Politik: Der Kampf um die Zukunft der Ukraine

Map of Ukraine with EU flag

Map of Ukraine with EU flag (Photo credit: Wikipedia

Der Machtkampf in der Ukraine geht in die nächste Runde. Zwar reden Regierung und Opposition jetzt miteinander, doch wie Boxer und Politiker Klitschko sagte, dass Ziel der Opposition kann es nur sein, dass man Neuwahlen bekommt. Der Kampf um die Ukraine ist nach der „orangenen Revolution“ nun wieder neu Entbrannt. Russland will auf keinen Fall seinen Einfluss auf die Ukraine aufgeben. Der ukrainische Präsident Janukowitch will alles versuchen, damit die Ukraine enge Bindungen nach Moskau eingehen kann. Doch die Bevölkerung gerade im Westen der Ukraine will nach Europa. Hier kann man wieder auf Huntington zu sprechen kommen, der sagt, dass durch die Ukraine eine Grenze zwischen zwei Kulturen verläuft. Doch 2013 wollen auch die Menschen im Osten der Ukraine hin zu Europa. Russland hat nichts geschafft sich als Alternative zu präsentieren. Der Westen warnt die ukrainische Regierung davor, dass sie gegen die Demonstranten in der Nacht vorgehen werden.

Für Russland sind NATO und EU das gleiche. Die Ukraine will in die EU nicht in die NATO. Doch Russland sieht darin nur ein Ausdehnen der USA hin an seine Grenzen. Die Russen wollen ihr Monopol über die Ukraine erhalten und torpedieren mit dem willigen ukrainischen Präsidenten an der Spitze, dass die Ukraine weiter hin in Russlands Sphäre bleibt. Die ukrainische Bevölkerung im Osten wie im Westen des Landes will aber nach Europa. Und die EU ist großzügig. Sie will nicht wie es noch vor einigen Jahren aussah, die Ukraine nicht mit ins Boot holen, sondern Brüssel will Kiew als Mitglied begrüßen. Für die Menschen in der Ukraine wird sich dann vieles zu besseren Wenden. Dies kann die ukrainische Bevölkerung an Polen und den anderen „neuen“ EU-Staaten sehen. Ich habe eine Freundin in Lemberg (L’viv), und sie sagte mir, dass die Ukrainer sehr daran interessiert sind in die EU zu kommen. Die jungen Menschen wollen reisen und sie wollen auch nach Europa. Die europäische Idee hat eine große Anziehungskraft auf die Menschen. Und dies sollte die AfD bedenken, wenn sie von einem ausscheren aus der EU und zu einer Schauckelpolitik zwischen Ost und West für Deutschland plädiert. Deutschland muss nun fest an der Seite der Menschen in der Ukraine sein und es muss ein starkes Signal wie damals bei der orangenen Revolution an Moskau gesendet werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s