Politik: Rafsandschani darf nicht antreten!

Der iranische Ex-Präsident Rafsandschani darf wie heute bekannt wurde nicht bei den iranischen Präsidentschaftswahlen antreten. Ebenso darf auch nicht der Verbündete von Präsident Ahmadinedschad in den Wahlen zum iranischen Präsidenten kandidieren. Die iranische Nachrichtenagentur Mehr  hatte berichtet, dass es nur eine Reihe von 8 zugelassenen Anwärtern gibt. Die Tagesschau meldet in ihrer Nachricht, dass diese acht Kandidaten in der Mehrheit Hardliner sind und dem iranischen Religionsführer Chamenei treu ergeben sind.

Die BBC meldet, dass der religiöse Führer keine Kandidaten bei den Wahlen dabei haben will, die die Wahlen stören und so verhindern, dass seine loyalen Konservativen sich das Amt des iranischen Präsidenten sichern können. Es bleibt abzuwarten wie die Lage in Iran nun weiter gehen wird. Rafsandschani hätte das iranische System nicht abgeschafft, wäre aber für Veränderungen eingetreten. Er ist ein Mann des Regimes und seine Nichtzulassung zeigt, dass der religiöse Führer alles daran setzen will,  dass nun seine Leute an die Macht kommen. Nachdem Präsident Ahmadinedschad immer mehr eine unabhängige Politik verfolgt hatte, versucht der religiöse Führer nun die Zügel wieder fest in die Hand zu nehmen. Rafsandschani  war und ist für viele Iraner immer noch eine Chance gewesen, sie mit dem System indem sie Leben sich zu versöhnen wenn es dann ernsthafte Reformen und eine Verbesserung der ökonomischen Lage des Landes gegeben hätte. Dass auch der Kandidat von Präsident Ahmadinedschad nicht durchgekommen ist, zeigt aber auch an dass es zu einer Veränderung der iranischen Außenpolitik kommen kann. Der religiöse Führer des Landes Chamenei will aktuell wohl verhindern, dass nach diesen starken Präsidenten wieder ein starker Mann das Präsidentenamt inne haben wird. So versucht er nun dafür zu sorgen, dass er das Heft des Handelns in der Hand haben wird. Wie die Bevölkerung es aufnehmen wird, bleibt abzuwarten. Es könnte jedoch zu neuen Protesten kommen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Iran, Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Politik: Rafsandschani darf nicht antreten!

  1. Pingback: Politik: Iran, Syrien und das Ringen vom Vorherrschaft | Ein Blog über den Wahnsinn der Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s