Shadowrun: Bring the noise! – Lifestyle mit Tempo

Zusammenfassung

Die Runner müssen sich in der  Szene der Reichen und Schönen herumschlagen und herausfinden, was es mit einem neuen Lifestyle-Präparat auf sich hat. Sie sollen dabei einen Schauspieler überwachen  und wissen, ob er mit irgendeinem kriminellen Syndikat ins Bett geht.

Einleitung

Die Runner werden gebeten, dass sie sich mit ihrem Schmidt im Club „Benassi“ treffen sollen. Der Club ist eine angesagter bei Künstlern und Kreativen in Köln. Der Schmidt erwartet die Runner in einem Separee. Die Runner können herausfinden, dass man nur in den Club gelassen wird, wenn man entsprechend modische und wenn es geht teure Kleidung an hat. Es ist ein Club für die High-Society die sich hier sehen und gesehen werden lassen will.  Die Türsteher schauen ob jemand Waffen dabei hat.[1]

Schmidt trägt einen feinen Anzug von einem Designer und bittet die Runner in ein Separee. Das Separee hat gemütliche Designermöbel und moderne Anlagen mit denen man etwas präsentieren kann. Schmidt holt einige spielt den Runnern einige Daten zu und sagt, es geht darum dass sie sich um den Schauspieler „Hans Stahl“ kümmern sollen. Er spielt in Köln in einer Sciene-Fiction Serie mit. Es ist eine Serie die eine Mischung aus Science-Fiction und Telenova ist. In seiner Rolle als „Jean Clouseau“ spielt er eine der Hauptrollen. Schmidt bietet für den Auftrag 30.000 EURO pro Person an. Die Hälfte als Anzahlung. Wenn die Runner verhandeln wollen lässt sich Schmidt darauf ein. Für jeden Nettoerfolg bekommen sie 2.500 EURO mehr. Was sie genau machen sollen, steht in dem Pads die sie vor sich liegen haben.

Sie sollen Hans Stahl während der Party des IT Girls „Susanne Heinrich“, unter die Lupe nehmen. Die Party ist in einer Woche im Club „Sugar & Creme“. Man vermutet, dass er irgendwie mit einem kriminellen Syndikat etwas zu tun haben soll. Man vermutet, dass es die Grauen Wölfe sind. Wahrscheinlich ist es ein Drogenproblem oder irgendeine Frau. Das sollen die Runner nun herausfinden und wenn es geht abstellen. Hans Stahl ist die Tage in dem Club „Sakura“ in Düsseldorf zu finden. Da ist eine gute Möglichkeit sich an ihn heranzumachen. Zeit haben sie bis zu Hans Stahls Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung in zwei Wochen.

Hintergrund

Hans Stahl ist ein Schauspieler dem der Ruhm langsam zu Kopf steigen scheint. Er ist beim Publikum beliebt und verlangt immer mehr Sachen von seinem Arbeitgeber. Dies gefällt den Leuten beim WDR nicht mehr so wirklich. Sie wollen ihn wieder etwas zurechtstutzen und dafür sorgen, dass sie ihn für einen geringeren Betrag als der Star sich vorstellen könnte weiter verpflichtet wird. Daher haben sie Runner angeheuert die nach schmutziger Wäsche bei Hans Stahl schauen können, so dass man ein Druckmittel gegen den Schauspieler in der Hand haben wird.

Erste Schritte

Die Runner können sich nun erst einmal schlau machen. Das „Sakura“  ist ein japanischer Club in Düsseldorf wo typischer J-Pop gespielt wird. Hier treffen sich viele Konzernangestellte um Spaß zu haben und sich zu entspannen. Die Unterwelt in dem Laden wird von der Yakuza kontrolliert. Das Makahashi-Gumi sorgt hier dafür, dass es den Gästen an „Zusatzunterhaltung“ nicht mangelt. Das Makahashi-Gumi bekommt seine Einnahmen vor allem durch Glückspiel, Wetteinahmen, Prostitution und Drogenhandel.[2] Ins Sakura kommt man nur wenn man jung, weiblich ist und hübsch aussieht oder über das nötige Geld und Einfluss in der japanischen Geschäftswelt von Düsseldorf hat. Orks und Trolle kommen nur schwer in den Club. Das Sakura ist wie eine typisch aus Japan in die ADL versetzter Club. Im Club sind vor allem Japaner und bei japanischen Konzernen Angestellte aus der Mittleren Ebene. Dazu natürlich noch deren Sprösslinge die hier Spaß haben wollen.

Die Runner können sich so in den Club begeben und sich umschauen. Sie sehen, dass die Leute viel Spaß haben und richtig abgehen. Ihre Zielperson sitzt umringt von einer Traube junger Japanerinnen und Europäerinnen da vor sich ein Kübel mit Champagner und erzählt anscheinend irgendetwas. Ein Askennen der Zielperson bringt hervor, dass sie nur gewöhnliche Cyberware hat die sie für seinen Job braucht und dass sie nicht erwacht ist. Einige der Mädchen sind erwacht und andere haben normale Cyberware.

Die Runner sehen Mami Hayashi in einer Sofaecke sitzen und sich mit einigen jungen Japanerinnen unterhalten.  Hans Stahl trägt einen Designeranzug von dem jungen Designer Pierre Duval und ist hier im Club ganz in seinem Element. Er fühlt sich unter den jungen Frauen ganz wohl. Wenn die Runner mit ihm reden wollen, schaut er sie mit einer gewissen Arroganz an. Er fragt, was sie denn von ihm wollen und will wieder sich den Mädchen widmen. Es sei denn die Person ist weiblich und attraktiv.[3]

Die Runner können nun erst einmal sich im Club umschauen. Es ist voll hier. Wenn sie Mami ausfragen und wissen wollen, was sie noch über Hans Stahl sagen können konnte, wird sie sagen dass er auf Asiatinnen und Europäerinnen steht. Sie hatten mal was für eine Nacht miteinander aber er war im Bett so fand sie es jedenfalls, eher eine Enttäuschung. Sie betont extra, dass sein bester Freund klein und nicht immer so kann wie der Herr es gerne wollen würde und er deswegen Medikamente nimmt. Aber so etwas erzählt man nicht groß rum.

Wenn die Runner mit Hans Stahl ins Gespräch kommen können sie sich entsprechend schlau machen.  Sie bekommen mit, dass er gerne noch Party machen würde und ob die Mädels in Begleiten wollen. Mit Heimlichkeit  zum Beispiel können die Runner ihm etwas ins Glas mischen und ihn in einer kompromittierenden Sache filmen. Wenn die Runner irgendwie auf die Party von Susanne Heinrich kommen wollen und wen der Stars fragen, werden sie sagen dass die Party nur Invite Only ist, da Susanne gerne unter sich bleiben will.

Wie wird man ein Star?

Die Runner könnten nun überlegen wie sie auf die Party kommen. Als Catering oder als Servicekräfte wird schwer fallen, weil die Leute die auf der Party direkt von der Location genommen werden und im Moment da wohl keine neuen Leute eingestellt werden. Aber die Runner könnten ja selbst bekannt werden. Sie müssen versuchen selbst zu VIPs zu werden. Oft reicht es ja auch schon wenn man Gespräch wird wenn man selbst irgendwen reichen kennt oder dann auf den richtigen Partys erscheint.

Wenn die Runner Rose fragen ob sie auf die Party von Susanne Heinrich geht. Sagt sie, dass sie sehr wohl eine Einladung bekommen hat, aber eigentlich kein Interesse hat auf die Party zu gehen. Sie wollte das entsprechende Wochenende nach Paris fliegen um einige Freunde zu treffen und bei ihrer Familie reinschauen. Ihre Schwester wird auch da sein und sie hat sie lange nicht mehr gesehen, seitdem sie in die Canorettis eingeheiratet hat. Außerdem wollt sie  einige Spuren bezüglich Lascars nachgehen mit dem sie noch eine „Rechnung offen“ hat.[4] Sie könnten allerdings Mami fragen, die sicher eine Person mitnehmen kann und die Runner sollten versuchen selbst zu einem Star zu werden. Da reicht es auch schon aus in P 2.0 aka PITO einem sozialen Netzwerk für die Reichen und Schönen welches von Horizon betrieben wird eine große Nummer zu sein. Allerdings ist die Mitgliedschaft in das Netzwerk nicht so leicht, da Horizon da strikte Regeln hat und es ist auch nicht ganz billig wenn man einen gehackten Account haben will. Auch muss man aktiv sein und eine Menge von heißen Sachen zu posten und seine Follower unterhalten um bekannt zu werden und seine Reputation in dem Netzwerk zu einem großen Ding zu machen. Zoé hat mitbekommen, das in Los Angeles die ganzen Stars und auch viele Runner und Johnsons in dem Netzwerk sind und wenn man in LA an die guten Jobs kommen will, ist P 2.0 ein Must Have.[5] Die Sache ist, dass ihr eine Einladung braucht um in das Netzwerk zu kommen und die Mitgliedschaft kostet wenn man sie auf dem Schwarzmarkt kaufen will so ca. 15.000 EURO und dann muss man sich anstrengen um seine drei Werte zu verbessern. Der Zentralitätswert ist immer so eine Sache aber man kann auch die Zahl seiner Follower steigern und um in die besseren Netzwerke zu kommen muss man einen besseren Zentralitätswert haben. Dazu kommt dann auch noch die Größe des eigenen Netzwerkes. Die Sache ist so kann man sein Ansehen im Netzwerk steigern.

Sie hat natürlich einen Account und ihre Werte sind nicht schlecht doch sie denkt, dass es eine dumme Idee ist wenn sie die Runner die sie kennt in das Netzwerk einladen sollte, sie sollten sich schon einmal etwas ausdenken wie sie da rein kommen. Wie gesagt über den Hackeruntergrund kann es gehen und dann heißt es seine Reputation erhöhen. Falls sie Mami fragen wollen ist es auch so eine Sache. Wenn man im Netzwerk ist kann man ja schauen dass man sich Freundschaftsanfragen austauschen kann, dafür müssen die Runner aber schon gute Werte haben. Die Sache ist nämlich, dass dann im Netzwerk groß angezeigt wurde wer wen eingeladen hat. Meist reicht es ja auch aus, dass man reich genug ist um ins Netzwerk eingeladen zu werden. Was Zoé machen kann, ist dass man sie mit auf die richtigen Partys nimmt und die Runner ausstatten kann. Was sie aber nur bei Freunden machen würde. Sonst müssen die Runner sich etwas ausdenken wie sie an die VIPs kommen können. Generell für den Umgang mit den VIPs im Moment gilt P 2.0 ist ein Must have, dass kann in einigen Jahren nicht mehr der Fall sein, doch Horizon wird sicher dafür sorgen, dass es noch lange in aller Munde sein wird. Wie man an einen Star kommt und die Einladung von ihm ins Netzwerk bekommt ist einfach man muss auf den gleichen Partys und Ereignissen sein und Interessant oder Reich genug sein. Die Sicherheit ist gut weil was man da postet vor Gericht nicht gegen einen kann Verwendet werden, da das Netzwerk rechtlich exterritorial ist und die Polizei da nichts machen kann. Die Runner müssen sich also eine Persönlichkeit aufbauen die in die Schickeria passt und diese bekannt machen, wie weit sie es von ihrer Runner Persönlichkeit trennen ist ihnen selbst überlassen. Und sie würde die Sony Sachen  nicht nutzen, einfach weil sie sich dann von Sony zu sehr abhängig machen.[6]

WTF? – Stars gehen  mir auf die Nerven und was soll man nun machen?

Die Runner sitzen also nun in der Bredouille. Sie müssen in eine Welt vorstoßen in der sie sich nicht auskennen. Wenn sie überlegen jemanden im Service auszuschalten und dann auf die Party zu kommen, werden sie feststellen, dass die Leute ein Polizeiliches Führungszeugnis brauchen und schon Tage vorher gecheckt werden. Auch  verfügt das Lokal über einen Pool an Leuten, aus denen sie Ersatz finden wird und man kennt sich einfach, da fallen ein paar neue Gesichter einfach auf. Der DJ der auf der Party spielt ist DJ Antoine, der extra aus Paris anreist und ein angesagter DJ in der Welt ist. Man nennt ihn auch den David Guetta der 2070iger.

Falls die Runner irgendwie auf Achse gehen sollen um in die Clubs reinzukommen und entsprechend Stil haben wollen können sie versuchen sich zu einem der Reichen und Schönen zu machen. Dazu gehört es auch erst einmal die Klatschspalten zu lesen.  Was auch hilft ist Blogs zu abonnieren wo Normalsterbliche berichten, wo die Stars gerade sich aufhalten und was sie machen. In welchen Clubs sie sich befinden und auf welche Partys sie gehen.[7] Zur Not können die Runner auch Zoé und eventuell Mami fragen, welche Clubs gerade bei der Stars im Plex heiß und in sind. Zoé wird jedoch sagen, dass die meisten dieser Clubs sehr überlaufen sind weil alle mit den Stars feiern wollen und dann muss man schauen wie man in den Club kommt wenn man nicht attraktiv und weiblich ist. Man muss da schon teure Kleidung und wenn entsprechende Statussymbole haben und natürlich ist die Welt der Stars klein da muss man schon entsprechend irgendwie aufgefallen sein wenn man da entsprechend was machen will.[8] Was man auch machen könnte wäre irgendwie in der Entourage eines Stars aufzutauchen, doch die Party ist Invite only und die bisherige Entourage der Stars ist eigentlich schon bekannt und die Party soll schon etwas exklusiver sein. Aber es ist machbar wenn die Runner schon länger öffentlich in Umfeld eines Stars sind und damit in der Öffentlichkeit aufgefallen sind. Man kann sich auch auf die Party versuchen zu schleichen, doch ist dann die Frage wie will man sich dort verhalten wenn man einmal drin ist. Man kann davon ausgehen, dass Paparazzi versuchen werden sich einzuschleichen und die Wachen daher mit solchen Versuchen sicher rechnen werden.

Wenn die Runner wissen wollen welche Clubs bei den VIPs gerade heiß sind werden die Damen ihnen einige Clubs nennen können.

Clubs die „heiß“ sind im Rhein-Ruhr-Megaplex

  • U – Das U in Köln ist ein bei der Schickeria immer noch groß angesagter Club. Hier kann man in einem extra VIP-Bereich Spaß haben und sich von den Massen begaffen lassen, die dann gerne auch mit den Stars feiern würden. Die Stars haben einen extra Aufzug der sie von der Straßenebene direkt in den VIP Bereich der ehemaligen U-Bahnstation bringt.[9] Die Runner könnten es noch aus ihrem ersten Zusammentreffen mit der Sängerin Zoé kennen.
  • Benassi – Das Benassi ist ein angesagter Club in Köln wo die Runner damals ihren Auftrag von Schmidt bekommen haben. In diesem Club geht immer etwas ab und die Stars versuchen da Spaß zu haben.
  • Dune – Das Dune in Köln – welches die Runner kennen sollten wenn sie das Abenteuer „We can escape“ gespielt haben sollten.
  •  Paradise Lost – Das Paradise Lost ist ein angesagter Club für Kreative. Hier herrscht kein Dresscode vor. Es liegt in Düsseldorf im Medienhafen. Die Runner sollten es aus dem Abenteuer „Tempo der Liebe“[10] kennen.

Die Runner haben also die Qual der Wahl was sie machen können. In allen Clubs ist immer was los und die Stars lassen hier die Sau raus. Außerdem ist es ein Sehen und Gesehen werden und die Stars und Sternchen sind sich dabei am Überbieten, wer das beste Outfit hat und wer am Meisten angehimmelt wird. Wer hat den teuersten Schmuck und wer trinkt die besten Drinks. Für die VIPs ist dies alles eine Frage von Sein oder nicht Sein.

In allem Clubs kann man an entsprechende Leute geraten die einem die Tür öffnen können oder man kann sich bei den Stars zum Gespött machen. Zoé wird auch sagen, dass manche Stars und vor allem Sternchen gerne irgendwelche Leute aus der Gosse als „Partyschreck“ mit auf eine Party nehmen damit sich dann alle zusammen über die Person lächerlich machen. Dies ist bei einigen sozusagen ein Hobby. Besonders gerne zum Beispiel macht es die Schauspielerin Fabienne Dubois aus München.[11] Wie die Runner nun vor gehen ist so eine Frage.

Der Kaisers neue Kleider

Zoé und Mami können die Runner entsprechend mit in die Edelboutiquen nehmen, damit die Runner die entsprechende Kleidung kaufen können, damit sie in der Schickeria nicht sofort sich durch das Aussehen unterscheiden. Da bietet sich einmal die Düsseldorfer Königsallee an oder auch in Köln die Ehrenstraße.[12] Wenn man es ganz übertreiben will kann man auch nach München fliegen und in der Maximilianstraße shoppen gehen.[13]

Zoé wird sicher nicht den Runnern Geld geben damit sie sich entsprechend sündhafte Kleidung kaufen können. Aber wenn man es nett anstellt kann man sich von ihr etwas Geld leihen oder Klamotten die sie eigentlich aussortieren will.[14] Wenn es um Schmuck geht wird Zoé nichts rausrücken, es sei denn die Runner liefern ihr einen wirklich guten Grund. Sie hält es bei Runnern mit denen sie jetzt nicht das Vertrauensverhältnis hat es für eine gute Idee ihnen Schmuck zu geben, der ein mehrfaches an Wert ist, als sie für den Run kassieren würden.[15] Wenn die Runner entsprechend ausstaffiert sind und auch ein Auto organisiert haben womit sie in die Szene passen haben sie schon mal etwas geleistet. Zoé sagt, dass sie ja sich auf der Party etwas dazu verdienen können aber sie sollen sie aus dem Spiel lassen.

Es geht los! – Partypeople

Nun wenn die Runner sich für einen Club entschieden haben oder erst mal so dabei sind durch mehrere zu gehen können sie sich entsprechend umsehen. Auch wenn sie wissen dass es ihrem Kontostand nicht gut gehen wird, sagt Zoé dass Leute mit einer großen Anzahl an Followern auf P 2.0 immer auch Sponsoren haben die ihnen etwas dazu geben. Dazu muss man aber schon wirklich gut sein. Dann bekommt man die Mode und den Schmuck gratis frei Haus geliefert und die Leute zahlen einem noch dafür etwas wenn man diese Sachen trägt. Sie gibt den Runnern noch den Tipp nicht zu steif zu sein und sich nicht zu Dolle abzuschießen, wobei das kann auch förderlich sein.

Wenn die Runner auf den Weg in einen Club mit einem hoffentlich teuren Auto sind, dann werden sie sich wundern wenn sie keine hohe Firewall in ihrem Wagen haben, dass plötzlich ihr Wagen die Türen verriegelt und beginnt von selbst zu fahren. Der Autopilot steuert auf die Autobahn und dann in eine ruhige Gegend in eine Ecke wo niemand zu sehen ist. Nach einiger Zeit auf der Autobahn hin zu dem Parkplatz sieht der entsprechende Runner das vor und hinter ihm ebenfalls einige Autos fahren, die wohl zu einer Gang gehören könnten. Die Ganger wollen ihn ausrauben und ihm auch das Auto nehmen. Wenn der Runner nicht allzu bewaffnet ist oder irgendwie nicht gut im Kämpfen und Zaubern ist hat er ein Problem, aber schwere Waffen mitzunehmen sollte ja auch jetzt ein Problem werden, weil man dann nicht in den Club kommt.[16]

Im Club ist wirklich was los und wenn die Runner eine ordentliche Legende haben sollten sie ohne Probleme in den Club kommen. Dort werden sie entsprechend angeschaut werden und mit etwas Geschick sollten sie es schaffen in den VIP Bereich zu kommen. Dort sind die Stars und Sternchen unter sich. Natürlich werden diese die Runner erst einmal unter die Lupe nehmen, weil sie wissen wollen wer es ist und wenn die Runner was sie sollten, nach Geld aussehen werden sie schnell gefragt werden ob sie auf P 2.0 sind. Wenn sie dies verneinen und sich etwas gut mit einem VIP stellen sollten sie schnell eine Einladung bekommen. Wenn sie einmal im Netzwerk sind bekommen sie schnell Einladungen um ins Netzwerk von einigen höher gestellten Personen aufgenommen zu werden. Nun müssen sie ihren Feed nur noch mit Sachen füllen.

Wenn dies einer Spielgruppe zu lange dauert, kann man diese Nebensachen auch überspringen und sagen, dass Susanne so auf die neuen Aufmerksam wird und dann erst mal wissen will wer sie sind und was sie machen. Wenn die Runner ihr sympathisch sind wird sie diese auf ihre Party einladen. Es gibt einige Sternchen die wollen den „Neuen“ erst mal beweisen wohin sie eigentlich gehören und ihr Revier markieren. Dazu gehört auch, dass sie erst einmal sehr aggressiv gegenüber den Runnern sind was dann auch eskalieren kann. Wenn die Runner diesen Kampf gewinnen sollten, haben sie schon mal etwas Ansehen gewonnen, vor allem wenn sie den Kampf und hoffentlich ihren Sieg ins P 2.0 stellen sollten.

Die Runner können sich nun erst mal erst mal ihren Ruhm sonnen und einige Damen bzw Herren werden sehr von ihnen angetan sein. Sie werden versuchen mit den betroffenen Charakter und seinen Freunden erst einmal ins Gespräch kommen wollen. Vielleicht werden sie auch an einen Tisch eingeladen. Dabei unterhält man sich und die Charaktere können die Leute eventuell in ihr P 2.0 Netzwerk einladen. Eine Elfe mit die sich als Esther vorstellt wird eine Runnerin oder einen entsprechenden Runner fragen wie man so schlank bleiben kann. Sie wird dann irgendwann wenn man sich „angefreundet“ hat versuchen mit der Person in eine ruhige Ecke zu verschwinden und der Person Betameth oder eX anzubieten. Der Runner bekommt es auch gratis.[17] Falls der Runner oder die Runnerin mit Esther nachher mal etwas Zweisamkeit genießen sollte ist es kein Problem. Auch das kann man in P 2.0 stellen und man ist sicher eine Menge Abonnementen wert.

Sonst sollten die Runner auf dieser Party überlegen was sie alles anstellen können, damit ihr Wert steigt und sie so von Susanne bemerkt werden. Denkt daran auch ein schlechter Ruf kann einem das Ticket besorgen wenn man es nur zu gut anstellt. Aber es ist eine Gratwanderung zwischen entfant terrible und Lachnummer.

Die Einladung – Auf ins Sugar & Creme

Nach einigen Tagen sollten die Runner oder einer der Runner zumindest es geschafft haben eine Einladung zu bekommen. Wenn nichts mehr gehen sollte, dann könnte Zoé und einer der Runner, das Geschlecht ist Zoé egal solange der Runner attraktiv ist eine heiße Affäre starten und so das Gesprächsthema Nummer eins werden. Wie realistisch die Beiden es machen wollen ist ihnen selbst überlassen.

Jedenfalls haben die Runner irgendwie die Einladung zu der Party bekommen. Sie wissen nun die Details und können Planen. Wenn nicht alle Runner eine Einladung haben ist es nicht schlimm, man kann eine Begleitung mitbringen. Man sollte es nur vorher ankündigen und die Damen sollten etwas anderes tragen als sie bei den anderen Partys getragen haben, sonst machen sie sich direkt wieder zum Gespött was Zoé und eventuell Mami auch noch mal anmerken können. Wenn die Kasse bei den Runnern wirklich Ebbe ist kann man auch mal bei einem Verleih von Abendkleidern nachschauen ob man da etwas zu bekommen kann. Man sollte nur nicht irgendwie so es anstellen, dass jemand einen dabei sieht. Sonst ist man auch wieder unten durch.

Das „Sugar & Creme“ ist ein Club der sehr edel eingerichtet ist. Vor der Tür stehen Leute die Schauen wollen welche Stars und Sternchen zu sehen sind, sowie die Boulevardpresse die jetzt die neusten Sachen wissen will. Es sind einige Reporter die Hofberichterstattung machen auch auf der Party anwesend. Man kennt sich halt.[18] Die Runner können sich auf der Party eigentlich nicht daneben benehmen je weiter der Abend voranschreitet desto ausgelassener und frivoler werden die Gäste. Es sind auch einige Prosituierte von der Yakuza extra herangeschafft auf der Party damit die Gäste sich im Hinterzimmer oder wo man sie sonst nicht sieht amüsieren können.

Der Club ist natürlich mit WIFI-Abweisender Tapete ausgestattet und eine Spinne checkt den WIFI-Verkehr nach unerlaubtem Verkehr. Wenn man in den Club kommt wird man nicht abgetastet aber ein ChemSniffer und ein Metalldetektor scannen nach unerlaubten Gegenständen. (Jeweils Stufe 5)[19] Hans Stahl wird sich ebenfalls amüsieren. Er wird mit einer Dame die er aufgegabelt hat dann irgendwann mal nach hinten verschwinden. Wenn die Runner ein Bild der Dame machen, sie ist eine schlanke große Frau mit kakaofarbener Haut. Sie trägt ein kaum verhüllendes rotes Kleid und hat lange Beine und hat langes glattes schwarzes Haar. Hans scheint einmal eine Ausnahme gemacht zu haben. Es fließt Alkohol in Strömen und Drogen werden offen und ungeniert konsumiert. Es sollte alles sehr unübersichtlich sein.

Plötzlich ertönt ein Schrei, eine Frau rennt das Kleid aufgerissen so dass man ihren sehr attraktiven Körper sieht in den Raum. Ihr Gesicht ist voller Schock gekennzeichnet. Es ist die Dame die mit Hans Stahl weg gewesen ist. Sie schreit irgendwas was man nicht verstehen kann. Sie hat Verletzungen am Körper und Hans kommt wie verwandelt auf die Fläche. Er hat eine Scherbe in der Hand und brüllt irgendwas und will sich auf die Dame stürzen, als die Security mit einem Taser auf ihn schießt, schüttelt er es ab und scheint nun wie ein Berserker zu sein.[20] Es bricht Chaos aus und als die Security mit scharfen Waffen auf Hans schießt wird auch nichts passieren. Er könnte sich auch auf einen der Runner stürzen können. Ein Magier sollte merken, dass man ihm mit Magie etwas anhaben kann. Wenn die Runner das überstehen und Aufnehmen haben sie ein Druckmittel. Nach einiger Zeit wird Hans Stahl zusammenbrechen und die Security sperrt ihn erst mal ein. Man wird nicht die Polizei rufen aber seinen Manager. Die Runner haben nun ein Druckmittel was sie gegen ihn nutzen können und wenn sie es überstanden haben auch etwas für den Schmidt. Auch wenn unklar ist was diesen Wahnsinn ausgelöst hat.

Was nun? – Ende gut alles gut?

Die Runner haben nun erst einmal alles was sie brauchen. Mit der Aktion sollte sich Hans Stahl ins Abseits gedrängt haben. Doch nun ist es so, dass wenn er überleben sollte sich die Sache nicht beruhigt hat. Die Runner werden zwar ausgezahlt und die Sache scheint gelaufen zu sein. Doch nun will Hans Stahl Rache, jemand bei ihrem Auftraggeber hat gegen Geld im gesagt, dass da Schnüffler waren die ihn erpressen sollten. Er hat ein Team angesetzt, welches die Daten wiederbeschaffen soll und ein anderes welches gegen die lästigen Leute die ihn in die Situation bringen sollten erpressbar zu sein angesetzt. Die Runner können durch eine Connection informiert werden, dass Hans Stahl angeblich ein Team angesetzt hat welches hinter den Männern her sein soll, welche Aufnahmen seines „Ausrasters“ auf der Party gemacht haben. Es sind im Gerüchte zu Ohren gekommen, dass jemand eine Aufnahme darüber erstellt hat und er kann sich nicht sicher sein, dass alle Aufnahmen durch die Runner auch beim Schmidt gelandet sind. So will er diese Aufnahmen nun sicherstellen und die Runner suchen lassen und eventuell ausschalten lassen. Er denkt, dass solche Neustars sicher nicht so wichtig sind und nach einigen Tagen sicher schon wieder von der Schickeria vergessen worden sind. Über das Team was er angeheuert ist kann man nichts sagen, doch die Runner sollen auf der Hut sein. Diese Information gibt die Connection gratis wenn sie  eine hohe Loyalität hat.

Vom Jäger zum Gejagten

Die Runner haben nun ein Problem. Sie sind jetzt die Gejagten. Hans Stahl weiß nicht wer ihn da in die Bredouille reingeritten hat doch er weiß sich zu wehren. Er hat in den Schatten ein Team angeheuert welche die Beweise sicherstellen soll und ein anderes Team welches dafür Sorge tragen soll, dass die Leute die in die Sache reingeritten haben bestraft werden sollen. Von ihrer Connection können die Runner erfahren, dass die Beweise noch nicht gestohlen worden sind und das Team die Personen sucht. Wenn die Runner zum Beispiel so wird die Connection sagen, die Beweise sich beschaffen und Hans Stahl übergeben wird er das andere Team und andere sicher folgende Teams nicht mehr zu ihnen schicken. Anderseits könnten die Runner auch die Aufnahmen an die Presse spielen und damit sicher gehen, dass die Karriere von Hans Stahl den Bach herunter geht.

Wer hat die Daten?

Die Runner müssen nun herausfinden wer die Daten über Hans Stahl eigentlich haben könnte. Von ihrem Schmidt haben sie nicht viele Informationen bekommen wer er sein könnte. Ein Infobroker wäre jetzt eine gute Sache. Die Runner sollten da schon mit einem Kontakt gemacht haben. Es bieten sich da Cosmic oder Mr. Kimura an, wenn die Runner das Abenteuer „We can escape!“ gespielt haben. Gegen einen kleinen Beitrag von 15.000 EURO werden beide ihnen sagen können, dass sie gehört haben, dass hinter dem Auftrag gegen Stahl jemand vom WDR stehen sollte. Sie wollen Stahl mit dem Material erpressen damit sie ihn billiger weiterverpflichten können. Das gegnerische Team weiß nur, dass jemand auf der Party ein Runnerteam war. Sie wissen noch nicht wer es war und sie vermuten erst mal, dass es die Servicekräfte gewesen sind, so der Infobroker. Das sollte den Runnern etwas Zeit geben. Eine Ausnahme ist, dass die Runner sich bei dem Endkampf besonders auffällig gezeigt haben, dann sollte es den gegnerischen Runnern klar sein, wer´ von den Anwesenden auf der Party höchstwahrscheinlich ein Shadowrunnerteam war.

Die Daten zu bekommen wird nun schwer sein genauso wie die Daten zu lokalisieren. Die Infobroker können den Runnern noch sagen, dass sie vermuten, dass die Daten bei den Verantwortlichen der Serie gespeichert sein werden. Die Serie und die Planung werden in Köln gemacht. Die Runner müssen also die Sachen lokalisieren und man vermutet, dass die Daten nicht online gespeichert sind sondern irgendwo in einen Tresor mit giftigen Informationen liegen.

Herr Schmidt so heißen sie? Schön, dass wir uns wiedersehen, wir wollen da etwas von Ihnen.

Wenn die Runner wissen wo Schmidt sich so aufhält können das ihre Gegner auch herausfinden. Sie wissen noch nicht wer den Job übernommen hat, aber das ist auch erst einmal egal. Die Runner können sich nun auf nach Leverkusen machen, müssen aber herausfinden wann Schmidt da ist. Die „UnScheinBar“[21]  in Leverkusen ist schon einmal ein guter Anfang.

Wenn die Runner sich auf den Weg dahin machen werden sie wenn sie die Bar abends betreten viele Leute antreffen die dort sind ihre Cocktails schlürfen und sich über die Arbeit unterhalten. Einige Konzerner werden sie erkennen und sicher versuchen sie in ein Gespräch zu verwickeln, wenn sie nicht inkognito da sind. Dies könnte Schmidt aufmerksam machen, dass sie hier sind bzw gewesen sind. Schmidt ist abends immer wieder da wo er sich mit einer jungen Frau trifft. Wenn die Runner ein Bild von Schmidt haben können sie beim Barkeeper nach Schmidt fragen. Dieser ist erst einmal misstrauisch und die Runner müssen schon ihren Charme oder etwas anderes reinwerfen damit der Barkeeper mitmacht.[22] Der Barkeeper wird ihnen sagen, dass Schmidt immer hier sich mit einer brünetten Dame  mit langem glatten Haar und schlanker Figur trifft. Es ist Réka Kiss, ein Erwachsenenmodel und Schauspielerin für sehr frivole Rollen beim WDR. Sie scheinen sich gut zu kennen, aber der Barkeeper weiß nicht wer die Frau ist.[23] Wenn die Runner weiter herumfragen und nach der Frau fragen mit der sich Schmidt trifft, werden einige der Männer sagen, dass die Dame sehr attraktiv ist und auch wenn sie etwas klein hat, hat sie eine sehr schöne große natürliche Oberweite. Sie trägt immer ein schönes Outfit wenn sie hereinkommt und sieht immer zum anbeißen aus. Einige werden ihnen sagen können, dass die Dame echt wie Réka Kiss dem Erotikmodel aus dem Gesicht geschnitten aussieht. Aber was sollte die Dame von Horizon in einer Bar in Leverkusen machen?

Wenn die Runner Réka Kiss beschatten werden sie feststellen, dass sie gegen Abends von ihrer Wohnung in Köln Weidenpesch sich auf nach Leverkusen macht. Sie ist sehr sexy angezogen und scheint sich mit jemandem besonderen treffen zu wollen. Sie können Réka Kiss aufspüren indem sie sich in ein Watchblog von Réka Kiss anmelden, wo Fans mit ihren Komlinks posten wo sie die sexy Dame gesehen haben. Réka und Schmidt scheinen sich in der Bar sehr lange zu unterhalten und da auch sehr vertraut miteinander umzugehen. Wenn die Runner es geschickt machen, werden sie auch nicht von den Beiden bemerkt werden. Das Komlink von Réka hat eine Gerätestufe von drei das von Schmidt von vier.

Wenn die Runner Schmidt irgendwie abpassen kann, können sie von ihm erfahren wer die Daten wohl beim WDR haben könnte. Wenn die Runner weiter mit Schmidt reden wollen, wird dieser Protestieren. Von Schmidt können die Runner erfahren, dass die Daten in einem Giftschrank im dreißigsten Stockwerk des WDR-Towers aufbewahrt werden. Es ist das Büro des Redakteurleiters „Joachim Hermann“ von der Sendung „Prominent“. Schmidt wird sagen, dass die Runner ihm und Réka nichts tun sollen. Hacken sich die Runner in das Komlink von Schmidt werden sie sehen, dass Schmidt in Köln wohnt und eigentlich „Karl Müller“ heißt verheiratet ist und eine vier Jährige Tochter hat. Schmidt wird so verängstigt sein, dass er keinen Widerstand leisten wird und auch Réka wird nicht unbedingt eine Gefahr für die Runner sein.

Spieglein, Spieglein an der Wand – Wer ist der beste Kletterer im Land?

Die Runner müssen jetzt irgendwie die Pläne des WDR Gebäudes und die  Daten bekommen wie und wann die Wachen da sind. Sie können versuchen Schmidt zu erpressen indem sie sagen, dass sie seine Affäre mit Réka irgendwie öffentlich machen oder  sich an einen Schieber wenden der ihnen die Karten organisieren kann. Sie könnten sich an die Dryade EightBall in Miami wenden, auch wenn deren Preis nicht gerade niedrig ist dafür liefert sie gute Ware. Aber auch die Infobroker Cosmic und Mr. Kimura können da eine Hilfe sein.

Von den Plänen geht hervor, dass man am besten mit der Nachtschicht in das Bürogebäude geht. Dann ist weniger im WDR Tower los, aber natürlich wird hier rund um die Uhr gearbeitet. Die Runner müssen irgendwie in das Gebäude kommen. Die Kameras und Magschlösser sind in einem internen Netzwerk gesteuert, welches von zwei Sicherheitsriggern überwacht wird. Die Leute in dem Gebäude müssen alle Karten mit RFID-Chips tragen die Senden wo sie sich gerade befinden. Mit diesen Karten können sie in die vom System ihnen zugewiesenen Bereiche des Gebäudes kommen. Ein Sicherheitsdienst von Horizon ist da um aufzupassen, dass keine Unbefugten Personen in die Bereiche kommen wo man nicht hindarf. Die oberen Bereiche wo die wichtigen Daten gesichert werden, werden durch ein Keypad zusätzlich zum Magschloss (St.5) mit Antimanipulationssteuerung (St.4) gesichert.[24]

Am Eingang und vor allem wichtigen Bereichen befinden sich ein Magdetektor und ein Chemsniffer jeweils Stufe 4. Alle normalen Türen sind mit einem Magschloss Stufe 3 gesichert. Kameras decken flächendeckend das Gebäude ab und sind zu Clustern zusammengefasst. Diese sind wiederum miteinander verbunden aber man kann die Netzwerke voneinander trennen. Das heißt ein Eindringling kann wenn er entdeckt worden ist nie das ganze Netzwerk übernehmen. Das Gebäude ist natürlich exterritorial. Die Fenster in dem Wolkenkratzer sind aus Panzerglas. (Barrierestufe 8).[25] Bei einem Alarm wird der entsprechende Bereich wo ein Eindringling lokalisiert wurde durch das System abgeriegelt. Es ist ein Verwahrungssystem, das heißt es klappen Läden über Türen und Fenster und Gleitwände und –Tore fahren in dem Betroffenen Bereich hoch bis der Eindringling „neutralisiert“ ist.[26] Im Gebäude sind Druckpolster angebracht die alle sensiblen Bereiche abdecken. Sie sind schwer zu bemerken.[27] In die interne Matrix zu kommen dazu brauchen die Runner ein autorisiertes Komlink mit einem internen Betriebssystem von Horizon, was als erweitertes Passwort dient.[28]

Das Personal ist jung und hip. Sie tragen alle Horizon Konzernmode der Marke 6 Tees und keine Anzüge.[29] Ihre Komlinks sind von der Marke Common Denominator.[30] Die Runner können herausbekommen, dass die Dinger in einem klassischen Safe sind im Büro des Redaktionsleiters für die Sendung „Prominent!“ (Stufe 5) hinter einem Bild eines Horizon SimSinn-Stars. Die Runner können nun mit den Aufnahmen versuchen Hans Stahl zu erpressen um die Aktionen gegen sie einzustellen oder sie bringen die Sachen auf Sendung um ihn zu erledigen so, dass die Jagd auf sie nicht mehr durchgeführt werden muss.

Locations

Benassi

Das Benassi ist ein Club in der Kölner Innenstadt. Es ist ein Club wo sich die Schönen und Erfolgreichen treffen. Hier versammelt sich die Kölner B-Prominenz um  Spaß zu haben und den normalen Publikum zu zeigen, dass sie die wahren Stars der Republik sind. Im Benassi wird vor allem elektronische Musik und Charts gespielt. Dabei wird jedoch kein Troll-Rock oder Metal hier zu finden sein. Die Getränke sind recht teuer und das Benassi sorgt dafür, dass man hier auch ausgefallene Drinks zu Verkostung anbieten kann.  Hier in dem Club findet man vor allem Schauspieler, Kreative und andere Leute die es geschafft haben auf der Karriereleiter nach oben zu kommen.

Dune

Das Dune ist ein Club in der Kölner Innenstadt. Es ist Wüstenstil eingerichtet und man hat das Gefühl, als würde man mitten in der Wüste eine gute Party machen. Dabei ist es eine Wüste die gut temperiert ist und wo man die besten Drinks in der Stadt bekommen kann. In den Club kommt man als Normalsterblicher nur herein wenn man weiblich ist und scharf aussieht dazu sollte man möglichst wenig anhaben. Vom Kleidungsstil sollte man lässig und doch möglichst elegant sein wenn man als Mann in den Club will. Dazu sollte man möglichst teure Marken tragen.

Paradise Lost

Das Paradise Lost ist ein Nachtclub im Düsseldorfer Medienhafen. Es zieht Künstler und weitere Freischaffende Kreative an, die hier Party machen wollen und sich entspannen können. Der Laden hat aufgrund des extrovertierten Klientel keinen Dresscode. Es wird hier vor allem Musik aus den Charts gespielt.

Sakura

Das Sakura ist ein Club in der Düsseldorfer Innenstadt. Die Preise sind recht hoch aber für die Lage nichts Ungewöhnliches. Hierher verirrt sich nur ein besser verdienendes Publikum, was meistens Leute sind die irgendwie mit den japanischen Konzernen zu tun haben. Das Publikum ist in der Regel noch recht jung. Der Laden sieht so aus, als hätte man einen typischen Club aus Tokio direkt nach Düsseldorf verpflanzt. Die AR ist auf dem neusten Stand. Es wird hier vor allem J-Pop gespielt. Die Yakuza vertreten durch das Makahashi-Gumi hat das Monopol auf illegale Aktivitäten im Club und versorgt die Gäste diskret mit dem Nötigsten.

Sugar & Creme

Das Sugar & Creme auch SC genannt, ist ein Edelclub in Düsseldorf. Es liegt direkt am Rheinufer in der Innenstadt in der Nähe des Städtetages von Nordrhein-Ruhr. Es ist sehr modern eingerichtet und die AR sucht auch hier seinesgleichen. Es kommen hier nur VIPs und hübsche Mädchen in den Club und Leute die danach aussehen. Es ist ein Treffpunkt der Reichen und Schönen die gerne hier unter sich bleiben wollen. Wie auch in anderen solchen Läden gilt, dass bei hübschen Mädchen die wenig an haben, gerne eine Ausnahme gemacht wird.  Das SC kann für Private Anlässe gemietet werden, wobei man die Servicekräfte mit buchen kann aber nicht muss.

UnScheinBar

Die UnScheinBar in Leverkusen ist eine Bar, wo sich gestresste Angestellte der AG Chemie entspannen können. Es ist eine After-Work-Chill-Zone am Stadtrand von Leverkusen. Hier findet man auch den einen oder anderen gestressten Manager auf der Suche nach illegalen Drogen. Die UnScheinBar ist das was ihr Name sagt, eine völlig moderne typische Bar für den gehobenen Mittelstand. Sie wirkt wie eine Bar aus der Retorte und ist entsprechend nichtssagend.

Beinarbeit – Personen

Hans Stahl

Connection: Medienexperte, Infobroker, High-Society-Mitglied, Barkeeper

Connection 1 Datensuche 3 – Hans Stahl ist Schauspieler in der Trideoserie „Raumschiff Edelweiss“ mit. Er hat da die Rolle des  Jean Clouseau spielt er den französischen Koch mit Nahkämpfer Ausbildung der immer wieder mit den Tag rettet, wenn er nicht gerade dabei ist, neue Probleme mit einem der weiblichen Besatzungsmitglieder zu haben. In seiner Rolle ist er ein Frauenschwarm was man auch über den charmanten Blondschopf im echten Leben nachsagen kann.

Connection 2 Datensuche 6 – Er hat eine On Off Beziehung mit seiner WDR Kollegin Réka KissDieser Traum aller Männer die in einer erotischen Serie des WDRs mitspielt ist wie er immer von den Medien umlagert und auch für einen Skandal nicht zu Schade. Deswegen sind die Medien so sehr an ihrem gemeinsamen Liebesleben und dem Status dessen interessiert.

Connection 3 Datensuche 9 – Er soll leicht rassistisch sein. So wird es ihm jedenfalls von bösen Zungen nachgesagt. Er hat einer orkischen Assistentin jedenfalls das Leben so zur Hölle gemacht, dass sie gekündigt hat. Sein Liebesleben besteht jedenfalls nur aus Elfen und Menschen. Und er steht nicht auf Männer. Er ist an jeder hübschen Dame interessiert solang sie wenig anhat, aber das hat er in den Clubs in denen er in Düsseldorf und Köln frequentiert jedenfalls zur Genüge.

Connection 4 Datensuche 12 – Er soll sexsüchtig sein. Jedenfalls kann er es nicht lassen mit irgendwelchen Damen egal wie blutjung sie sind ins Bett zu steigen. Er hatte sogar was mit einer 14 Jährigen, was einen Skandal verursacht hätte, hätte Horizon nicht dafür gesorgt dass die Story nachher so klang dass diese Lolita ihn verführt hatte, nachdem sie ihm ein falsches Alter gegeben hat und er so das Opfer ist. Das Mädchen hat sich nachdem Horizon mit ihr fertig war jedenfalls nicht mehr auf die Straße getraut.

Herr Schmidt

Connection: Infobroker, Medienexperte, Herr Schmidt, High-Society-Mitglied

Connection 1 Datensuche 3 – Der Mann den ihr sucht ist ein Schmidt der für den WDR arbeitet. Er ist von Horizon dazu abgestellt Jobs an Teams zu vermitteln die sich in den Augen des Konzerns erst noch beweisen müssen.

Connection 2 Datensuche 6 – Er macht eigentlich keine so genauen Schwierigkeiten. Jedenfalls ist er nicht dafür bekannt falsch zu spielen. Es ist natürlich wie bei allen Schmidts so dass sie ein Dossier über die Runner anlegen mit denen sie zusammengearbeitet haben. Darunter werden sicher auch Filmaufnahmen fallen die sie irgendwie heimlich angefertigt haben oder über Informationen die sie aus der Matrix haben. Wir reden hier schließlich von Horizon da ist es nun einmal so, dass die Jungs wissen wie man an Informationen kommt und wie man sie gewinnsprechend verarbeitet.

Connection 3 Datensuche 9 – Schmidt arbeitet klar für Horizon. Sein echter Name ist nicht bekannt. Aber Schmidt ist öfters in der Location  Unscheinbar in Leverkusen. Keine Ahnung was er da mitten im AG Chemie Gebiet machen will, aber wahrscheinlich ist er da nicht nur zum Spaß.

Connection 4 Datensuche 12 – Schmidt wohnt in Düsseldorf. Er ist Horizon gegenüber loyal doch wird er auch sicher sein eigenes Ding machen um entsprechend die Karriereleiter schneller noch oben zu fallen. Bisher hat er kaum ein Runnerteam verarscht.

Réka Kiss

Connection: Medienexperte, Infobroker, High-Society-Mitglied

Connection 1 Datensuche 3 – Réka Kiss ist ein Erwachsenenmodel und begannt dafür ihren entblößten Körper zur Show zu stellen. Sie ist recht hübsch und ist in der Serie bekannt für ihre lesbischen und bi-sexuellen Darstellungen die manchmal mehr als Explizit sind.

Connection 2 Datensuche 6 – Die Dame ist sehr beliebt. Männer und Frauen die Fans ihrer Serie sind schwärmen regelrecht für die attraktive Menschendame aus Ungarn. Sie hat langes brünettes Haar und einen Körper für den manche Frauen morden würden. Dabei ist alles an ihr natürlich und die Dame genießt das Spiel mit der Kamera. Sie ist „leicht exhibitionistisch“. Das hat ihr bei den Sky Stars einen Preis als beste Schauspielerin einer „Nachtunterhaltung“ eingebracht.

Connection 3 Datensuche 9 – Réka Kiss ist auf Kriegsfuß mit der DKK. Sie hat mit dem Erzbischof von Köln eine Schlammschlacht über die Medien geführt, als er sie in einer Predigt als Beispiel für die „Hure Babylon“ angegeben hat. Die Schlacht ging über mehrere Wochen und wurde von den Medien begierig aufgenommen, bis irgendwann die Sache aus einem Grund wieso auch immer beendet wurde.

Connection 4 Datensuche 12 – Obwohl man es ihr nicht glauben mag und sie in ihren Rollen sehr viele lesbische Spielereien hat und es ihr sehr gefällt, soll die privat fast ausschließlich mit Männern zu tun haben. Sie schubst attraktive Frauen nicht von der Bettkante doch meist zieht es sie zu Männern hin. Man sagt, dass die Sängerin Zoé gerne was mit ihr anfangen würde. Doch das ist wahrscheinlich nur ein feuchter Männertraum.

Beinarbeit – Locations

Sakura

Connection: Nachtschwärmer, Yakuza-Mitglied, Clubbesitzer, Barkeeper

Connection 1 Datensuche 3 – Das Sakura ist ein japanischer Club in Düsseldorf. Es ist bei der Medien- und Modewelt die einen japanischen Touch haben will sehr beliebt. Es treffen sich auch hier Sarimänner der japanischen Konzerne die hier entspannen wollen.

Connection 2 Datensuche 6 – Das illegale Geschäft im Laden wird von der Yakuza betrieben. Im Laden sind für die Stars einige hübsche Mädchen die für die Japaner anschaffen gehen. Auch bekommt man hier die neusten Drogen.

Connection 3 Datensuche 9 – Es soll ein Hinterzimmer geben, in denen sich Kunden der Yakuza zurückziehen können. Dort können sie dann mit Bunrakus oder BTLs in gepflegter Atmosphäre zusammen die Nacht genießen.

Connection 4 Datensuche 12 – Die Models nehmen fast alle Betameth als Diätdroge. Die Yakuza liefert es ihnen gerne frei Haus. Dafür finden sich Frischlinge schnell in irgendwelchen Erwachsenenfilmen die von der Yakuza auf Chips gepresst wird wieder. Man sagt, dass die Yakuza aus Düsseldorf gerad auch eine eigene Version der Reihe „One Perfect Night“ mit einigen dieser Models herausbringt.[31]

NPC

Herr Schmidt

Rasse: Mensch

K 2 G 3 R 3 S 2 C 5 I 5 L 4 W 4 EDG 3 Ess 6 INI 8 ID 1 ZM 10

Aktionsfertigkeiten: Computer 4 Datensuche 3 Einschüchtern 2 Gebräuche (Konzern) 4 (6) [6 (8)] Pistolen 3 Überreden 4  (6) Verhandeln 5 (7)[32] Wahrnehmung 3

Wissensfertigkeiten: Konzernfinanzen 3 Konzerngerüchte 6, Psychologie 5, State of the art Technologien 3

Ausrüstung: Actioneer Geschäftskleidung [5/3], Komlink (St. 5)

Yakuza Mann (Basissoldat II)

Rasse: Mensch

K 3 G 5 (8) R 4 (6) S 3 (5) C 3 I 4 L 3 W 3 EDG 2 Ess 1,88 INI 8 (10) ID 1 (3) ZM 10

Panzerung: Actioneer Geschäftsanzug  + Ware = [8/6]

Gaben/Handicaps: Mafiasoldat, Vorurteil (Voreingenommen Frauen und Metamenschen)

Aktionsfertigkeiten:  Feuerwaffen-Fertigkeitengruppe 4 Heimlichkeit-Fertigkeitengruppe 3, Einschüchtern 3, Ausweichen 4, Bodenfahrzeuge 2, Klingenwaffen 3, Waffenloser Kampf 3

Kampfkünste/Manöver:  Karate (Ausweichen, Entwaffnen, Fußfeger, Fußtritt)[33]

Cyber-/Bioware (alles Alphaware):  Dermalpanzerung St. 3 Reflexbooster St. 2 Knochenverstärkung St. 1 Muskelstraffung St. 3, Muskelverstärkung St. 2

Ausrüstung:  Actioneer Geschäftskleidung [5/3], Komlink (St. 3)

Waffen:

Terracotta Arms Mordred (Maschinenpistole) Sch: 5k Mod SM/AM RK (2) Muni 20 (s)

IZOM HP-49B (schwere Pistole) Sch: 5k Mod HM RK – Muni 12 (s)

Messer: Reich 1 Sch: (STR/2+1) PB –

Go-Ganger (Professionalitätsstufe 3)

Rasse: Mensch

K 3 G 3 R 4 S 3 C 3 I 3 L 2 W 2 EDG 2 Ess 6 INI 7 ID 1 ZM 10

Aktionsfertigkeiten: Ausweichen 2, Bodenfahrzeuge 4, Fahrzeugmechanik 3, Gebräuche (Straße) 1 ( 3), Knüppel 3, Pistolen 2, Waffenloser Kampf 2, Wahrnehmung 2

Wissensfertigkeiten: Gangidentifizierung 4, Gangterritorien 3, Rennmotorräder 4, Schmuggelrouten 4, Simporno-Trivialwissen 3
Ausrüstung: Gefütterter Mantel [6 / 4] , Komlink (Gerätestufe 3)

Waffen: Ceska Black Scorpion (Automatikpistole) Sch: 4K PB – Mod HM/SM RK (1) Muni 35 (s)

Walter P109 (schwere Pistole) Sch 5K PB -1 Mod HM RK 1 Muni 12 (s)

Teleskopschlagstock R: 1 Sch: (STR/2+2)K

SimSinn-Star

Rasse: Mensch

K 3 G 4 R 3 S 3 C 5 I 3 L 3 W 2 EDG 2 Ess 5,5 INI 6 ID 1 ZM 10

Panzerung: Designer-Kleidung mit Delta-Amyloid [3/1]

Aktionsfertigkeiten: Akrobatik (Tanz) 3 (5), Gebräuche 4, Verhandlung 1, Handwerk 5

Wissensfertigkeiten: Medienrecht 2, Promigerüchte 4, Schauspielerei 4, SimSinn-Produktion 3

Cyber-/Bioware: Leichte Bioformung, Simrig

Tänzerin

Rasse: Mensch/Elf[34]

K 2 G 5 [6] R 4 S 2 C 5 [7] I 3 L 3 W 2 EDG 2 [1] Ess 6 INI 7 ID 1 ZM 9

Panzerung: Kleidung [0/0]

Aktionsfertigkeiten: Akrobatik (Tanz) 4 (6), Gebräuche 3, Verhandlung 1, Überreden (Verführen) 3 (5)

Wissensfertigkeiten: Promigerüchte 4, Tanz 4, angesagte Bars & Clubs 5, Musik 3, Mode 3

Besonderheiten: [Restlichtverstärkung]
Besessener Hans Stahl

Rasse: Mensch

K 3 (11) G 4 (12) R 3 (11) S 3 (11) C 4 (8) I 5 (8) L 3 (8) W 4(8) EDG 2 Ess 5,5 INI 8 (20) ID 1 (2) ZM 10 (14)[35]

Panzerung:  Panzerung: [16/16] sonst [5/3] Armani Geschäftsanzug.

Aktionsfertigkeiten: Akrobatik (Tanz) 3 (5), Gebräuche 4, Verhandlung 1, Handwerk 5

Askennen 8, Astralkampf 8 Ausweichen 8, Fertigkeitsgruppe-Nahkampf 8 Wahrnehmung 8

Wissensfertigkeiten: Medienrecht 2, Promigerüchte 4, Schauspielerei 4, SimSinn-Produktion 3

Cyber-/Bioware: Leichte Bioformung, Simrig

Kräfte[36]: Grauen, Immunität (Normale Waffen), Regeneration, Verbannungsresistenz, Verschlingen, Zwang, Auramaskierung, Besessenheit

Konzerngardist – Horizon

Rasse; Mensch (Professionalitätsstufe 4)

K 4 G 5 R 4 (5) S 3 (4) C 4 I 5 L 3 W 4 EDG 4 Ess 2,2 INI 9 (10) ID 1 (2) ZM 10

Panzerung: Panzerjacke + Dermalpanzerung St 2(10/8)

Aktionsfertigkeiten: Athletik-Fertigkeitengruppe 3, Bodenfahrzeuge (Auto) 3 (5), Einschüchtern (Verhör) 2 (4), Flugzeuge (Fernsteuerung) 2 (4), Gebräuche 3, Infiltration 2, Knüppel (Schlagstock) 3 (5), Pistolen (Halbautomatik) 4 (6), Schnellfeuerwaffen (Maschinenpistolen) 4 (6), Waffenloser Kampf 2, Wahrnehmung (Sehen) 4 (6),

Wissensfertigkeiten: Gesetze 2, Ortskenntnis Horizon Niederlassung 4, Personenkontrollen 4, Horizon Konzernpolitik 2, Sicherheitstaktik 3, Verbrecher-Treffpunkte 2

Bodytech: Cyberaugen St. 3 (mit Infrarotsicht, Restlichtverstärkung, Sichtverbesserung 3, Sichtvergrößerung, Smartlink) Cyberohren (St. 2) (mit Audioverbesserung, Richtungsdetektor, Selektiver Geräuschfilter St. 3), Dermalpanzerung St. 2, Reflexbooster 1, Muskelverstärkung 1

Ausrüstung: Handschellen (Metall) 10 Handschellen (Plastik) , Komlink (Gerätestufe 5) Panzerjacke, Taschenlampe

Programme: Analyse 5, Befehl 5, Säubern 5, Verschlüsslung 5

Waffen: Betäubungsschlagstock (Knüppel), RW 1, Sch 6 G(e), PB ½

Onotari Arms Room Sweeper (Sturmgewehr) Sch: 6K PB -1 HM/SM/AM RK 1 Muni 32 (s)

Onotari Arms Violator (schwere Pistole) Sch: 5K PB -1 HM RK 1 Muni 10 (s)

Sicherheitsmagier

K 3 G 3 R 3 S 3 C 3 I 4 K 3 W 4 Ess 6 M 3 INI 7 ID 1 ZM 10

AstraleIni/ID 8/3

Fertigkeiten: Askennen 3, Astralkampf 4 Beschwören-Fertigkeitengruppe 3, Führung 2, Hexerei-Fertigkeitengruppe 4, Pistolen 2

Panzerung: Gefütterter Mantel [6 / 4]

Ausrüstung: Komlink (Gerätestufe 4), Mage-Sight-Brille, Zauberspruchfokus (Kraft 2)

Waffen:  Hämmerli 620S (Leichte Pistole) Sch 4 K PB – HM RK 1 6 (s) Gasventil 1, Smartgun (Reichweite schwere Pistole)

Zauber: Betäubungsball, Energieblitz, Leben aufspüren, Licht, Physische Barriere, Stille

Professionelle Spinne

K 3 G 2 R 3 S 2 C 3 I 4 L 4 W 3 Ess 5 Matrix-Ini 7 Matrix ID 2 MatrixZM 10

Fertigkeiten: Computer 4, Datensuche 3 Hardware 3, Software 3 Matrixkampf 4, Elektronische Kriegsführung 3, Hacking 2, Überreden 2, Gebräuche 3, Wahrnehmung 3, Flugzeuge 3, Bodenfahrzeuge 3, Geschütze 3,

Cyberware: Komlink, Sim-Modul, Datenbuchse, Riggerkontrolle,

Kommlink: System 4 Prozessor 3, Firewall 4, Signal 4

Programme: Analyse 4, Angriff 3, Aufspüren 4, Befehl 3, Biofeedback-Filter 4, Blockout 3, ECCM 3, Editieren 3, Medic 3, Panzerung 4, Schmöcker 3, Verschlüsslung 4, WIFI-Scan 3

NPC – Beschreibung

Hans Stahl – Ist ein Trideoschauspieler der beim WDR unter Vertrag ist. Er spielt in einer Science-Fiction Telenova mit. Der 33 Jährige Mensch ist Single und kann auf eine Reihe verkrachter Beziehungen und eine kaputte Ehe zurückblicken. Die Ehe endete in einem Rosenkrieg der auch über die Medien ausgetragen wurde. Ihm wird manchmal vorgeworfen, dass er die jungen Damen am Set gerne etwas „näher kennenlernen“ möchte. Aber bisher sind seine Schauspielleistungen und gerad wegen seinem Skandalverhalten die Gunst des Publikums sicher. Er wohnt in Köln, hält sich aber oft in Düsseldorf auf. Er hat eine Abneigung gegenüber Orks und Trolle jedoch zeigt er diese nicht so sehr weil es ihm eventuell negativ ausgelegt werden könnte. Er hat eine Vorliebe für junge Mädchen, dabei steht er auf Asiatinnen und Westliche Damen vor allem auf Menschen und Elfen. Im Moment hat er eine On Off Beziehung zu der menschlichen Erotikschauspielerin Réka Kiss. In der Presse spekuliert man dass er Sexsüchtig ist.

Mami Hayashi –  ist ein japanisches Top-Model welches in der Regel exklusiv für das Düsseldorfer Modelabel Rheingold arbeitet. Sie ist schon für eine Reihe weiterer großer Designer aus der Modewelt auf den Laufstegen gewesen. Sie lief unter anderem in Paris und London sowie New York. Auch auf der Kölner Modewoche war sie zu finden. Die Dryade mit menschlichem Aussehen ist in Wladiwostok als Tochter zweier elfischer japanischer Evo Mitarbeiter geboren und hat in Deutschland ihren Master in Psychologie gemacht. Sie wurde damals in einem Club entdeckt und konnte so ihren Nebenjob als Tabledancerin in Bochum aufgeben. Sie ist ein Ki-Adept der dem Weg des Sprechers folgt. Auch ist sie nebenbei als Shadowrunnerin tätig und kennt sich gut in den Schatten des Plexes und der ADL aus. Ihre Runs haben vor allem mit der Yakuza zu tun. So ist sie auch in einer Initiantengruppe die am Hof des japanischen Kaisers aktiv ist. Ihre Schieberin ist eine sehr gut in den international vor allem nach Asien hin erstreckende Shinto-Priesterin die den Straßennamen „Shiva“ hat und die gute Beziehungen an den japanischen Kaiserhof besitzt. Sie ist sexuell sehr offen und wild tut dies jedoch hinter einer typischen Fassade aus japanischer Reserviertheit verbergen. Sie ist 2045 in Wladiwostok geboren und in den Schatten trotz ihres jungen Alters schnell ein alter Hase geworden.

 

Zoé Bellerose – ist eine international erfolgreiche Sängerin die seit 2070 dabei ist. Sie ist 2047 in Paris geboren. Sie hat 2071 100 Millionen Alben verkauft und ist eine Dryade mit Menschlichen Aussehen. Sie ist ein Adept die dem Künstlerischen Weg folgt. Im Moment ist sie bei Sony unter Vertrag und überlegt aber aus diesem auszusteigen, weil Sony sie wie eine X-Beliebige Angestellte behandelt. Zoé macht Chanson und Chanson-Pop Musik. Sie ist daneben hinaus als Shadowrunnerin tätig und war früher eine sehr erfolgreiche Kunstdiebin, welche sie unter den Fittichen des berüchtigten Gentlemaneinbrechers Lascar aus Frankreich gemacht hat. Genau wie dieser ist sie aus Frankreich und die 23 Jährige Dryade war seine Schülerin und Geliebte bis er verschwunden ist. Sie ist die Enkelin von Don Martinez und hat daher gute Verbindungen zu Don Lupo. Sie lebt aktuell (Stand 2071) in einer Villa in Köln Weidenpesch und hat einen Zweitwohnsitz in LA. Sie ist polyamourös und hat eine Menge von verschiedenen Beziehungen zu Stars und Sternchen. In unserer Gruppe arbeitet sie eng und ist Teil der Runnergruppe die sie nach besten Wissen und Gewissen unterstützt. Ihr Stärken sind im Einbrechen und im Überreden von Menschen. Daneben kann sie sich mit einigen Kampfsportarten aus die sie in einer Schule in Köln erlernt und die von einem Adepten geleitet wird.

Réka Kiss – ist eine ungarische SimSinn und Trideo-Schauspielerin. Sie spielt vor allem Rollen in denen sie sündenvolle Liebhaberin ist. Sie ist ein Mensch und lebt und arbeitet in Köln. Sie ist  im Jahr 2042 in Budapest geboren. Sie ist seit ihrem 18. Lebensjahr im Geschäft. Sie hat früher einige „Erwachsenenfilme“ gedreht. Auch jetzt ist sie bekannt besonders freizügige Rollen inne zu haben. Sie ist bekannt dafür, dass sie gerne Spaß hat. Sie ist recht klein, etwa 1,66m groß. Sie ist beim WDR unter  Vertrag und spielt aktuell in der Nachtserie „Geschichten der Lust“ mit. Sie mag gerne Musik die elektronisch ist und geht gerne in Köln und Umgebung feiern und Spaß zu haben. Auch wenn sie in ihren Filmrolle oft mit Frauen als Liebhaberin auftritt, sagte sie dass sie wenn es um Sex geht, meistens Männer bevorzugt. Auch wenn sie Frauen generell nicht abgeneigt ist. Die Kirche hat ihre Lüsterne Rollen bisher immer sehr stark kritisiert, was sie zu einem heftigen öffentlich ausgetragenen Disput mit dem Kölner Erzbischof der DKK hat bringen lassen.

Substanzen

Tempo

Dauer (10- Konstitution) Std. , Minimum 1 Std.

Wirkung: +1 Konstitution, +1 Wahrnehmung, Hohe Schmerztoleranz 2, Astrale Wahrnehmung, – 1 Willenskraft, + 2 auf alle Fertigkeiten der Gruppe Einfluss.

Preis: 50- 150 € pro Dosis

Fünf Minuten Wirkung wenn durch Patch oder Injektion in den Blutkreislauf gelangt. Bis zu 10 Minuten wenn durch andere Methoden. Sobald die Droge wirkt, stellt sich ein euphorisches Hochgefühl ein. Ähnlich wie bei Novacoke nur ohne Nervosität. Diese Wirkung klingt dann ab und dem Benutzer wird eine Verbindung zum Astralraum geöffnet. Der Benutzer wird zu einem pychoaktiven Medium welches die emotionalen Energien seiner Umgebung spürt und selbst stärker empathisch reagiert. Zugleich wird der Dopaminausschuss gesteigert, welches den Benutzer schmerzunempfindlicher macht. Daneben wird der Serotoninausschluss angeregt, dies führt zu leichten Halluzinationen welche die Sinneswahrnehmungen überlagern. Der Konsument ist leicht desorientiert.

eX bzw Galak

Dauer (8- Konstitution) Stunden, mindestens 1 Stunde

Wirkung: Charisma +1, Logik -1, + 1 Wahrnehmung

Preis: 10 € pro Dosis für eX bzw Galak

Die Beliebte Partydroge eX ist ein leichtes Aufputschmittel und Aphrodisiakum welches dem Feiernden ermöglicht sich zu entspannen und sich zu öffnen und erregt zu sein. Die Droge macht dem Benutzer offener gegenüber Vorschlägen, besonders sexueller Natur und lässt ihn empfindlicher auf Veränderungen des Lichts, der Temperatur oder des Drucks reagieren. Wenn die Wirkung schwindet ist der Benutzer die gleiche Zeit lang desorientiert. Galak ist eine Erwachte Droge welche wie eX wirkt und (9- Konstitution) Stunden aber mindestens 3 Stunden lang wirkt.

Betameth

Dauer (9-Konstitution) Stunden, mindestens 1 Stunde

Wirkung: ´+ 2 Reaktion, +1 Intuition

Preis: 20 € pro Dosis

Charaktere auf Betameth sind energiegeladen und neigen zur Schreckhaftigkeit. Wenn die Wirkung schwindet bricht der Benutzer zusammen und erleidet 5 G Schaden. (ohne Widerstandsprobe). Betameth Nutzer neigen zu Aufmerksamkeitsdefizitstörungen und können sich nicht richtig konzentrieren, was zu ausgedehnten Rauschphasen führt.


[1] GRW S: 357 – Suchender Charakter Geschicklichkeit + Intuition Tarnmodifikatoren zur ½ (abgerundet) einberechnet.

[2] Unterwelten S. 235

[3] Sozialer Modifikator (Feindseelig) – 3 wenn weiblich und attraktiv sozialer Modifikator Freundlich +2 GRW S. 158 Vergleichende Probe auf Gebräuche

[4] Lascar ist ein sehr bekannter und in den Schatten sehr angesehener Kunstdieb. Er war Zoés Mentor und Geliebter und ist eines Tages verschwunden, weil er Zoé nicht in die Schatten bringen wollte. Sie ist immer noch auf der Suche nach ihm und will sich in Paris schlau machen wo er stecken könnte.

[5] Konzernenklaven S. 18ff

[6] Unsere Runner arbeiten eng mit Sony zusammen – Sony unterstützt sie und plant sie mehr und mehr an sich zu Binden. Unsere Runner versuchen gerade wieder selbst unabhängig zu werden. Zoé Bellerose ist eine global berühmte Sängerin (Gabe) Welche von den Runnern gerettet wurde und seitdem es die Runnergruppe unserer SCs gibt teilweise eng mit einigen zusammenarbeitet. Sie unterstützt sie wo sie kann und die Runner helfen ihr. Es hat sich da eine Freundschaft aufgebaut aber Zoé versucht nach außen hin ihr Image doch aufrecht zu halten. Mehr zu Zoé Bellerose siehe der entsprechende Artikel im Shadowiki.

[7] In unserer Gruppe hat zwar ein Runner eine 6/6er Connection als KI die sich theoretisch in das Netzwerk hacken könnte, doch würde die da ihr die menschliche Natur doch sehr fremd vorkommt ein Profil erstellen, welches direkt als im besten Fall etwas skurril aufgenommen werden könnte.

[8] Falls ein Runner im Abenteuer „We can escape“ – eine „enge Beziehung“ zum IT Girl Miranda aufgebaut hat kann dies natürlich eine Eintrittskarte sein, doch ist die Frage wie weit er dies an die große Glocke hängen möchte, da der Run ja eigentlich sagte, dass er Miranda mit dem „Wild Girl“ – „EvilLyn“ verkuppeln sollte und es wahrscheinlich (noch) nicht gemacht hat.

[9] Rhein-Ruhr-Megaplex Limitiert S. 149

[10] Das Abenteuer hab ich an Pegasus geschickt, daher ist es nicht im Blog, Aber man kann es wenn man einen Kommentar hinterlässt gerne zugeschickt bekommen.

[11] München Noir S. 94f

[12] Deutschland in den Schatten II S. 102

[13] München Noir S. 12

[14] Mit Kleidung die eigentlich letztes Jahr in war, wird man allerdings sicher in der Schickeria zum Gespött werden. Dies kann Mami noch mal besonders betonen und sagen, dass Zoé die eigentlich tadellose Kleidung nicht ohne Grund aussortieren tut. Männer haben es da mit Kleidung in der Regel leichter.

[15] Falls ein Runner Zoé mit dem Schmuck über den Tisch ziehen sollte kann  man sich sicher sein, dass Zoé dank ihres „Besonderen Status“ und ihren guten Kontakten zu Don Lupo sicher einen Weg finden wird den Schmuck der doch schwer zu verkaufen ist wieder einzusammeln.

[16] Schaffen die Runner bzw der Runner die Gang zu besiegen und es wird natürlich eine Aufnahme ins P2.0 gestellt ist dies schon mal eine gute Sache um Aufmerksamkeit in der Schickeria zu bekommen und man wird ihm oder ihr auf der Party freundlicher gegenübertreten.

[17] Werte die Tänzerin Metatyp Elf

[18] Ups! Hatte Zoé vergessen das zu erwähnen? – Böses Mädchen. 😉

[19] GRW S. 305

[20] Hans Stahl hat Tempo genommen und ist nun von einem Geist besessen. – Siehe auch das Geheimnis von Tempo Geisterkartelle S. 173

[21] Rhein-Ruhr-Megaplex Limitiert S. 32

[22] Misstrauisch – 1 GRW S. 158 Vergleichende Probe auf Gebräuche

[23] Der Barkeeper schaut keine Erotiksendungen mit Frauen und kann sie deswegen nicht kennen. Er steht mehr auf Männer was die Runner auch irgendwie merken sollten, wenn sie sich länger mit ihm unterhalten.

[24] GRW S. 306

[25] Barriere Beschädigen Ebd. S. 197

[26] Ebd. S. 307

[27] Ebd. S. 304 – Auslöser 5 kg über die schwerste Autorisierte Person. In dem Bereich arbeiten keine Trolle und keine schwer vercyberten Personen. Entdeckung MW 1 wenn draufgetreten. Wahrnehmung mit MW 3

[28] Vernetzt S.

[29] Lifestyle 2073 S. 174

[30] Konzerndossier S. 88

[31] Für die Reihe One Perfect Night – siehe Lifestyle 2073 S. 86f

[32] Herr Schmidt hat Tempo eingenommen wodurch er auf  die Gruppe Einfluss jeweils +2 bekommt.

[33] Arsenal 2070 S. 165 – +1 Sch bei Waffenloser Kampf und gewählt +1 Würfel für volles Parieren

[34] Die Werte für den Elfen stehen in eckigen Klammern

[35] Die Werte für den Unbesessenen Hans Stahl stehen in Klammern. Die Panzerung ist Besessen höher als Unbesessen. Die Kräfte hat er durch den Geist dazu bekommen.

[36] Besessenheit Kraft des Geistes

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Shadowrun abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s