Politik: Google vs. Israel

Google vs. Israel so kann man es nun sehen. Die Hardliner in der israelischen Regierung regen sich nun über Google auf. Denn der US Amerikanische Konzern hat nun auf seiner für die palästinensischen Autonomiegebiete nun nicht mehr dies stehen, sondern dort steht jetzt „Palästina“. Israel kritisiert es, da hier in ihren Augen Google Fakten schafft wo doch bitte schön keine zu schaffen sind.

Natürlich hat Googles Wort heutzutage einiges an Gewicht. Der US Konzern beherrscht heute das Internet wie niemand zuvor und ist ein wichtiger Faktor in der Meinungsmache der Weltöffentlichkeit. Israel wird die Entscheidung von Google auch aus dem Grund nicht schmecken, da es so für eine allgemeine Gewöhnung an einen palästinensischen Staat eintritt und so der Welt eine neue Perspektive bietet. Nur was will Israel machen? Sollen sie wie China vorgehen und Google boykottieren? Israel ist im Nahen Osten ein militärischer Riese doch ökonomisch auf globaler Ebene und als Markt einfach nur ein Zwerg, Und es gibt kein Gesetz in den USA welches einer Firma verbietet einen Markt so zu nennen, wie sie es für richtig halten. Der Staat hält sich auch dank der US Amerikanischen Freunde Israels den Republikanern sehr zurück wenn es um Entscheidungen durch Firmen in den USA geht. Die aktuelle israelische Regierung schafft es sich in der Öffentlichkeit durch ihr Verhalten nur Kopfschütteln hervorzurufen und bei vielen einfach nur lächerlich zu machen. Es ist für den Staat Israel nicht wirklich eine gute PR. Aber die aktuelle Regierung lebt anscheinend nach dem Motto: „Ist der Ruf erst ruiniert…..“ Schade Kadima hätte eine neue Chance sein können. Da ist sehr viel Hoffnung enttäuscht worden und der politische Neuanfang in Israel mit der Partei nach einigen Jahren grandios gescheitert. Dabei ist es nicht Schuld der israelischen Bevölkerung die die Partei massiv unterstützt hatten, sondern an der Korruption und Unfähigkeit von Israels aktueller politischen Elite.

Dafür meldet sich Israel jetzt im Syrischen Bürgerkrieg. Israel hat jetzt Angriffe auf Syrien durchgeführt und die Hisbollah hat Angekündigt Assad zu unterstützen. Es bleibt also weiterhin turbulent im Nahen Osten. Und auch wenn für die USA mit dem Einsatz von Chemiewaffen eine rote Linie überschritten wurde, scheint Präsident Obama noch zurück zu weichen und die USA intervenieren (noch) nicht in den Konflikt. Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik, Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Politik: Google vs. Israel

  1. alphachamber schreibt:

    Interessanter Blog.

    • japan001 schreibt:

      Danke ich versuch hier eine Reflektion des politischen Geschehens zu bringen und nebenbei eine Plattform für meine Sachen zum Rollenspiel Shadowrun zu haben.

  2. Pingback: Bushido und der Konflikt im Nahen Osten | Ein Blog über den Wahnsinn der Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s