der Wäschrei kommen muss. Dann fallen Schüsse. Wenn die Runner sich auf einen Kampf gefasst machen, sehen sie wie ein Stoßtrupp von Leuten in das Safehouse versucht einzudringen. Dabei versuchen sie alles um das Mädchen nicht zu gefährden. Wenn die Runner diesen Angriff abgewehrt haben und Schmidt kontaktieren, dass ihr Safehouse kompromittiert wurde, wird Schmidt ihnen sagen, dass jetzt alles in Ordnung ist und sie das Mädchen an Schmidt übergeben können. Schmidt wird sich mit den Runner unter einer Autobahnbrücke auf einem Parkplatz treffen und das Mädchen in Empfang nehmen. Dann wird er den Runnern die entsprechende Summe ausbezahlen.

Beinarbeit

Baron von Straßburg

Connection: Model, Schieber, Clubbesitzer, Journalist

Connection 1 Datensuche 3 – Der Baron von Straßburg ist ein älterer Mensch. Er stammt aus einem alten Adelsgeschlecht. Er ist sehr reich und hat ein Anwesen hier in der Innenstadt von Paris.

Connection 2 Datensuche 6 – Er ist geschieden. Seine Frau verließ ihn, als er sie mit einem sehr jungen Mädchen betrog. Er hat sie in einem Club kennen gelernt. Das war ein Skandal der durch die Medien ging. Er wird immer wieder in Begleitung von sehr jungen Damen, ausschließlich Elfen und Menschen gesehen. Die Behörden machen nichts, weil er sagt dass er sie nur ausführt aber keine intimeren Kontakte hat. Bisher konnte man ihm nichts illegales Nachweisen.

Connection 3 Datensuche 9 – Er soll einen guten Draht zu den Vory haben. Jedenfalls ist er oft in ihren Clubs um etwas Spaß zu haben. Die Mafia würde gerne etwas gegen ihn machen, jedoch ergab sich bisher noch keine Gelegenheit. Er hat ein Profil auf P 2.0.[12] Er soll sehr lüstern sein.

Connection 4 Datensuche 12 – Der Baron ist ein Mann der schönen Künste. Er gibt gerne Geld für Kunst und Musik aus. Er führt gerne seine sehr junge Begleitungen auf Partys und Society Events aus. Er soll sogar einmal als der jetzige Popstar Zoé Bellerose ein Teenager war versucht haben mit ihr anzubandeln. Aber meistens sind seine Opfer Mädchen aus den unteren Schichten.

Maquis de Pompadour

Connection: Model, Schieber, Clubbesitzer, Journalist

Connection 1 Datensuche 3 – Der Maquis ist ein junger 35 Jähriger Mensch. Er hat vor kurzem den Adelstitel geerbt und ist bekannt für seine rauschenden Feste welche er in seinem Palais in der Innenstadt von Paris gibt.

Connection 2 Datensuche 6 – Seine Maskenbälle sind ein muss für die High Society. Was dort betrieben wird ist jedoch nicht bekannt. Die Sicherheit ist immer sehr hoch und Journalisten der Regenbogenpresse ist es noch nicht gelungen auf das Anwesen zu kommen.

Connection 3 Datensuche 9 – Neben der High Society sind auch Prostituierte eingeladen. Die Vory sorgen immer wieder für frischen Nachschub für die Partys. Dort treffen sich Industrielle und Konzernangehörige welche was zu sagen haben, mit dem Adel. Man nennt ihn auch den Maquis de Sade aufgrund seiner erotischen und ausschweifenden Partys.

Connection 4 Datensuche 12 – Etwas ist faul an der Sache. Es soll schon mit einigen Mädchen zu „Unfällen“ gekommen sein. Was genau passiert ist, ist nicht bekannt. Doch die Polizei hat bisher nicht gegen den Mann ermittelt. Wahrscheinlich weil er so reich und mächtig ist und die Mädchen alle unbedeutend sind.

NPC

Herr Schmidt (Konzern)

Rasse: Mensch

K 3 G 2 R 3 S 2 C 5 (6) I 4 L 5 W 5 Ess 5,5 INI 7 ID 1 ZM 11

Rüstung: 5/3

Gaben und Handicaps: Kampflähmung

Aktionsfertigkeiten: Verhör 2, Gebräuche (Konzern) 3 (5), Führung 3, Verhandeln 4, Wahrnehmung 3, Pistolen 1

Wissensfertigkeiten: Konzernfinanzen 4, Konzernpolitik 4, State of the Art Technologien 3

Cyber- Bioware: Aufmerksamkeitsbooster 1, Maßgeschneiderte Pheromone 1

Ausrüstung: Actioneer Geschäftsanzug, Komlink (Stufe 4)

Waffen: Nitama Sporter (leichte Pistole) Sch: 4K PB – Mod HM RK 1 Muni 5 (m)

 

Top-Bodyguard

 

K 5 (9) G 5 (8) R 5 (9) S 3 C 2 I 5 L 3 W 3 Ess 1,24 INI 10 (14) ID 1 (3) ZM 11

Rüstung: 11/7

Fertigkeiten: Athletik-Fertigkeitengruppe 4 (7), Ausweichen 4 (6), Schnellfeuerwaffen 4(5),

Gebräuche (Konzern) 3 (5), Wahrnehmung 5 (7), Pistolen (Halbautomatisch) 6 (7), Einschüchtern (körperlich) 4 (6()

Verhandeln 3, Bodenfahrzeuge 4, Heimlichkeit-Fertigkeitengruppe 4, Waffenloser Kampf 5

Gaben: Magieresistenz (St. 2)

Cyberware/Bioware (alles Betaware) Aufmerksamkeitsbooster 2, Cyberohren (Audioverbesserung 2 Dämpfer) Cyberaugen (St. 4)

(Augenlasersystem, Augen-Lasermikrofon (St.3), Augenrekorder, Blitzlichtkompensation, Restlichtverstärkung, Schutzgläser,

Smartlink, Infrarot, Sichtverbesserung (St.3)), Datenbuchse, Kompositknochen (Keramik), Kunstmuskeln 3, Reflexbooster,

Geruchsbooster St. 6, Reflexrekorder (Feuerwaffen), Move-by-Wire

Ausrüstung: Actioneer Geschäftsanzug, Komlink (Gerätestufe 5), Angepasste Vollkörperpanzerung, Medkit St. 6, Tranq-Patch St. 10, Trauma-Patch St. 6

Waffen:

Terracotta Arms Mordred (Maschinenpistole) Sch: 5k Mod SM/AM RK (2) Muni 20 (s)

IZOM HP-49B (schwere Pistole) Sch: 5k Mod HM RK – Muni 12 (s)

Vory-Shestiorka

Rasse: Mensch (Professionalitätsstufe 3)

K 2 G 3 R 3 S 2 C 3 I 4 L 4 W 3 EDG 3 Ess 6 INI 7 ID 1 ZM 10

Aktionsfertigkeiten: Computer 2, Einschüchtern 4 , Gebräuche (Unterwelt) 2 (4), Knüppel 3, Pistolen 2, Verhandlung 2 Waffenloser Kampf 3

Wissensfertigkeiten: Gang-Identifizierung 2, Glücksspiel 4, Kriminelle Geschäfte 3, Polizei-Prozeduren 3, Unterweltpolitik 4

Panzerung: Gefütterter Mantel [6 / 4] ,

Ausrüstung: Komlink (Gerätestufe 3)

Waffen: Schlagring (Waffenloser Kampf) RW – Sch 3G PB –

HK MK 31 (schwere Pistole) Sch: 5K PB -1 Mod HM Rück – Muni 15 (s)

 

Elite Private Sicherheit

Professionalitätsstufe 3

K 4 G 4 (6) R 4 (6) S 3 C 4 I 5 L 3 W 3 Ess 4 INI 9 (11) ID 1 (3) ZM 11

Rüstung: 9/6

Aktions-Fertigkeiten: Atlethik-Fertigkeitengruppe 4, Nahkampf-Fertigkeitengruppe 5,

Ausweichen 4, Elektronik-Fertigkeitengruppe 2, Gebräuche (High-Society) 4 (6),

Erste Hilfe 3, Einschüchtern 4, Wahrnehmung 5, Bodenfahrzeuge 4, Pistolen 5

Gaben und Handicaps: Vertrautes Terrain, Magieresistenz (St. 2)

Cyber & Bioware: Kompositknochen Keramik, Muskelstraffung, Synapsenbeschleuniger St. 2

Ausrüstung: Actioneer Geschäftsanzug,Komlink (Gerätestufe 5), Formangepasste

Halbkörperpanzerung, (Sonnen-)Brille (St.4) (Blitzkompensation, Bildverbindung, Restlichtverstärkung,

Smartlink),

Waffen: Colt Government Model 2066 (Schwere Pistole) Sch: 5K PB -1 HM RK 1 Muni 14 (s)

(Tarnholster, internes Smartgunsystem, Triggerentfernung, Freund-Feinderkennung, elektronisches Feuern)

Elite Privater Sicherheitsdienst Kommandant

 

K 4 G 4 R 4 S 4 C 4 I 5 L 4 W 5 M 4 Ess 6 INI 9 ID 1 ZM 11

Rüstung: 8/6

Aktionsfertigkeiten: Askennen 3, Athletik-Gruppe 3, Schnellfeuer Waffen 4,

Verbannen 4, Nahkampf-Fertigkeitengruppe 3, Antimagie 4, Ausweichen 3,

Einschüchtern 3, Wahrnehmung 4, Pistolen (Taser) 3 (5), Beschatten 3,

Spruchzauberei 5, Beschwören 4

Gaben und Handicaps: Verbessererte Konzentration, Zauberer (Hermetiker)

Sprüche: Physische Barriere, Manablitz, Kampfsinn, Manaball, Panzer, Leben entdecken, Heilen, Betäubungsball,

Betäubungsblitz, Gesteigerte Reflexe

Gebundene Geister: Feuerelementar St. 5 (3 Dienste)

Ausrüstung: Panzerjacke, Komlink (Gerätestufe 4), Brille (Blitzkompensation, Bildverbindung, Smartlink, Thermographische Sicht),

eine Dosis Jazz[13], eine Dosis Psyche[14]

Waffen: Cavalier SafeGuard Taser Sch: 5G(e), RK 0 PB 1/2 Md HM Muni 6 (m)

Colt Government Model 2066 (Schwere Pistole) Sch: 5K PB -1 HM RK 1 Muni 14 (s)

(Tarnholster, internes Smartgunsystem, Triggerentfernung, Freund-Feinderkennung, elektronisches Feuern)

Professionelle Spinne

K 3 G 2 R 3 S 2 C 3 I 4 L 4 W 3 Ess 5 Matrix-Ini 7 Matrix ID 2 MatrixZM 10

Fertigkeiten: Computer 4, Datensuche 3 Hardware 3, Software 3 Matrixkampf 4, Elektronische Kriegsführung 3, Hacking 2, Überreden 2, Gebräuche 3, Wahrnehmung 3, Flugzeuge 3, Bodenfahrzeuge 3, Geschütze 3,

Cyberware: Komlink, Sim-Modul, Datenbuchse, Riggerkontrolle,

Kommlink: System 4 Prozessor 3, Firewall 4, Signal 4

Programme: Analyse 4, Angriff 3, Aufspüren 4, Befehl 3, Biofeedback-Filter 4, Blockout 3, ECCM 3, Editieren 3, Medic 3, Panzerung 4, Schmöcker 3, Verschlüsslung 4, WIFI-Scan 3

Maquis de Pompadour/Sukkubus

K 7 G 5 R 8 S 5 C 5 I 5 L 5 W 5 EDG 5 Ess 5 M 5 INI 13 ID 2 ZM 13

Astrale Ini / ID 10 / 3

Bewegung 10/25

Fertigkeiten: Askennen 5, Astralkampf 5, Ausweichen 5, Einschüchtern 5, Überreden 5, Wqaffenloser Kampf 5, Wahrnehmung 5

Kräfte: Astrale Gestalt, Bewusstsein, Energieentzug, (Karma BF, Betäubungsschaden), Geisterpakt, Magischer Schutz, Materialisierung, Vertreibungsresistenz, Begierdenspiegelung, Realistische Gestalt, Veränderliche Gestalt, Zwang (Lust)

Angreifer aufs Safehouse

Rasse: Mensch

K 3 G 5 (8) R 4 (6) S 3 (5) C 3 I 4 L 3 W 3 EDG 2 Ess 1,88 INI 8 (10) ID 1 (3) ZM 10

Panzerung: Actioneer Geschäftsanzug + Ware = [8/6]

Gaben/Handicaps: Mafiasoldat, Vorurteil (Voreingenommen Frauen und Metamenschen)

Aktionsfertigkeiten: Feuerwaffen-Fertigkeitengruppe 4 Heimlichkeit-Fertigkeitengruppe 3, Einschüchtern 3, Ausweichen 4, Bodenfahrzeuge 2, Klingenwaffen 3, Waffenloser Kampf 3

Kampfkünste/Manöver: Karate (Ausweichen, Entwaffnen, Fußfeger, Fußtritt)[15]

Cyber-/Bioware (alles Alphaware): Dermalpanzerung St. 3 Reflexbooster St. 2 Knochenverstärkung St. 1 Muskelstraffung St. 3, Muskelverstärkung St. 2

Ausrüstung: Actioneer Geschäftskleidung [5/3], Komlink (St. 3)

Waffen:

Terracotta Arms Mordred (Maschinenpistole) Sch: 5k Mod SM/AM RK (2) Muni 20 (s)

IZOM HP-49B (schwere Pistole) Sch: 5k Mod HM RK – Muni 12 (s)

Messer: Reich 1 Sch: (STR/2+1) PB –

 

 

Locations

Cassiopée[16]

Das Cassiopée ist eine große Bar an der Rue de Châteaudun in der Innenstadt von Paris. Geleitet wird es von einer schönen Frau namens Hélène Lamard welche bei besonderen Anlässen ihren wunderschönen Bedienungen zur Hand geht. Die Gäste sind der Meinung, dass diese wunderschönen Frauen eine gewisse Klasse haben. Die Gäste sind entweder Neureiche oder Adlige. Sie hat eine Menge privater Räume wo man sich zur Besprechung hin zurückziehen kann. Ihre Bar ist ein großer Informationspool über die Ereignisse in der Konzernwelt und High Society. Hélène selbst ist ein ehemaliger Runner und hat eine Menge Verbindungen in Paris.

Hyperstore Bar[17]

Die Hyperstore Bar ist eine Bar wo sich Models und andere Leute aus der Modeszene treffen. Die Bar ist nur für zahlende Kunden des Hyperstores in dessen obersten Etage sich die Bar befindet, zu betreten. Die Bar ist in einem blauen Licht gehalten und man kann dort sehr gute Drinks bekommen.

 

Le Wagg

Das Le Wagg liegt im Herzen von St. Germain in Paris. In einem Kellergewölbe eines Hauses liegt der Club. Die Musik ist an den Charts ausgerichtet und hier findet man viele Leute die einen Lolita-chic Stil tragen. Da die Preise sehr preiswert sind, findet sich hier vor allem ein sehr junges Publikum ein. Hier findet man die Konzernjugendlichen die einmal etwas erleben wollen. Die AR ist auf dem neusten Stand und man kann hier viele AR-Spiele spielen, die extra zum Thema und den Veranstaltungen des Clubs passen. Das illegale Geschäft wird hier von kleinen Mitgliedern welche vom Alter her in den Club passen, von der französischen Mafia betrieben.

L’Arpège

Das L’Arpège ist ein französisches Sternerestaurant welches sich auf die vegetarische Küche spezialisiert hat. Daneben bietet Küchenchef Emile Rousseau auch feinste Fischgerichte an, deren Fang er extra aus der Bretagne nach Paris bringen lässt. Das L’Arpège ist jedoch für seine vegetarischen Gerichte weltberühmt. Das Restaurant liegt in Paris in der Nähe des Eifelturms und ist im Noveau-Retro Stil eingerichtet.

Substanzen

Tempo

Dauer (10- Konstitution) Std. , Minimum 1 Std.

Wirkung: +1 Konstitution, +1 Wahrnehmung, Hohe Schmerztoleranz 2, Astrale Wahrnehmung, – 1 Willenskraft, + 2 auf alle Fertigkeiten der Gruppe Einfluss.

Preis: 50- 150 € pro Dosis

Fünf Minuten Wirkung wenn durch Patch oder Injektion in den Blutkreislauf gelangt. Bis zu 10 Minuten wenn durch andere Methoden. Sobald die Droge wirkt, stellt sich ein euphorisches Hochgefühl ein. Ähnlich wie bei Novacoke nur ohne Nervosität. Diese Wirkung klingt dann ab und dem Benutzer wird eine Verbindung zum Astralraum geöffnet. Der Benutzer wird zu einem pychoaktiven Medium welches die emotionalen Energien seiner Umgebung spürt und selbst stärker empathisch reagiert. Zugleich wird der Dopaminausschuss gesteigert, welches den Benutzer schmerzunempfindlicher macht. Daneben wird der Serotoninausschluss angeregt, dies führt zu leichten Halluzinationen welche die Sinneswahrnehmungen überlagern. Der Konsument ist leicht desorientiert.

eX bzw Galak

Dauer (8- Konstitution) Stunden, mindestens 1 Stunde

Wirkung: Charisma +1, Logik -1, + 1 Wahrnehmung

Preis: 10 € pro Dosis für eX bzw Galak

Die Beliebte Partydroge eX ist ein leichtes Aufputschmittel und Aphrodisiakum welches dem Feiernden ermöglicht sich zu entspannen und sich zu öffnen und erregt zu sein. Die Droge macht dem Benutzer offener gegenüber Vorschlägen, besonders sexueller Natur und lässt ihn empfindlicher auf Veränderungen des Lichts, der Temperatur oder des Drucks reagieren. Wenn die Wirkung schwindet ist der Benutzer die gleiche Zeit lang desorientiert. Galak ist eine Erwachte Droge welche wie eX wirkt und (9- Konstitution) Stunden aber mindestens 3 Stunden lang wirkt.

Betameth

Dauer (9-Konstitution) Stunden, mindestens 1 Stunde

Wirkung: ´+ 2 Reaktion, +1 Intuition

Preis: 20 € pro Dosis

Charaktere auf Betameth sind energiegeladen und neigen zur Schreckhaftigkeit. Wenn die Wirkung schwindet bricht der Benutzer zusammen und erleidet 5 G Schaden. (ohne Widerstandsprobe). Betameth Nutzer neigen zu Aufmerksamkeitsdefizitstörungen und können sich nicht richtig konzentrieren, was zu ausgedehnten Rauschphasen führt.

 

[1] Ich habe mir hier den Ruby Skandal von Silvio Berlusconi zum Vorbild für diesen Run genommen. Infos dazu finden sich in der Wikipedia.

[2] Misstrauisch – 1 GRW S. 158 Vergleichende Probe auf Gebräuche

[3] Die Daten sind mit Verschlüsslung 4 geschützt – Haben die Runner keinen Hacker müssen sie über ihre Connections für 5000 EURO einen Hacker anheuern.

[4] Die Runner können auf die Seite aufmerksam werden durch ein Pop Up welches auf ihrem Komlink erscheint. Dieses sollte etwas vorher im Abenteuer passieren.

[5] France Quellenbuch – Paris Kapitel

[6] Shadowtalker in Paris Kapitel des France Quellenbuch

[7] Zu P 2.0 siehe Konzernenklaven S. 18ff

[8] Haben die Runner Kontakte zu Zoé Bellerose wäre dies eine Möglichkeit, wenn diese sich gerade in Paris aufhalten sollte. Näheres zu Zoé Bellerose findet sich in ihrem Artikel im Shadowiki.

[9] GRW S: 357 – Suchender Charakter Geschicklichkeit + Intuition Tarnmodifikatoren zur ½ (abgerundet) einberechnet.

[10] Programme die laufen: Analyse 5, Verschlüsslung 5, – Alarmprotokoll Sicherheitshacker hinzuholen

[11] Straßenmagie

[12] Konzernenklaven S. 18ff

[13] Jazz Dauer 10x1W6 Minuten, Wirkung: Reaktion +1, +1 ID – GRW S. 300

[14] Psyche Dauer (12-KON) Std. Min 1 Std. Wirkung: +1 INT + 1 LOG GRW S. 301

[15] Arsenal 2070 S. 165 – +1 Sch bei Waffenloser Kampf und gewählt +1 Würfel für volles Parieren

[16] Frankreich Quellenbuch – Paris Kapitel

[17] France Quellenbuch – Paris Kapitel

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Shadowrun abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s