Politik: Die Piraten und die Bundestagswahlen

Deutsch: Bernd Schlömer, Piratenpartei Deutsch...

Deutsch: Bernd Schlömer, Piratenpartei Deutschland (PIRATEN) (Photo credit: Wikipedia)

 

Die Piraten haben es nicht geschafft bei den aktuellen Wahlen besonders sich durchzusetzen. Sie waren im Gegensatz zur AfD weit von der 5% Hürde entfernt. Dabei waren mit PRISM und den anderen Sachen aus dem Hause der NSA und der mangelnden Aufklärung aus Deutschland viele nicht gerade zufrieden und da wäre es doch eigentlich für die Piraten gut gewesen einige Stimmen zu bekommen.

 

Die Piraten haben aber das Problem, nachdem sie erste Erfolge errungen haben, dass die Medien schnell begonnen haben über internen Streit und Querelen bei den Piraten zu sprechen. Dazu wurden Themen der Piraten ins Lächerliche gezogen. Alles nach der Devise, dass den Piraten der politische Durchblick fehlt. Dabei was ist dieser Durchblick, weil man sich nicht an vermeidliche Sachzwänge halten will und neue Visionen hat? Diese Visionen und einen neuen Blick auf die Politik brauchen wir heute mehr denn je. Die Mehrheit der Deutschen so scheint es ist konservativ wenn man das Ergebnis der Union alleine Betrachtet sich ansieht. Dabei ist es auch so, dass es Links der Union eine Mehrheit gibt. Die SPD weigert sich nur dies anzusehen und Rot-Rot-Grün wird da beide nicht mit der LINKEN reden wollen nicht als Option genutzt. Unsere politische Elite ist sehr in einem konservativen Weg gefangen und macht sich zum Sklaven der Union auch wenn sie selbst eine Chance haben, eine andere Politik zu machen.

 

Die Piraten werden unterdessen von diesem Establishment abgekanzelt und  von den Medien welche leider meist ihre Ziele in Sachen Informationspolitik und Aufklärung vernachlässigen, todgeschwiegen. Die Medien sind leider heute mehr denn je danach aus billig Quote zu machen und schnell mit irgendwelchen Schlagzeilen da. Dabei kommt es darauf an Nichtigkeiten aufzubauschen und politische Konzepte wie man Skandale abstellen kann zu ignorieren. Man möchte den Bürger nicht mit komplizierten Lösungen „belästigen“. Das Internet bietet einem heute viele Möglichkeiten sich selbst zu informieren, doch werden selbst junge Menschen nicht in der Schule dazu angelernt, wie sie sich selbst diese Informationen holen. Das Resultat ist, dass wenn diese Leute studieren wollen, dass sie dann überfordert sind. Den eigenen Geist zu benutzen und Wissen kritisch zu hinterfragen und zu bewerten, wird auch durch die Bildungsreformen an der Uni und der Schule mehr und mehr an den Rand gedrängt.

 

Viele Leute welche einem linksliberalen Spektrum angehören, sehen sich nicht mehr repräsentiert, wenn sie sich der Netzaffinen Generation angehören. Sie wollen doch eine andere Politik sehen und die Piraten sind ein Mittel dazu. In Sachen Syrien haben die Piraten aber auch keine Position welche die breite Masse erkennbar war. Die Piraten sind gefangen auf ihre Kerngebiete und Sklaven, dass die Medien ihre Themen positiv annehmen. Dazu kommt, dass in Deutschland die Wähler Streit und innerparteiliche Auseinandersetzungen nicht als Segen sondern als etwas Schlechtes sehen. Dies ist an antidemokratischen Reflexen in unserer Geschichte zurückzuführen, wo die Streitbarkeit der Demokraten als etwas Negatives Verkauft wurde. Merkel die über den Parteien schwebt dient so den Deutschen als ein neuer Bismarck.

 

Die Piraten müssen beginnen sich neue Themen zu erschließen, so wie es die Grünen damals gemacht haben. Die Linke hat die Friedenspolitik der Grünen geerbt und die Sozialpolitik der SPD. Die Piraten haben ein eigens Thema, sie können das Thema der bürgerlichen Freiheit von Seiten der FDP erben und zusammen mit einiges anderen Themen sich neu positionieren. Wenn sie es schaffen und dazu noch Köpfe haben, welche in den Medien positiv besetzt werden, sieht es für sie besser aus.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Innenpolitik, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s