Politik: Wieso die Ukraine uns wieder an Europa glauben lassen soll

Die WELT malt schaurige Bilder an die Wand. Sie schreibt von einem Zerfall der Ukraine. Dabei soll das Land in etwas so zerfallen, wie schon Huntington in seinem Buch „Kampf der Kulturen“ beschrieben hat. In der Ukraine überschlagen sich seit gestern die Ereignisse. Der Präsident ist vom Parlament für abgesetzt erklärt worden und ist geflohen. In Kiew regiert die Opposition. Die Gouverneure der östlichen Provinzen sagen, dass sie Janukowitch treu ergeben sind. Im Gegenzug dazu hat sich Lemberg für autonom erklärt.

Die ehemalige Premierministerin und Ikone der orangenen Revolution Timochenko ist aus dem Gefängnis gekommen und hat in Kiew zu den Massen gesprochen. Experten vermuten, dass sie nun zur neuen Führerin der Gegner der Regierung sich aufschwingen könnte. Russland versucht derweil mit der EU zu verhandeln. Putin weiß, dass er die Ukraine nicht mehr enger an Russland binden kann. Er hofft derweil, dass er wenigstens einen Teil des Landes für sich gewinnen kann und der Westen  nicht die ganze Ukraine bekommen wird. Im Protest gegen Janukowitch mischt sich auch ein Protest gegen den früheren Herren Russland, welches versucht hat die Ukraine weiterhin beherrschen zu wollen und in der alten Regierung einen willigen Erfüllungsgehilfen hatte. Die Ukraine zeigt, welche Macht die Idee Europa doch hat. Die EU verfügt über eine große Softpower und auch wenn wir hier in Deutschland und anderswo über die EU schimpfen, so sehen wir doch wie wo anders die Menschen von Europa mehr als angetan sind. Wir sollten uns diese Idee wieder zu Bewusstsein holen. Denn wir brauchen Europa. Und Europa braucht uns. Die Idee eines vereinigten Europas muss gelebt werden und wir können sehen, wie Menschen mit uns zusammen für diesen Traum kämpfen wollen. Im 21. Jahrhundert könnte die europäische Idee den Nationalismus den Rang ablaufen. Wir sind hier in Deutschland müde. Wir wollen von Europa nichts wissen. Das ist jedoch falsch. Wir brauchen Europa.

Die Ereignisse in der Ukraine welche von vielen  Leuten in der EU verfolgt werden und die mit Solidarität für die Menschen in der Ukraine sind, zeigt das der europäische Traum sehr wohl lebendig ist. Wir sollten nicht mit Überheblichkeit reagieren. In Deutschland macht sich auch durch die BILD Zeitung und die CDU gefördert ein dumpfer Nationalismus breit, welcher von der AfD genutzt wird. Wir müssen dagegen jeder einzelne etwas unternehmen. Die Leute in der Ukraine zählen auf uns wenn wir den europäischen Traum nicht aufgeben wollen.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s