Soziales: Eliten und anderer Unsinn

Alles redete über Eliten. Eliteuniversität, Eliteschulen, Elitepizzaria und so weiter. 2010/11 war das Jahr der Eliten. Man wollte das Beste und man wollte es schnell. Die Ruhr-Universität Bochum kann sich nun doch nicht Eliteuniversität nennen. Dass sie sich Chancen ausgerechnet hat ist schon seltsam wenn man da studiert hat. Bochum war nicht gerade für gute Sachen bekannt. Klar es ist nett da und man hat eine moderne Mensa aber Elite Universität Bochum? In Bochum sind die meisten Studiengebühren in die Verwaltung und nicht in die Lehre geflossen. So kann man jedenfalls froh sein, dass die Regierung in NRW die Gebühren wieder abgeschafft hat.

In einem Bericht wurde gesagt, dass die Deutschen die meiste Angst vor sozialem Abstieg haben. Das soziale Netz in Deutschland ist sehr löchrig. Ich hörte von psychisch Kranken, dass viele wenn sie das Studium abbrechen mussten nicht mehr in der Lage waren es wieder aufzunehmen und die Institutionen die ihnen helfen sollten, nicht in der Lage waren dies zu tun. So haben in einer Einrichtung die Lehrer der beruflichen Reha sehr großzügig die Leute die dort eine zweite Chance haben wollten wieder aussortiert. In Hamburg wurde ein Bürgerbegehren durchgeführt, welches die unsozialen Strukturen im deutschen Bildungswesen beibehalten wollte. Panorama brachte einen Bericht über die Initatioren des Begehrens, wonach die Eliten unter sich bleiben wollen und gegen die Chancengleichheit der Schüler sind.

Deutschland ist verrückt nach Eliten. So mag es den Anschein haben. Sind wir Deutschen immer noch mit der Sehnsucht verhaftet, dass wir einen Führer haben wollen? Angela Merkel ist unser Idol, weil sie den Deutschen Stabilität und Seriosität in diesen unsicheren Zeiten verspricht? Die Mehrheit der Deutschen denkt, dass Hartz IV Leute Bier saufen und vor der Glotze sitzen. Dieses Video spielt mit den Klischees. 2010 wollte man nachdem das Bundesverfassungsgericht gesagt hat, dass die Sätze für Kinder und Jugendliche verfassungswidrig sind, statt einer Erhöhung der Sätze Sachleistungen einführen. Gerade die FDP tat sich da stark hervor.  Auf der anderen Seite war es in Ordnung wenn die Regierung mit Geld den damaligen Chef der Deutschen Bank hofiert.

Man kann nach Griechenland sehen, wohin diese Diskrepanz führt. Die Menschen wenden sich von der Demokratie und ihren Eliten ab. Auch in Spanien wird die Systemfrage gestellt. Nun rächt es sich  fatalerweise, dass man Kapitalismus und Demokratie stets als siamesische Zwillinge dargestellt hat. Kommt nach der Kritik am Kapitalismus die Systemfrage und die Abkehr von der Demokratie?   Die Menschen wenden sich von der Demokratie und ihren Eliten ab. Ich denke, dass die Demokratie verteidigt werden muss. Sie ist das Beste der schlechten Systeme und ein ideales System gibt es nicht. Ideal wäre es, würde im Bundestag ein Abbild der Gesellschaft existieren und keine Dominanz aus Lehrern und Juristen. Dies ist für unser System fatal.  Denn genau durch diesen Umstand, werden die Interessen der sozial schwachen nicht vertreten. Man sieht dies z.B. an Kindern welche in den Mühlen von Hartz IV sprichwörtlich zerrieben werden und als Konsequenz daraus, massive Nachteile im sozialen Leben zu erleiden haben.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Soziales abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s