Shadowrun: Who needs love when there is law and order?

Zusammenfassung

Die Runner werden von Sony angeheuert, dass sie sich um eine verlorenen Sohn eines Execs kümmern der im Rhein-Ruhr Metroplex verschwunden ist und der eine wichtige Datei hat mitnehmen lassen.

Einleitung

Die Runner werden gebeten, dass sie sich in dem Club „Rapunzel“ in Köln einfinden. Es ist ein Treffpunkt der Schwulenszene in Köln. Die Runner sollen sich dort um 22 Uhr einfinden. Es wird gerade der sexiest man gewählt wenn die Runner ankommen. Herr Schmidt ein Japaner erwartet sie in einem Separee welches auf den Namen Italiobrothers gebucht ist. Auf dem Tisch steht eine Flasche Sekt und die Runner können Schmidt, der sehr bunte Kleidung trägt, in einer sehr zufriedenen Stimmung feststellen. Schmidt der  wird dann zur Sache kommen. Die Runner haben fünf Tage Zeit, den verlorenen Sohn eines Sony Mitarbeiters der auf den Namen „Johannes Schlüter“ hört und der nächstes Wochenende heiraten soll, wieder aufzutreiben und zu seinem Konzern zu bringen. Für diese Aufgabe bekommen die Runner 25.000 € zusammen ausgezahlt-. Er lässt sich bis auf 10.000 € pro Person hochhandeln. Dann aber ohne Spesen. Johannes ist aktuell in einer Identitätskrise der 24 Jährige Deutsche Mensch soll die Tochter des Vorgesetzen seines Vaters heiraten, doch ist er nach einem Streit mit seinem Vater seitdem verschwunden. Es gehen Gerüchte herum, dass Johannes eine Schwäche für das gleiche Geschlecht hat und dann dabei noch auf Trolle stehen soll. Etwas was seinem deutsch katholischen Vater sicher nicht gefällt. Johannes stammt aus Stuttgart und ist das letzte Mal im Rhein-Ruhr-Plex gesehen worden wo er in entsprechenden Etablissements gesehen worden sein soll. Die Hochburg der Szene befindet sich in und um Köln also sollen sich die Runner da auf die Suche begeben. Da Schmidt weiß, dass sie Kontakte zu seinem Konzern haben, sagt er sollen sie diese nutzen um ein entsprechendes Profil ihrer Zielperson anzufertigen.

Die Schwulenszene in Köln (Das Larissa)

Die Runner haben einen ersten Anhaltspunkt. Johannes könnte sich im Larissa aufhalten. Oder dort ist vielleicht wer der Johannes Aufenthaltsort kennen würde. Außerdem können sie vielleicht herausfinden, wer Tim23 ist. Das Larissa liegt in Köln Neumarkt. Es ist ein normal aussehender Club. Von außen sind keine besonderen Merkmale zu erkennen. Die Türsteher achten darauf, dass die Leute ins Bild passen. Daher werden die Runner wenn sie nicht dem Dresscode der schwulen Szene einhalten nicht in den Club gelassen. Mit einem netten Schmiergeld können die Türsteher aber überredet werden. Waffen und andere Sachen müssen aber an der Garderobe abgegeben werden.[1] Frauen kommen nur schwer in den Club.

Das Larissa ist ein Club wo sich die Leute austoben können. Es gibt hier männliche GoGo Tänzer welche die Menge einheizen. Die Getränke sind recht teurer und es gibt hier einen Darkroom wo sich entsprechende Paare zurückziehen können um unter sich zu sein oder sich mit gleichgesinnten Treffen können.

Wenn die Runner sich hier umschauen werden sie das ein oder andere Angebot bekommen. Die Runner müssen schon sich entsprechend verhalten um nicht aufzufallen. Wenn die Leute mitbekommen, dass sie nicht schwul sind (Gebräuche + Charisma), werden sie entsprechend misstrauisch den Runnern gegenüber sein.[2]

Die Runner können von Carlos dem Barkeeper, einem Latino-Elfen erfahren, dass Johannes öfters hier ist. (Verhandeln)[3] Wenn die Runner weitere Informationen wollen, wird Carlos ihnen sagen, dass Johannes  ein heißer Feger ist. Er hatte eine Menge Liebschaften in der Szene und ist unglücklich dass sein Vater seine sexuelle Orientierung ablehnt. Er will aber aus dem Korsett ausbrechen und ist hier in der Szene glücklich. Wer Tim23 ist, weiß er nicht. Aber er hat eine Vermutung, dass es Tim Kleinbauer sein könnte. Tim ist ein Troll der öfters hier war, aber seit einiger Zeit nicht mehr hier her gekommen ist, nachdem er Stress mit Michael seinem Ex hatte, der gerne hier im Club feiert. Michael ist ein reicher Geschäftsmann der sich immer gerne einen Lustknaben hält und ausnutzt. Daher rät Carlos neuen Mitgliedern in der Szene davon ab etwas mit Michael anzufangen. Michael ist aber sehr charmant und einfühlsam und kommt so bei den jungen Boys immer schnell zum Schuss. Wenn sie Michael suchen, verweist er auf eine Sofaecke wo mehrere Männer sitzen und zusammen etwas trinken.

Sind die Runner mit Michael im Gespräch, wird er versuchen sie abzuwimmeln. Es sein denn sie haben einen attraktiven jungen Mann dabei. Dann wird er sehr aufgeschlossen ihnen gegenüber sein und dem jungen Mann einige anzügliche Kommentare machen und ihn versuchen zu verführen. Wenn die Runner Michael nach Tim fragen, wird er sagen er weiß nicht wo das Flittchen steckt. Tim ist doch eine solche Enttäuschung und kein Wunder das Tim mit dem Leben nicht klar kommt. Wenn die Runner wissen wollen wo sie Tim finden können wird Michael sagen, dass Tim aus Düsseldorf kommt. Er wohnt in Düsseldorf Benrath in einer typischen Arbeiterwohnung. Der Junge hat einfach keinen Stil.

In Düsseldorf Benrath

Düsseldorf Benrath ist ein typisches Arbeiterghetto. Hier leben die Leute in Düsseldorf die sich nicht den Luxus leisten können. Gangs achten hier drauf das alles seinen rechten Weg geht und verlangen dafür einen Obolus. Die Gegend wo Tim lebt ist das Revier der Gang „Toxic Spiders“. Die Spiders sind eine mittelgroße Gang die in Benrath ihr Unwesen treibt und die Leute „beschützt“. Ihr Emblem ist eine giftgrüne Spinne. Wenn die Runner zu der Wohnung kommen (Magschloss Stufe 2) können sie feststellen, dass diese verlassen ist. Wenn sie genauer sich umschauen stellen sie fest, dass diese vor kurzem verlassen wurde. Das Bettlacken ist zerknittert und die Kaffeeplatte ist noch warm. Der Kühlschrank zeigt an, dass er vor kurzem noch geöffnet wurde.

Terminal Ares DoCoMo

Prozessor 1 Signal 2 System 1 Firewall 2

Das Terminal ist mit einem Passwort gesichert.[4]

Wenn die Runner sich im Heimknoten umsehen können sie feststellen, dass einige Anrufe eingegangen sind, aber nicht beantwortet wurden. Es wurde in den letzten Tagen einige Liebesfilme und Schwulenpornos von einem Pay-TV Sender für dieses Publikum gebucht. Wenn die Runner sich weiter umschauen können sie auf dem Terminal finden, dass sie Kontakt zu einem gewissen „Co-Master Flash“ aufgenommen haben. Auf dem Terminal kann man außerdem Musikdateien finden, die einen „Co-Master-Flash“ als Interpreten einiger Musikstücke des Nippon-Glam und Chansons ausweisen.

Im Rosenstolz

Das Rosenstolz ist ein Club in Essen, der im Stil der 40iger Jahre des 20sten Jahrhunderts eingerichtet wurde. Es wird hier Musik gespielt die zur schwulen Szene passen. So hört man hier auch eine Menge Chansons. So wird hier Musik von Chantal Laroche, Zoé Bellerose und Piaf gespielt.  Hier treffen sich Leute des Noveau Retro Stils.[5]

DJ Co-Master Flash legt hier ab 22 Uhr auf. Vorher bereitet er sich vor und spricht mit den Leuten an der Bar. Der Club öffnet um 22Uhr. Es wird von den Türstehern darauf geachtet, dass die Gäste in den Club passen. Hier finden sich vor allem Leute die aus der Oberschicht kommen und die in der Regel bei einem Konzern arbeiten. Der DJ legt bis etwa 5 Uhr auf. Danach können die Runner mit ihm reden. Wenn sie eine erfolgreiche Probe auf (Gebräuche + Charisma) ablegen werden sie von ihm erfahren, dass Tim ihn angerufen hatte weil er einem Freund helfen muss. Er wird jedoch erst einmal misstrauisch sein und die Runner müssen ihn irgendwie für sich gewinnen.  Von ihm können sie erfahren, dass ein Mann heute ihn genau nach Tim gefragt hat. Es war ein bulliger Mann, der so gar nicht in die Noveau-Retro Szene passte. Es war eher jemand den man im Onewear finden würde. Der Mann war ein bulliger schwarzer Mensch. Er sagte, dass er ein Freund von Tim sei und sich Sorgen machen würde. Wenn die Runner sich in das Komlink von Co-Master Flash einhacken (Stufe 3) können sie herausfinden, dass er eine Nachricht von Tim während seines Auftrittes bekommen hat. Tim bedankt sich bei Flash, dass er die Nummer von Cosmic geben konnte. Er hat morgen einen Termin mit ihrem Kontaktmann im Gambler’s Paradise.[6]

Gamber’s Paradise

Im Gambler’s Paradise können die Runner sich auf der Suche nach dem Kontaktmann von Cosmic machen. Der Troll und Tim wollen sich in zweiten Stock in einem Separee treffen. Tim will den Troll mit Informationen bezahlen, die er von Johannes bekommen hat. Das Separee ist durch ein Magschloss Stufe 4 und einen White-Noise Generator geschützt. Wenn die Runner nachforschen können sie feststellen, dass das Separee für den morgigen Tag um 13 Uhr auf einen Herrn Müller gebucht ist. (Gerätestufe 5 + Verschlüsslung Stufe 4) Die Sicherheitskräfte achten darauf, dass die Kunden ungestört sind.

Wenn die Runner Tim haben und ihn einschüchtern, wird er ihnen sagen dass sich Johannes sich in Essen bei einem Freund aufhält. Der junge Mann bei dem sich Johannes aufhält heißt Markus und wohnt in Essen in der Alfred-Krupp Straße,  was in der Exterritorialen Zone von Saeder-Krupp ist. Johannes wird nicht freiwillig zurück zu Sony gehen und sich dem Willen seines Vaters unterwerfen. Markus ist der Sohn eines Execs von Saeder-.Krupp Deutschland. Sein Vater heißt Erich Kutscher und der arbeitet bei Saeder-Krupp in der Verwaltung.

Exterritoriale Zone Essen

Die exterritoriale Zone von Saeder-Krupp auch Neu-Essen genannt, in Essen dient dem Konzern als wahrhaft gewordenes Utopia für seine Konzernbürger. Es erstreckt sich über die Essener-Stadtteile Heisingen, Rellinghausen, Rüttenscheid, Berthanhöh, Kettwig und Neu-Halbach.[7] Man kann ohne direkte Kontrolle in die Enklave einreisen. Die Kontrolle der Zone wird dezent durchgeführt und man braucht eine gute SIN um hier operieren zu können. Das Komlink muss aktiv auf senden sein und die Wachen wollen eine Erklärung haben wenn man länger als ein paar Stunden vor Ort sein will.[8]

Das Haus in dem Familie Kutscher wohnt, liegt in der Alfred-Krupp Straße. Es ist ein schmuckes Einfamilienhaus. Der Vorgarten ist gepflegt und wird von einer konzerneigenen Gärtnerei durchgeführt. Die Straße ist recht ruhig und hier reihen sich Häuser aneinander die vom mittleren Management von Saeder-Krupp und seinen Tochterfirmen und ihren Familien bewohnt werden.

Knoten Haus Familie Kutscher

Evo Lifemanagement Serie

Prozessor 4 Signal 3 System 4 Firewall 5

Programme: Home Management Software Suite Stufe 4 und IC Stufe 3

IC: Rumpelstilzchen Stufe 3 (Programme, Panzerung, Angriff Stufe 3)[9] ZM 10

ARK: IC auslösen

Das Haus der Familie hat 200 Quadratmeter. Im Garten hinter dem Haus steht eine Schaukel. Eine ordentlich gestutzte Hecke zäunt das Grundstück ein. Das Haus verfügt über eine Doppelgarage.  Die Magschlösser haben Stufe 4. Ein  Panic-Button verbindet das Haus direkt mit der Sicherheit von Saeder-Krupp. Wenn die Runner Johannes haben wird er ihnen sagen, dass er nicht zurück kann und will, da er Daten mitgehen lassen hat und er sicher von seinem Vater bestraft wird. Vielleicht wird sein Vater auch das Gesicht verlieren, doch das ist ihm egal. Er will nicht eine Frau heiraten. Er will mit dem Mann zusammen sein, den er liebt. Wenn die Runner sich mit Schmidt in Verbindung setzen, wird dieser Vorschlagen, dass die Runner sich mit ihm um 22 Uhr in Dortmund Nordstadt auf dem Parkplatz von ALDI-Real der um diese Uhrzeit leer und nicht bewacht ist. Dortmund Nordstadt ist ein sozialer Brennpunkt und wirkliche Kontrollen von Seiten der Polizei gibt es nicht mehr.[10] Wenn die Runner Schmidt sagen, dass sie Johannes aus dem Haus eines Execs von Saeder-Krupp befreien mussten, wird er sein Bedauern aussprechen, dass der Junge den Runnern so viel Ärger bereitet hat. Er wird dafür sicher bestraft werden. Als Dank zahlt Schmidt einen Bonus von 5.000 EURO pro Person aus.

Beinarbeit

Johannes Schlüter

Connection: Sony-Mitarbeiter, Schwulenszene Stuttgart

Connection 1 Datensuche 3

Johannes Schlüter steht auf J- und C-Pop. Er kommt auf Stuttgart und ist mit Vanessa Gleason einer Tochter eines Execs von Chrysler-Nissan verlobt. Er ist groß hat langes schwarzes Haar und einen durchtrainierten Körper. Laut einiger Aussagen in einschlägigen Foren aus der Homosexuellen Szene soll er jedoch lieber auf das andere Geschlecht stehen und fühlt sich durch seinen Vater Johannes Schlüter Senior bevormundet.

Connection 2 Datensuche 6

Johannes Schlüter hat ein Elektrotechnik Studium in Bochum abgeschlossen und soll sich während seines Studiums nie mit einer Frau gezeigt haben. Er war oft in Köln um Freunde zu treffen die er in der Matrix kennengelernt hatte.

Connection 3 Datensuche 9

Obwohl Vanessa Gleason sehr attraktiv ist und über einiges an Geld verfügt war Johannes nicht begeistert. Er hat sein Leid in der Matrix geklagt und wollte nicht dem Willen seines Vaters folgen. Zwar hatte er der Verlobung zugestimmt, doch suchte er nach einem Ausweg. Vor einigen Tagen ist er in den Plex aufgebrochen, weil ein Freund mit Namens Tim23 ihm sagte, dass er ihm helfen will.

Connection 4 Datensuche 12

Johannes hat immer wenn er im Plex war den Club „Larissa“ in Köln besucht. Der Club ist für seine wilden Partys in der Szene bekannt und beliebt. Hier wird geachtet, dass die Leute entsprechend unter sich sind und Spaß haben können.

Co-Master Flash

Connection: Showbiz, Clubbesitzer, Nachtschwärmer

Connection 1 Datensuche 3: Co-Master Flash ist der Name eines DJs. Er ist in der Schwulenszene aktiv und macht Musik im Stil des Nippon Glam und Chansons. Er ist bei einem kleinen Label aus Ratingen, den „James Sisters“ unter Vertrag.

Connection 2 Datensuche 6: Er ist seit 2064 aktiv, kurz nach dem Crash hat der heute 25 Jährige Norm angefangen auf Partys in der Schwulenszene aufzulegen und wurde dann später unter Vertrag genommen. Er sieht sich als Künstler und ist eine richtige Diva. Er hat in der Szene einige Kontakte, aber ist außerhalb der Szene so gut wie unbekannt.

Connection 3 Datensuche 9: Co-Master Flash ist immer aktiv auf Partys zu finden. Wenn er nicht auflegt geht er raus um zu feiern. Er hat einen Freund einen jungen Elfen den er während eines seiner Auftritte kennengelernt hat. Flash trägt immer ein schrilles Outfit und kauft gerne Designerkleidung vom Modedesigner Prometheus. Dafür gibt er eine Menge Geld aus. Er hat morgen einen Auftritt im Club Rosenstolz.

Connection 4 Datensuche 12: Sein Klamottenfimmel ist eine regelrechte Manie. Er soll sich dafür sogar verschuldet haben. Jedenfalls sucht er immer nach Möglichkeiten an Geld zu kommen.

Gambler’s Paradise

Connection: Mafiamitglied, Shadowrunner, Clubbesitzer, Schieber, Zuhälter

Connection 1 Datensuche 3: Das Gambler’s Paradise liegt in Duisburg im Laufhausviertel an der Vulkanstraße 17-19. Es ist ein Spielcasino. Das zweistöckige Gebäude liegt zwischen Sex-Shops und man kann hier entsprechend gut sein Geld verspielen. Es ist eigentlich ein typisches kleineres Casino was man auch überall sonst findet. Es hat rund um die Uhr geöffnet.

Connection 2 Datensuche 6: Die Gasperis haben hier ihr Gebiet. Das Paradise wird von ihnen genutzt um Geldwäsche zu betreiben und Kontakt zur Schattenszene aufrecht zu halten. Hier werden außerdem von den Italienern noch andere Geschäfte betrieben.

Connection 3 Datensuche 9: Das Casino wird auch gerne von  Schmidts genutzt um hier sich mit Runnern zu treffen. Die Sicherheit des Casino ist recht gut. Man macht hier aber keinen Ärger da es ein offenes Geheimnis in der Szene ist, dass die Mafia hier das Sagen hat.

Connection 4 Datensuche 12: Der Laden wird gerne von Schmidts genutzt um hier sich hier mit Klienten zu treffen. Auch nutzen Schieber den Laden als neutrales Gebiet um sich hier mit dem Segen der Italiener ihren Geschäften nachzugehen.

Cosmic

Connection: Schieber, Shadowrunner, Mr. Johnson,

Connection 1 Datensuche 3: Cosmic ist eine Informationsschieberin im Plex. Sie gehört zu den besten in der Region. Es gibt fast nichts, was sie nicht weiß. Sie ist eine Elfe tritt jedoch nicht selbst in Kontakt mit ihren Klienten. Dies macht  sie durch einen festen Mittelsmann.

Connection 2 Datensuche 6: Sie ist recht scheu. Ihre Spezialität sind das organisieren von Gebäudeplänen und auch neue gut gefälschte SINs. Sie verlangt dafür aber auch entsprechende Preise. Jedoch kann man sich sicher sein, dass sie nicht im Netzwerk des Drachen steckt.

Connection 3 Datensuche 9: Ihr Mittelsmann ist ein Troll. Sie nutzt ihn um mit den Kunden in Kontakt zu treten. Weiterhin nutzt sie tote Briefkästen in der Matrix und im RL um dort ihre Geschäfte abzuwickeln.

Connection 4 Datensuche 12: Der Troll ist dadurch zu erkennen, dass er immer einen teuren Anzug trägt. Er wirkt ganz unscheinbar wenn man es für einen Troll so sagen kann. Was auffällt ist, dass er eine Brille trägt. Aus irgendwelchen Gründen kann er keine Cyberware vertragen.

Locations

Gambler’s Paradise

Das Gambler’s Paradise ist ein Casino in Duisburg im Laufhausviertel. Es ist ein typisches Casino inmitten von Sexshops und anderer Locations. Es ist rund um die Uhr geöffnet. Hier können Leute ihr Geld verspielen. Die Mafia hat den Laden fest in ihrer Hand. Der Laden wird auch gerne von Schmidts und Schiebern als Treffpunkt genutzt.

Larissa

Das Larissa ist ein Club in Köln wo sich die Leute aus der Schwulenszene austoben können. Es gibt hier männliche GoGo Tänzer welche die Menge einheizen. Die Getränke sind recht teurer und es gibt hier einen Darkroom wo sich entsprechende Paare zurückziehen können um unter sich zu sein oder sich mit gleichgesinnten Treffen können.

Rapunzel

Das Rapunzel liegt in Köln Neumarkt. Es ist ein angesagter Club der sehr edel eingerichtet ist. Die Türsteher achten darauf, dass man entsprechend angezogen ist und Frauen wird in der Regel wenn sie nicht zur Szene passen der Eintritt verwehrt. Die Getränke sind dem aktuellen Trend unterworfen und recht teuer. Der Laden richtet sich an ein schwules Publikum welches der Mittelschicht bis Oberschicht angehört.

Rosenstolz

Das Rosenstolz ist ein Club in Essen, der im Stil der 40iger Jahre des 20sten Jahrhunderts eingerichtet wurde. Es wird hier Musik gespielt die zur schwulen Szene passen. So hört man hier auch eine Menge Chansons. So wird hier Musik von Chantal Laroche, Zoé Bellerose und Piaf gespielt.  Hier treffen sich Leute des Noveau Retro Stils.

NPC

Herr Schmidt

Rasse: Mensch

K 2 G 3 R 3 S 2 C 5 I 5 L 4 W 4 EDG 3 Ess 6 INI 8 ID 1 ZM 10

Aktionsfertigkeiten: Computer 4 Datensuche 3 Einschüchtern 2 Gebräuche (Konzern) 4 (6) Pistolen 3 Überreden 4 Verhandeln 5 Wahrnehmung 3

Wissensfertigkeiten: Konzernfinanzen 3 Konzerngerüchte 6, Psychologie 5, State of the art Technologien 3

Ausrüstung: Actioneer Geschäftskleidung [5/3], Komlink (St. 5)

Türsteher

Rasse: Ork

K         6          G 3      R 3      St 6 C 1 I 2 L 1 W 2 EDG 1  ESS 6  INI 5   ID 1 ZM 11/9

Fertigkeiten:

Ausweichen 2, Einschüchtern 3, Gebräuche (Syndikat) 2, Nahkampf FG 2, Pistolen 2

Wissensfertigkeiten:

Billiger Synthahol 3, Straßengerüchte 3

Ausrüstung: Panzerjacke (8/6)

Waffen: Beretta 101T (leichte Pistole)  Sch  4K PB             – Modi HM     RK  –   Muni  12 (s)

Teleskopschlagstock (Knüppel) Sch (STR/2+1)

Sicherheitsleute Casino

Rasse: Mensch

K 3 G 5 R 4 S 3 C 3 I 4 L 3 W 4 Ess 6 INI 8 ID 1 ZM 10

Fertigkeiten: Ausweichen 3, Einschüchtern 3, Feuerwaffen-Fertigkeitsgruppe 4, Klingenwaffen 3, Waffenloser Kampf 3

Ausrüstung: Gefütterter Mantel [6 / 4] , Komlink (Gerätestufe 3)

Waffen: Ceska Black Scorpion (Automatikpistole)  Sch: 4K PB – Mod HM/SM RK (1) Muni 35 (s)

Messer: Reich 1 Sch: (STR/2+1) PB –

Saeder-Krupp Konzerngardist

Rasse; Mensch (Professionalitätsstufe 4)

K 4 G 5 R 4 (5) S 3 (4) C 4 I 5 L 3 W 4 EDG 4 Ess 2,2 INI 9 (10) ID 1 (2) ZM 10

Panzerung: Panzerjacke + Dermalpanzerung St 2(10/8)

Aktionsfertigkeiten: Athletik-Fertigkeitengruppe 3, Bodenfahrzeuge (Auto) 3 (5), Einschüchtern (Verhör) 2 (4), Flugzeuge (Fernsteuerung) 2 (4), Gebräuche 3, Infiltration 2, Knüppel (Schlagstock) 3 (5), Pistolen (Halbautomatik) 4 (6), Schnellfeuerwaffen (Maschinenpistolen) 4 (6), Waffenloser Kampf 2, Wahrnehmung (Sehen) 4 (6),

Wissensfertigkeiten: Gesetze 2, Ortskenntnis Saeder-Krupp Niederlassung 4, Personenkontrollen 4, Saeder-Krupp Konzernpolitik 2, Sicherheitstaktik 3, Verbrecher-Treffpunkte 2

Bodytech: Cyberaugen St. 3 (mit Infrarotsicht, Restlichtverstärkung, Sichtverbesserung 3, Sichtvergrößerung, Smartlink) Cyberohren (St. 2) (mit Audioverbesserung, Richtungsdetektor, Selektiver Geräuschfilter St. 3), Dermalpanzerung St. 2, Reflexbooster 1, Muskelverstärkung 1

Ausrüstung: Handschellen (Metall) 10 Handschellen (Plastik) , Komlink (Gerätestufe 5) Panzerjacke, Taschenlampe

Programme: Analyse 5, Befehl 5, Säubern 5, Verschlüsslung 5

Waffen: Betäubungsschlagstock (Knüppel), RW 1, Sch 6 G(e), PB ½

Walter Secura (schwere Pistole) Sch: 5K, PB -1, HM/SM/AM, RK 2 (3), 20 (s)


[1] GRW S. 357 Probe Geschicklichkeit und Intuition Tarnmodifikatoren werden zur Hälfte eingerechnet

[2] Soziale Modifikatoren GRW S. 158

[3] Carlos hat Verhandeln 3 Charisma 4

[4] GRW S. 215

[5] Reiseführer in die Schatten 7. Farbseite

[6] Rhein-Ruhr Megaplex S. 174f

[7] Rhein-Ruhr Megaplex S. 78

[8] Ebd. S. 80

[9] Vernetzt S, 77

[10] Rhein-Ruhr-Metroplex S. 136

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Shadowrun abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s