Politik: Der freche Ströbele

Snowden ist nach Aussage von Ströbele bereit vor dem Bundestag über die NSA Affäre auszusagen, wenn Deutschland oder ein anderes EU Land ihm Asyl gibt. Wenn Snowden nach Deutschland ausreisen sollte, dann verliert er sein Asyl in Russland. Dieser Besuch von Ströbele war nicht mit der Bundesregierung abgesprochen wie ihr Sprecher verlauten ließ. Snowden ist also wieder im Gespräch. Diese Meldung war ein Aufhänger auf der Website der Tagesschau gewesen. Jedoch scheint es viele Menschen nicht so wichtig zu sein was mit ihren Daten passiert und ob die NSA sie belauscht. Sie haben  CDU und nicht Piraten gewählt. Die UNION will bekanntlichermaßen eher eine Überwachung des Internets voran treiben. Die Piraten haben ihren Nimbus als Robin Hoods der Politik verloren und es scheint so, dass die meisten Wähler der Piraten sie eher aus Protest gewählt haben, statt sich mit den Inhalten der Piraten zu beschäftigen. Dabei ist die Datensicherheit sehr wichtig, es ist jedoch bei vielen älteren Menschen welche dank der Überalterung die Mehrheit in Deutschland stellen, nicht so wichtig.
Edward Snowden kann wenn er vor dem Bundestag aussagen sollte, neues Licht in den NSA-Skandal bringen. Wenn es die Bundesregierung ernst meinen sollte, mit ihrem Willen die NSA Sache aufzuklären muss sie ihm Asyl gewähren. Merkel hat gehofft, dass sie die Sache aussitzen kann und einige symbolische Aktionen reichen werden. Diese Hoffnung hat ihr der GRÜNE Rebell Ströbele zerstört. Der Ball liegt nun bei der Kanzlerin.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Innenpolitik, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s