Shadowrun: Ein Einstiegsabenteuer

Zusammenfassung

Die Runner werden gerufen um eine Hausbesetzerszene gegen eine Räumung zu verteidigen. Ein Konzern will die Gegend räumen damit dort eine neue Einkaufs- und Erlebnismeile in Bochum errichtet werden kann.

 

Einleitung

Die Runner sollen sich mit Frau Schmidt treffen. Frau Schmidt erwartet sie am Mittwoch um 21 Uhr in der linken Szene Bar „Tolstoi“ in Altenbochum. Frau Schmidt ist eine junge Frau Ende zwanzig und ein Mensch. Ihr Name ist Alexandra Michels. Sie trägt ausgefranzte Kleidung und hat bunte Haare. Sie sieht wie ein Punk aus. Sie sagt, dass es Probleme mit der Räumung eines von einem linken Künstlerkollektiv besetzen Haus in Altenbochum gibt. Die Firma „Bau Fix GmbH“ will es dort abreißen. Der Investor Frank Malcher will die ganze Gegend aufkaufen um dort neue Eigentumswohnungen und eine Erlebnisgastronomie errichten. Die Anwohner aus Altenbochum wehren sich dagegen. Sie haben sich zusammen geschlossen und eine Bürgerinitiative „Altenbochum sagt Nein!“ gegründet.

Sie will, dass die Runner etwas finden dass die Pläne im Bezug auf Altenbochum auf Eis gelegt werden sollen. Sie bietet den Runnern 4.000 Euro an wenn sie den Auftrag annehmen. Sie sagt dass sie mehr nicht haben, aber dass die Leute in Altenbochum den Runnern etwas schulden werden.

Zwischenspiel

Wenn die Runner sich umschauen sehen sie, dass einige Stiernacken den Laden betreten. Ihr Schmidt sagt, dass diese Leute sicher Ärger machen sollen. Es ist im Viertel zu einigen Problemen mit einigen auswärtigen Leuten gekommen. Die Stiernacken, es sind fünf Leute beginnen in der Bar herum zu pöbeln. Sie scheinen auf Ärger aus zu sein.

Wenn die Runner die Schlägerei überstanden haben, können sie feststellen, dass die Orks zur Gang „Evil Scouts“ gehören. Es ist eine kleine Gang, die in Bochum Hamme sitzt. Sie sollen hier in Altenbochum das Viertel ein bisschen aufmischen. Die Ganger wenn sie verhört werden sagen aus, dass sie Geld dafür bekommen haben, wenn sie den Leuten hier das Leben etwas schwerer machen sollen. Sie haben von einem gewissen Patrick dafür einiges an Geld bekommen. Mehr weiß aber ihr Gangboss Uwe. Der ist meistens im Dönerladen „Ali Baba“ im Bochum Hamme.

Ali Baba

Der Laden Ali Baba ist eine typische Dönerbude in Bochum Hamme. Es gibt dort einige Tische die draußen, an dem Wagen stehen. Hier trifft sich die örtliche Kundschaft um zu Essen und ein Bierchen zu trinken. Hier findet sich auch der Gangboss der „Evil Scouts“ Uwe ein um zusammen mit seinen Freunden zu essen und über die Welt zu philosophieren und ihr Viertel „sauber“ zu halten. Meist ist Uwe mit einigen anderen Gangern da. Sie kommen meist gegen 18 Uhr vorbei um dort ihr Essen abzuholen. Uwe und die anderen philosophieren hier gerne herum. Es ist hier immer viel los, da gerade gegen Abend viele Leute hinkommen um ihr Abendessen einzunehmen. Betrieben wird der Laden von Achmed einem türkischen Troll. Uwe ist hier immer mit einigen Freunden zu finden.

Die Runner können nun irgendwie an sein Komlink kommen. Dort finden sie dann heraus, dass Uwe immer wieder Kontakt zu einem Paul hat. Diesen will er übermorgen um 2 Uhr in dem Club „Spin“ in der Bochumer Innenstadt treffen.

Im Spin

Im Spin, schauen die verschiedensten Leute rein. Uwe versucht sich erst einmal mit den verschiedenen Damen die er da trifft etwas anzubandeln und geht dann gegen zwei in eine Sofaecke um sich mit einem Mann in einem schlechtsitzenden grauen Anzug zu unterhalten. Sie reden sehr aufgebracht miteinander. Wenn die Runner in der Lage sind das Gespräch mitzuhören erfahren sie, dass Paul sagt, dass die Gang engagierter in ihren Aktionen sein soll. Schließlich hat man bereits genug in sie investiert. Sie sollen jetzt endlich liefern.

Wenn die Runner Paul verfolgen oder sein Komlink (Gerätestufe 3) verwanzt, können sie feststellen, dass er mit seinen Vorgesetzen einen gewissen Ernst Meier in der Baufix GmbH telefoniert. Sie sagen, dass die Ganger Sprengstoff bekommen sollen um das besetzte Haus aus dem Weg zu räumen. Er soll der Gang eine Adresse nennen, wo sie das Zeug abholen können.

Wenn die Runner Uwe beschatten geht er zu einem Haus in Bochum Hamme. Dort befindet sich das HQ der Gang. Vor dem Haus steht immer ein Ganger und beobachtet, wer in das Haus rein will und wer bitte schön draußen zu warten hat. (Werte identisch mit den fünf Gangern die die Bar auseinander nehmen wollten.)

Im Haus sind etwa 10 Ganger die warten, was sie machen sollen und ihr Gangboss. Der Boss versucht den Mitgliedern über die neusten Pläne die sie haben, zu informieren. Sie sind im zweiten Stockwerk in einer von der Gang beschlagnahmten Wohnung zu finden.

 

Wenn die Ganger ausgeschaltet worden sind und die Runner Beweise haben, dass die Baufix GmbH Sprengstoff hat, können sie diese Informationen veröffentlichen. Dadurch bekommt die Baufix GmbH schlechte Presse, so dass das Projekt eingestellt wird.

Locations

Spin

Das Spin ist ein neuer und doch sehr populärer Nachtclub in Bochumer Bermudadreieck. Es hat vor kurzen aufgemacht und ist sehr edel eingerichtet, Es läuft dort vor allem C-Pop und J-Pop. Die Türsteher lassen nur Leute rein die entsprechend gekleidet sind. Es entwickelt sich gerade zu einem Geheimtipp für Bochumer und Touristen. Öffnungszeiten sind von 23 Uhr bis 8 Uhr morgens. Betrieben wird es von Jessica Dalton einer UCAS Bürgerin.

Tolstoi

Das Tolstoi ist eine schäbige Kellerbar in Altenbochum. Es wird von einem Kollektiv betrieben. Hier finden Lesungen linker Autoren statt. Insgesamt ist es ein Treffpunkt der linken alternativen Szene aus Altenbochum. Es liegt in der Nähe der Kirche in Altenbochum. Das Bier wird von einer örtlichen Brauerei geliefert. Der Besitzer ist Gustav Baum ein älterer Troll der sein ganzes Leben lang in der örtlichen Anarchisten Szene verbracht hat. Hier spielen auch regional bekannte Bands.

Baufix GmbH

Connection 1 Datensuche 3

Die Baufix GmbH sitzt in Dortmund. Es ist ein lokales Bauunternehmen, welches von Bernd Jansen geleitet wird. Die Baufix GmbH hat nun einen Auftrag bekommen, dass sie das Viertel Altenbochum komplett generalsanieren soll.

Connection 2 Datensuche 6

Der Investor Frank Malcher und Bernd Janson sind im selben Kegelklub. Sie arbeiten schon seit längerem in verschiedenen Projekten zusammen. Die Baufix GmbH hat in Sachen schneller und ordentlicher Bauten einen guten Ruf. Früher hieß sie „Müller GmbH“, aber seit dem sie ein Patent auf eine neue Bauweise bekommen haben, haben sie sich ungenannt. Sie haben im Plex einige größere Aufträge an Land gezogen.

Connection 3 Datensuche 9

Die Baufix GmbH hat einige neue Kredite bei verschiedenen Banken aufgenommen. Sie wollen massiv im Plex expandieren und erhoffen sich von der Umgestaltung Altenbochums einen gewaltigen Prestigegewinn. Der Rat der Stadt Bochum unterstützt das Projekt. Sie hoffen so, dass das Viertel aufgewertet wird und so neue Steuereinnahmen generiert werden können. Die linken Parteien wie die USPD sind dagegen, weil sie befürchten, dass die soziale Struktur des Viertels große Schäden davon tragen könnten.

Connection 4 Datensuche 12

Wenn das Projekt scheitern würde dann würde die Baufix GmbH vor einem großen finanziellen Verlust stehen und könnte eventuell übernommen werden.

Evil Scouts

Connection 1 Datensuche 3

Die Evil Scouts sind eine kleine örtliche Gang. Sie besteht vor allem aus Orks. Sie sitzen in Bochum Hamme. Sie haben viele Probleme mit anderen Gangs weil diese nicht den Turf der Scouts anerkennen wollen. Die Scouts beschäftigen sich damit, dass sie kleinere Drogengeschäfte betreiben und ihr Viertel „beschützen“.

Connection 2 Datensuche 6

Die Scouts haben sich in den letzten Jahren mit der von Humanis unterstützen Gang „Fourth Reich“, herumgeschlagen. Inzwischen sind diese Kämpfe abgeflaut. Was auch daran liegen kann, dass vor ein paar Monaten angeblich einige Shadowrunner die Führungsspitze dieser Gang ausgeschaltet haben. Die Scouts wurden in letzter Zeit etwas aufgerüstet und sind nun dabei ihr Gebiet auszudehnen.

Connection 3 Datensuche 9

Wer ihnen die nötigen Gelder und Ausrüstung gibt ist unbekannt. Aber die Scouts sind dabei sich nach Altenbochum auszudehnen. Wieso sie es machen ist unbekannt. Aber sie sind dabei nicht gerade zimperlich. Seltsamerweise legen sie sich stark mit den dortigen Anarchos an, auch wenn es da eigentlich keine Probleme geben sollte.

Connection 4 Datensuche 12

Die Scouts haben wohl von einem Gönner den Auftrag bekommen sich nach Altenbochum auszudehnen. Dieser Gönner hat auch dafür gesorgt, dass das Reich stark geschwächt wurde. Es wird vermutet, dass die Gelder von der Baufix GmbH kommen. Diese könnte auch wie gesagt, dahinter stehen dass die konkurrierende Gang ausgeschaltet wurde.

NPC

Frau Schmidt (unerfahren) (Alexandra Michels)

Rasse: Mensch

K 2 G 3 R 2 S 2 C 3 O 3 L 3 W 3 EDG 2 Ess 6 INI 5 ID 1 ZM 10

Aktionsfertigkeiten: Computer 2, Datensuche 2, Gebräuche  (Straße) 3 (5), Verhandeln 3

Wissensfertigkeiten: Gangpolitik 2, Anarchistische Szene 4

Ausrüstung: P-A Accessoires, Kleidung aus Kohlenstoff-Bor [1/2], Komlink St. 3

Schläger 5x (Ork)

K 7 GES           3 REA  3 STR   6          CHA 1  INT 2   LOG 1  WIL 3   EDG 1 ESS       6          INI 5 ID 1         ZM 12/10

Fertigkeiten:

Bodenfahrzeuge (Motorrad) 2(+2), Einschüchtern 2, Gebräuche (Straße) 3, Knüppel 2 oder Klingenwaffen 2, Pistolen 2, Waffenloser Kampf 2

Panzerung: Lederjacke (2/2)

Waffen: Waffen:

Fernkampfwaffe

Schaden

PB

Modi

RK

Muni

0

-1

-2

-3

Mods

Colt America L36 4K HM 11(s) 0-5 6-15 16-30 31-50

 

Nahkampfwaffe

Gattung

Schaden

PB

R

Mods

Knüppel Knüppel (STR/2+1)K 1

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Shadowrun veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s